Thema: Sachsenbad

Sachsenbad Schild

Erinnerungen an das Sachsenbad – Bürgerinitiative lädt Zeitzeugen ein

Bereits 50 Geschichten mit ihren Erinnerungen an das Sachsenbad haben Zeitzeugen an die Bürgerinitiative „Endlich Wasser ins Sachsenbad“ geschickt. Am kommenden Sonnabend, 18. August, lädt die Sachsenbadinitiative des Vereins Pro Pieschen nun Zeitzeugen in das Stadtteilhaus Emmers in der Bürgerstraße 68 ein. „Wir sind an weiteren Geschichten und Exponaten interessiert“, sagte Heidi Geiler vom Verein Pro Pieschen. Ab 14 Uhr könnten ehemaligen Nutzer und Nutzerinnen des Bades bei Kaffee und Kuchen ihre Geschichten erzählen und sich austauschen. Im kommenden Jahr, zum 90. Geburtstag des Sachsenbades, sollen die Erinnerungen in einer Ausstellung präsentiert werden. Erste Ergebnisse will die Bürgerinitiative zum Tag des Denkmals am 9. September zeigen.

„Gefühlt hat hier halb Dresden Schwimmen gelernt und dabei einiges erlebt: Darbietungen der ‚Goldfische‘, Verabredungen im Wannenbad, Wohlfühlzeiten in der Sauna, kollektives Kegeln und und und … „, hatte Heidi Geiler beim Start der Aktion erklärt.  „Wo auch immer Veranstaltungen zum Sachsenbad stattfinden, würden Erinnerungen wach. So erzählten Dresdner, das die Galerie Treffpunkt war, um Sticker zu tauschen und sich über die neuesten Moden zu besprechen, oder man schätzte anhand des Schornsteinrauches die aktuelle Wassertemperatur ein“, berichtete sie.

Die Bürgerinitiative hat sich nach jahrelangem Ringen mit ihrem Vorschlag durchgesetzt, das Sachsenbad als Gesundheitsbad wiederzubeleben. Eine entsprechende Konzeptausschreibung ist inzwischen auf den Weg gebracht. Auf der Expo Real im Oktober 2018 will die Stadt damit auf Investorensuche gehen.

Service:

WAS: Sachsenbadinitiative lädt Zeitzeugen ein
WANN: Sonnabend, 18. August, 14 Uhr, bei Kaffee und Kuchen
WO: Stadtteilhaus EMMERS, Bürgerstraße 68

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.