Klingerstraße Kastanienpark

Klingerstraße in Übigau: Erste Wohnungen in ehemaliger Kaserne Anfang 2020 fertig

Die ersten Wohnungen in den ehemaligen Kasernen in der Klingerstraße in Übigau sollen Anfang 2020 bezugsfertig sein. Bauherr ist das Unternehmen Grothe Immobilien aus Görlitz. „Wir sanieren drei der vier Häuser. Das Gebäude neben dem DRK an der Werftstraße wird durch eine andere Firma verkauft und dann voraussichtlich auch saniert“, erklärte Geschäftsführer Hagen Grothe im Gespräch mit dem Onlinejournal Pieschen Aktuell.

Klingerstraße Kastanienpark Haus 4

Haus 4 steht an der Ecke Klingerstraße / Scharfenberger Straße. Foto: W. Schenk

Die 76 Wohnungen, zwischen 40 und 130 Quadratmetern groß, sind alle an Kapitalanleger verkauft und werden vermietet. „In die Häuser 3 und 4 sollen zum 1. Januar 2020 die ersten Mieter einziehen, für Haus 2 haben wir uns den 31. März als Fertigstellungstermin vorgenommen“, sagte Grothe. Alle Wohnungen hätten eine Fußbodenheizung und vereinzelt bereits eine Einbauküche. Darüber hinaus gehörten Terrasse, Balkon oder Loggia und bei entsprechender Größe der Wohnung auch ein Gäste-WC zur Ausstattung.

Klingerstraße Kastanienpark Haus 3

Auflagen vom Denkmalschutz gab es für die Fassaden – wie hier am Haus 3. Foto: W. Schenk

Für jede Wohnung sei ein Stellplatz eingeplant. Für Fahrräder gebe es in den Häusern und außerhalb Abstellflächen. Auch eine Ladestation für Elektroautos gehöre zur Infrastruktur im Außenbereich, der bis Ende April 2020 fertig gestellt werden soll. Grothe Immobilien wird später für die Eigentümer der Wohnungen in den Häusern 2, 3 und 4 die Verwaltung übernehmen und sich auch um die Vermietung kümmern.

Die Anwohner der Klingerstraße profitieren in den nächsten Jahren von einem Beschluss des Stadtbezirksbeirates zur Baumpflanzung. Auf der Westseite – also vor den ehemaligen Kasernen – sollen im Herbst 32 Hopfenbuchen gepflanzt werden. Einschließlich der vorbereitenden Maßnahmen und des Pflegeaufwandes für ein Jahr hat das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft dafür 73.600 Euro veranschlagt.

Klingerstraße Kastanienpark Haus 2

Die Wohnungen im Haus 2 werden Ende März 2020 an die Mieter übergeben. Foto: W. Schenk

Die Auflagen der Denkmalschutzbehörde für die zwischen 1914 und 1918 als Kasernen errichteten Häuser hätten sich vor allem auf die Fassaden und den Dachbereich bezogen, erklärte der Bauherr und fügte hinzu. „Wir sanieren seit 1996 in Görlitz, Dresden und Leipzig denkmalgeschützte Häuser. Jedes Haus hat seinen persönlichen Charme, aber auch seine eigenen Herausforderungen. Eine Sanierung alter Häuser bleibt nie ohne Überraschungen.“ In zwei Monaten will Grothe Immobilien eine Musterwohnung auf der Baustelle zur Besichtigung freigeben und plant bereits Tage der offenen Tür. Diese sollen am 31. August (10 bis 16 Uhr) und 1. September (10 bis 12 Uhr) stattfinden.

In den Kasernen war bis zu seinem Abzug 1993 das 68. Selbständige Pontonbrücken-Regiment stationiert, das zur 1. Gardepanzerarmee der Roten Armee gehörte. Eine ausführliche Chronik über die Geschichte des ehemaligen Kasernengelände bis zum Jahr 2016 findet sich bei Dresden Übigau. Auf dem Areal zwischen den denkmalgeschützten Kasernen und dem Gartenmarkt investiert seit Juni 2017 die Columbus Dresden Gmbh in den Bau von vier neuen Häusern mit 94 Wohnungen. Die ersten Wohnungen wurden im Februar 2019 bereits bezogen.

2 Meinungen zu “Klingerstraße in Übigau: Erste Wohnungen in ehemaliger Kaserne Anfang 2020 fertig

  1. Gibt es da Informationen bzgl. des Bauträgers? In den vergangenen Monaten ist ja nicht viel passiert und nun geht es auf einmal weiter..,.

Das könnte Sie auch interessieren …

Quad in Altpieschen gestohlen

In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte ein 12 Jahre altes Quad Stinger von der Straße Altpieschen gestohlen. Der Zeitwert des Fahrzeuges >>>

Elberadweg zwischen Autobahnbrücke und Altkaditz wird zeitiger fertig als geplant

Noch baut die Stadt am Kaditzer Elberadweg. Ende November soll die Eröffnung stattfinden (Pieschen Aktuell berichtete). Doch nun verkünde >>>

„Heimatgeschichten“ über den Stadtteil Neudorf – neue Veranstaltungsreihe im Café Brix

Eine neue Veranstaltungsreihe beginnt am 19. September im Café „Brix“. „Heimatgeschichten“ – diese >>>

„Michael, wir brauchen Sand“ – 50 Kinder bringen Leben in die Kulturwerkschule

Vier Wochen nach dem Start der Kulturwerkschule Dresden ist fast schon Alltag eingezogen. Die fünfzig Kinder haben das alte Schulgebäud >>>

Zehn neue Wohnungen entstehen an der Ecke Moritzburger Straße / Konkordienstraße

An der Ecke Konkordienstraße / Moritzburger Straße entstehen zwei Mehrfamilienhäuser mit zehn Wohnungen. Im Erdgeschoss des Eckhauses >>>