Vinoalma 1304 Partner

Vino & Alma: Spanische Weine und Delikatessen in der Großenhainer Straße

Ein neues Geschäft für spanische Weine und Delikatessen hat am Freitag auf der Großenhainer Straße seine Eröffnung gefeiert. Vor vier Monaten hat Geschäftsführer Martin Müller sein Vino & Alma dort eröffnet. „In der nächsten Woche sollen Webseite und Onlineshop starten. Das war für uns ein schöner Anlass, jetzt mit unseren Kunden zu feiern“, sagte er. Hinter dem studierten Forstwissenschaftler und Weinliebhaber, der in Trachau groß geworden ist, stehen viele Familienmitglieder, die helfen.

Vinoalma 1304 Front

Gut zu sehen an der Großenhainer Straße. Foto: W. Schenk

Sein Vater hat bei der Einrichtung des Geschäfts fleißig mit angepackt. Lebensgefährtin Anna Gost ist Spanierin und Spanischlehrerin. Sie hilft im Laden, wann immer sie kann. Annas Bruder Jordi Gost kümmert sich um die Webseite, den Onlineshop und das Onlinemarketing. Ihr Vater hat den Draht zu Pedro Chamorro aus Madrid hergestellt. Beide kennen sich gut, weil sie schon zusammen gearbeitet haben. Chamorro, der heute extra zur feierlichen Eröffnung angereist war, verfügt über ein weit verzweigtes Kontaktenetz zu Weinbauern in allen Regionen Spaniens.

„Genau damit wollen wir uns von anderen Anbietern unterscheiden“, erzählt Martin Müller. In den Regalen seines Vino & Alma sollen aus jeder der Weinanbauregionen wenigsten drei verschiedene Weine lagern. Im wöchentlichen Wechsel können sie auch verkostet werden. „Wir haben eine Wochenkarte mit sechs oder sieben offenen Weinen“, sagt er.

Vinoalma 1304 Martin Mueller

Martin Müller: Aus jeder Region wollen wir mindestens drei Weine präsentieren. Foto: W. Schenk

Die Kunden könnten auch einfach nur auf ein Glas Wein vorbeischauen, plaudern, die neuen Angebote studieren, sich beraten lassen oder den typischen spanischen Schinken testen. Er selbst sei Liebhaber der Weine aus den Anbaugebieten Jumilla und Bullas in der Region Murcia. „Die Winzer dort machen moderne Weine, nicht so schwer, eher fruchtig“, erklärt er. Gern überzeugt er seine Kunden auch davon, dass die Spanier auch gute Weißweine herstellen. Immerhin würden die entsprechenden Trauben auf etwa der Hälfte der gesamte Anbaufläche wachsen.

Das Geschäft in der Großenhainer Straße 117 stand drei Jahre lang leer, davor war hier ein Blumenladen eingemietet. „Wir fühlen uns wohl in der Nachbarschaft eines Supermarktes und einer Drogerie. Das zieht viele Kunden an“, sagt Müller. Und für die vielen Menschen in den vorbeifahrenden Autos, Bussen und Straßenbahnen sei man gut sichtbar.

Service:

Vino & Alma
Großenhainer Straße 117
Montag bis Freitag von 11 bis 20 Uhr, Sonnabend von 11 bis 19 Uhr
der Onlineshop wird demnächst freigeschaltet

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Gestohlen und zurückgebracht – Plastik „Stehender Jüngling“ an neuem Standort im Städtischen Klinikum in Trachau

Die Plastik „Stehender Jüngling“ hat einen neuen Platz erhalten. Zwischen den Häusern Industriestraße 35 und 37 steht >>>

Hereinspaziert! Hinter den Kulissen des Circus Monaco

Der Zirkus ist in der Stadt! Immer noch löst der Ruf einen abenteuerlichen Schauer aus. Zirkus – das ist der Duft von Sägespänen, >>>

„Was haben Sie über Pieschen zu erzählen?“

Letzte Woche war es soweit. Nach der Premiere auf den Hufewiesen im August zog UNDINE nun erstmals durch Pieschen. Es begann auf dem Platz >>>

Oberschule Pieschen erstmals als „Digitale Schule“ ausgezeichnet

Am 1. Oktober wurde die Oberschule Pieschen im Rahmen der Initiative „MINT Zukunft schaffen“  im Sächsischen Kultusministerium neben >>>

Heiße Saison für Nepple

Das pinke Pieschner Power-Team von Nepple hat die Ausnahme-Saison im neuen Quartier gewuppt und sieht einer wohlverdienten Winterpause >>>