Thema: Sachsenbad

Antrag auf Bürgerforum zur Zukunft des Sachsenbades im Rathaus übergeben

Nach der erfolgreichen Unterschriftensammlung für ein Bürgerforum hat Heidi Geiler, Vertreterin der Bürgerinitiative „Endlich Wasser ins Sachsenbad“ und Vorsitzende des Vereins ProPieschen heute den Antrag auf Durchführung eines Bürgerforums für das ehemalige Sachsenbad an Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) übergeben. Auf dem Bürgerforum können Bürgerinnen und Bürger mit Mitgliedern des Stadtrates und dem Oberbürgermeister zur gegenwärtigen Situation des Sachsenbades und dessen Zukunft diskutieren und eine Bürgerempfehlung formulieren. Diese wird dann dem Stadtrat zur Entscheidungsfindung vorgelegt. Der Antrag auf Durchführung eines Bürgerforums bewirkt zudem, dass der Stadtrat die Bürgerempfehlung abwarten muss. Es gibt eine Sperrfrist von zehn Wochen bis zu einer  Abstimmung im Stadtrat.

„Ich freue mich sehr, dass mit diesem Antrag das Thema Bürgerbeteiligung Fahrt aufnimmt und die Bürgerbeteiligungssatzung mit Leben gefüllt wird“, erklärte Hilbert. Das ehemalige Sachsenbad und dessen Zukunft liege vielen Dresdnerinnen und Dresdner am Herzen. Das Bürgerforum ermögliche nun, das Thema öffentlich zu diskutieren und Meinungen auszutauschen, fügte er hinzu.

Pieschens Grünen-Stadträtin Kati Bischoffberger begrüßte, dass die Einwohner die Möglichkeiten für mehr Beteiligung aufgreifen. „Wir freuen uns darauf, dass immer mehr Bürger und Bürgerinnen von der Beteiligungssatzung erfahren und beginnen, sie zu nutzen“, sagte sie. Die Landeshauptstadt Dresden wird jetzt die Unterschriften sowie die formale Richtigkeit der Einreichung des Antrages prüfen. „Anschließend verständigt sich Oberbürgermeister Dirk Hilbert mit der Vertrauensperson Heidi Geiler über das weitere Vorgehen sowie über den Termin für das Bürgerforum. Laut Bürgerbeteiligungssatzung muss das Bürgerforum innerhalb von sechs Wochen nach Rücksprache zwischen dem Oberbürgermeister und der Vertrauensperson stattfinden“, erläuterte ein Rathaussprecher.

Nach dem Bürgerforum wird es noch eine Einwohnerversammlung geben. Das hatte Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) bereits im Interview mit dem Onlinejournal Pieschen Aktuell angekündigt.

Eine Meinung zu “Antrag auf Bürgerforum zur Zukunft des Sachsenbades im Rathaus übergeben

  1. Vieira de Souza 12. September 2020 at 15:47 -

    Ich würde mir sehr wünschen wenn das Sachsenbad wieder aufmacht . Weil früher konnten die Kinder aus der Kita dort schwimmen lernen und und mussten nicht so einen weiten Weg zur schwimme machen wie jetzt. Und für die Kitas oder Schulen in pieschen und Umgebung wäre es es super wenn es sowas wieder ihr gebe.