Thema: Kommunalwahl 2019

wahlen rathäuser

Wahlbeteiligung in Dresden um 14 Uhr bei 44,8 Prozent – Erste Ergebnisse gegen 19 Uhr

44,8 Prozent der rund 440.500 Wahlberechtigten in Dresden haben bis 14 Uhr ihre Stimme abgegeben. Eingerechnet sind hier auch die 19,2 Prozent, die bereits per Briefwahl abgestimmt haben. Im Mai 2014 – auch damals fanden Europawahlen und Kommunalwahlen an einem Tag statt, waren es etwa fünf Prozent weniger. Um 12 Uhr lag die Wahlbeteiligung mit 35,5 Prozent ebenfalls höher als vor fünf Jahren.

Landesweit lag die Beteiligung an der Europawahl nach Angaben der Landeswahlleiterin bei 31,9 Prozent. Großer Andrang herrschte zitweise auch in den 33 Wahllokalen im Stadtbezirk Pieschen. Auf Twitter und bei Facebook wurde von Wartezeiten bis zu 45 Minuten berichtet.

Mit ersten Ergebnissen aus der Auszählung der Europawahl wird gegen 19 Uhr gerechnet. Erste Resultate zur Wahl des neuen Stadtrates werden laut Rathaus frühestens ab 20 Uhr vorliegen. Das vorläufige Endergebnis für Dresden ist nicht vor 24 Uhr zu erwarten. Erst nach der Auszählung der Stadtratswahl widmen sich die Wahlvorstände den Stimmzetteln zur Wahl der Stadtbezirksbeiräte.

Ab 20 Uhr öffnet das Dresdner Rathaus für interessierte Bürgerinnen und Bürger. Sie können dort die öffentliche Präsentation der vorläufigen Wahlergebnisse verfolgen. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) wird die Veranstaltung um 21 Uhr eröffnen und vor Ort sein. Geplant ist zudem eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Stadtratsfraktionen. Politikwissenschaftler Hans Vorländer von der TU Dresden wird die Wahlergebnisse aus Expertensicht einordnen.

 

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.