Thema: Stadtbezirksbeirat

Klingerstrasse Luftbild Haschenz 2009

Stadtbezirksbeirat bewilligt 120.400 Euro für Pflanzung von 44 Bäumen

Zum ersten Mal haben die Stadtbezirksbeiräte gestern im Pieschener Rathaus Mittel aus dem neuen Stadtbezirksbudget verteilt. 535.350 Euro stehen für das Jahr 2019 zur Verfügung. Die Mittel können für die Förderung von Vereinen, die Pflege des Ortsbildes oder für die Durchführung von Veranstaltungen und Stadtteilfesten und die Traditionspflege verwendet werden. Sie können aber auch für die Pflege und Instandsetzung von Park- und Grünanlagen eingesetzt werden.

So sprach sich der Stadtbezirksbeirat mit großer Mehrheit dafür aus, die Anpflanzung von Bäumen in der Klingerstraße und in der Kopernikusstraße mit 120.400 Euro zu unterstützen. Auf der Westseite der Klingerstraße sollen im Herbst 32 Hopfenbuchen gepflanzt werden. Einschließlich der vorbereitenden Maßnahmen und des Pflegeaufwandes für ein Jahr hat das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft dafür 73.600 Euro veranschlagt. In der Kopernikusstraße sollen Planung, Standortvorbereitung und Pflanzung von 12 Bäumen 46.800 Euro kosten. In der Diskussion äußerten mehrere Beiräte ein gewisses Unbehagen über die Höhe der Summe. Immerhin ein Fünftel des Gesamtbudgets für den Stadtbezirk käme damit den Anwohnern an den beiden Standorten zugute. Da jedoch keiner der Beiräte ein Interesse daran hatte, Mittel am Jahresende ungenutzt zurückzugeben, stimmte man letztlich zu.

Begünstigt wurde die Abstimmung auch durch den Umstand, dass bisher erst zwei Anträge von Vereinen auf Förderung vorliegen. So bewilligte der Stadtbezirksbeirat einen Zuschuss von 750 Euro für ein Projekt der Outlaw gGmbH im Kinder‐ und Jugendhaus Emmers, bei dem mit den Kooperationspartnern Stadtverband der Gehörlosen Dresden und Gehörlosensportverein Dresden der Workshop „Parkour inklusive“ durchgeführt werden soll. Trainiert wird hier mit den Betroffenen das Überwinden von Hindernissen im urbanen oder natürlichen Raum.

Einen Zuschuss von 10.000 Euro erhält die Musikschule Goldenes Lamm für die Vorbereitung und Durchführung ihrer Jubiläumsveranstaltung zum zehnjährigen Bestehen. Geplant ist, „das Sommerkonzert und die Tanzshow miteinander zu vereinen und auf der großen Bühne im Alten Schlachthof zu einem kurzweiligen Abend verschmelzen zu lassen. Möglichst viele der aktuell 1.000 Musik‐ und Tanzschüler sollen gemeinsam mit ihren Lehrern in einem Orchester, einer Band, im Chor, als Solobeitrag zu erleben sein. Gleichzeitig zeigen die Tanzgruppen dazu ihre Choreographien“, heißt es in der Beschreibung des Projektes, für das insgesamt 43.000 Euro veranschlagt sind.

Im Rahmen des Dresdner Bankkonzeptes sollen an drei Standorten Bänke aufgestellt werden. Die dafür nötigen 3.000 Euro wurden ebenfalls bewilligt. Neue Bänke werden in etwa sechs Monaten an der Industriestraße/Ecke Boxdorfer Straße, an der Weixdorfer Straße/Ecke Boxdorfer Straße und an der Boxdorfer Straße/Ecke Volkersdorfer Straße zum Sitzen einladen.

2 Meinungen zu “Stadtbezirksbeirat bewilligt 120.400 Euro für Pflanzung von 44 Bäumen

  1. So richtig verstehe ich nicht, wo es auf der Klingerstraße einen Bedarf an neuen Bäumen gibt?
    Wäre also schön, Herr Schenk, wenn sie das noch ein mal näher erläutern könnten. Wer hat das beispielsweise beantragt?
    Zudem zeigt das Bild zum größten Teil, die damalige Baustelle, des Katastrophenschutzamtes, an der Scharfenberger Str. Der rechte Teil zeigt zwar auch die Klingerstraße und die ist eigentlich recht Grün und das hat sich auch nicht großartig verändert.

    Der Paul