Thema: Sachsenbad

Sachsenbad Schild

Stadtrat: Privaten Investor für Sachsenbad als Gesundheitsbad suchen

Der Stadtrat hat sich am Donnerstagabend einstimmig für den Erhalt des Sachsenbades als Gesundheitsbad ausgesprochen. Dafür soll mit einer Konzeptausschreibung ein privater Investor gefunden werden. Die Ausschreibung sieht den Verkauf oder die Vergabe im Erbbaurecht vor. Die Stadt will das Verkaufsprojekt auf der Expo Real vom 8. bis 10. Oktober 2018 in München präsentieren und bewerben. Die Stadträte sprachen sich auch dafür aus, dass die Ergebnisse der Ausschreibung auf einer Bürgerversammlung in Pieschen präsentiert werden. Keine Mehrheit fand dagegen der Vorstoß der Linke-Fraktion, „die denkmalschutzgerechte Sanierung des Sachsenbades im Sinne des Nutzungskonzeptes zu sichern. Damit soll bereits jetzt Vorsorge getroffen werden, falls die Konzeptausschreibung ohne Erfolg bleibt“.

Martin Schulte-Wissermann (Pirat, Linke-Fraktion) betonte, dass das Sachsenbad auch 24 Jahre nach seiner Schließung immer noch präsent sei in der kollektiven Erinnerung. „Es ist ein Denkmal im Kopf. Und es fehlt“, sagte er. Auch wenn es dafür derzeit keine politische Mehrheit gebe, wäre er für eine Sanierung des Bades mit Mitteln aus dem Stadthaushalt. Die jetzige Ausschreibung sei „nicht unser liebster Plan“.

Pieschens CDU-Stadtrat Veit Böhm forderte vom Oberbürgermeister eine Antwort auf die Pläne der Bäder GmbH, einen Badneubau in Klotzsche zu errichten. Dafür gebe es keinen Auftrag des Stadtrates. Die Fortschreibung des Bäderkonzeptes sei noch nicht diskutiert und verabschiedet. Wie soll bei der jetzt bekannt gewordenen Variante der Schwimmflächenbedarf in Pieschen und der Neustadt gedeckt werden, fragte er. Eine Sanierung des Bades mit kommunalen Finanzen lehnte er für seine Fraktion ab. Kati Bischoffberger, Grünen-Stadträtin aus Pieschen, bedauerte, dass es „keine Mehrheit für ein kommunales Bad gibt“. Das Bad sei seit seiner Eröffnung vielfältig genutzt worden und immer ein Ort der Begegnung gewesen. Darum „ist das Bad so tief in den Erinnerungen der Menschen verankert“, sagte sie.

Vincent Drews (SPD) wollte die „Schwarzmalerei“ bei der Suche nach einem Investor nicht teilen. „Es ist den Versuch allemal wert“, betonte er. Die Lenkungsgruppe habe mit der Vorlage des Ausschreibungskonzeptes gute Arbeit geleistet. Er lehnte für seine Fraktion die Sachsenbad-Sanierung aus dem Stadthaushalt ab und erneuerte den Vorschlag, auf dem Areal an der Harkortstraße einen Schwimmhallenneubau zu errichten. Tilo Kießling, Linke-Fraktion, verteidigte den von ihm initiierten Beschluss des Aufsichtsrates der Bäder GmbH, die Geschäftsführung mit der Erarbeitung eines Sachsenbad-Konzeptes zu beauftragen. Ob die städtische Gesellschaft dann nur die Wasserflächen betreibe und für alles andere Partner in der örtlichen Wirtschaft finde, müsste das Konzept erst ergeben.

Eine Meinung zu “Stadtrat: Privaten Investor für Sachsenbad als Gesundheitsbad suchen

  1. Die nachfolgenden Titel städtischer Printmedien (2009-2018) zu Sachsenbadbeiträgen verdeutlichen, unsere Stadtväter legen die Hände nicht bloß in den Schoß, sondern sie sorgen sich schon um die denkmalgeschützte und für den Dresdner Nordwesten so wichtige „Immobilie“:
    Steyer-Stadion und Sachsenbad entstehen neu / Sachsenbad soll trotz höherer Kosten öffnen / Schwimmverband für Sanierung des Sachsenbades / Sanierung des Sachsenbades steht auf der Kippe / Neue Visionen für das Sachsenbad / Rettung bleibt wohl eine Utopie / Dem Sachsenbad droht der Abriss / Ein tragischer Unglücksfall / Die Polizei prüft die Ursache des tödlichen Sturzes / Stadt will das Sachsenbad abreißen / Gibt es jetzt ein neues Sachsenbad? / Pieschener wollen Sachsenbad sanieren / Stadtrat fordert Konzept für Sachsenbad / Sechs Varianten fürs Sachsenbad / Bürgermeister bremst Hoffnung auf Sachsenbad / Sachsenbad soll Gewächshaus werden / Endgültiges Aus für Schule im Sachsenbad / Sachsenbad soll Kreativraum werden / CDU will Sachsenbad verkaufen / 100. 000 Euro für das Sachsenbad / Neue Chance für das Sachsenbad / Sachsenbad könnte von Fördermitteln profitieren / Der Bademeister vom Sachsenbad / Sanierungsexperte Eikerling: Geld für Sachsenbad muss aus dem Stadthaushalt kommen / Beim Sachsenbad bahnt sich was an / SPD schreibt das Sachsenbad ab / Sachsenbad-Petition erfolgreich / Klares Votum: Zukunftsoptionen für Sachsenbad prüfen – Verkauf abgelehnt / Stadtrat verabschiedet umfassenden Prüfauftrag für Sachsenbad / Neubau in Klotzsche oder Sachsenbad? / Pläne fürs Sachsenbad werden bald vorgestellt / Sachsenbad: Stadtverwaltung favorisiert Badnutzung und Gewinnung eines privaten Investors / Das Jahr des Sachsenbads / Aufsichtsrat fordert Beteiligung der Bäder GmbH an Konzeptausschreibung für Sachsenbad / Stadtrat: Privaten Investor für Sachsenbad als Gesundheitsbad suchen. – Denk ich mal: „Was lange währt, wird (endlich) gut!“ – Übrigens feiert 2019 das Sachsenbad ein Jubiläum, denn da ist es ein Vierteljahrhundert geschlossen!!!