Fernwärme in Pieschen: Rehefelder Straße ab 31. Januar bis Ende Mai gesperrt

Ab Montag, 31. Januar, wird die Rehefelder Straße im Abschnitt zwischen der Leipziger Straße und der Mohnstraße voll gesperrt. Die SachsenEnergie beginnt hier mit dem letzten großen Trassenabschnitt beim Ausbau des Fernwärmenetzes in Pieschen, teilte eine Unternehmenssprecherin mit. Auf einer Länge von 230 Metern werden zwei neue Fernwärmeleitungen verlegt und mehrere Häuser an die Fernwärme angeschlossen.

Wie bereits im Mai 2019 werden die Rohre auf der Kreuzung mit der Bürgerstraße unterirdisch verlegt. Straßenbahn und Fahrzeuge können die Bürgerstraße ungehindert weiter nutzen. Bei den Bauarbeiten in der Torgauer Straße waren damals zwei 16 Meter lange Rohre in vier Metern Tiefe unter der Straße und den quer verlaufenden Leitungsrohren Schritt für Schritt hindurch geschoben worden. 2018 hatten die Experten die Leipziger Straße in Höhe Erfurter Straße „durchörtert“, so der Fachbegriff. Die aufwändigste unterirdische Querung war aber der Elbdücker von der Altstädter auf die Neustädter Seite der Elbe.

Während der vollständigen Sperrung der Rehefelder Straße zwischen Leipziger Straße und Mohnstraße bleiben die Zugänge für die Anlieger und den Fußgängerverkehr gesichert, betonte die Unternehmenssprecherin. Parallel zur Baumaßnahme würden weitere Hausanschlüsse für die Fernwärme in der Rehefelder Straße im Abschnitt zwischen der Mohnstraße und der Wurzener Straße verlegt. Dies werde auch in diesem Bereich punktuell zu Einschränkungen führen. Über die konkreten Zeitpunkte würden die Anwohner gesondert informiert. Für Fragen könnten sich Anwohner und Kunden an den Kunden-Service der SachsenEnergie und der SachsenNetze wenden: Telefon 0800 0320010.

Die Verlegung der Fernwärmeleitungen in einigen Abschnitten der Rehefelder Straße war im vergangenen Jahr verschoben worden, weil diese als Umleitungsstrecke während der Bauarbeiten in der Wurzener Straße und in der Großenhainer Straße diente.

Seit 2017 wurden beim Fernwärmeausbau für die Leipziger Vorstadt, Pieschen, Mickten und Kaditz mehr als elf Kilometer neue Fernwärmeleitungen verlegt und in Betrieb genommen. Dabei konnte der jährlich CO2-Ausstoß um 3.500 Tonnen reduziert werden.

  • ANZEIGE

Eine Meinung zu “Fernwärme in Pieschen: Rehefelder Straße ab 31. Januar bis Ende Mai gesperrt

  1. Edgar sagt:

    Wurde im Beitrag nicht erwähnt aber eine Umleitung, davon gehe ich aus, ist ausgeschildert.
    Denn viele fahren von der Rehefelder Straße, vom Wohngebiet Pieschen kommend, links in die Leipziger Straße zur Stadt.
    Dann etwa von der Rehefelder Straße durch die Mohn-, Torgauer-, Bürger-, Oschatzer Straße?
    Der andere Weg in die Stadt über Liststraße und Großenhainer Straße ist ja schon seit längeren und weiterhin durch Straßenbau gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren …

Kunstförderpreis der Landeshauptstadt Dresden 2022 geht an Farbwerk e.V.
Seit 1993 vergibt die Landeshauptstadt Dresden jährlich einen Kunstpreis sowie bis zu zwei Förderpreise an Nachwuchskünstler und Künstlerinnen,
>>>
Gelungener und gescheiterter Raub

Jugendlicher beraubt

Am frühen Dienstagnachmittag gegen 13:35 Uhr haben Unbekannte einen 13-Jährigen auf der Leipziger Straße beraubt. >>>

Gestohlener Kraftstoff und zerstochene Reifen

600 Liter Dieselkraftstoff gestohlen

Am vergangenen Wochenende haben sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmengelände an der Tauberthstraße >>>

CDU Pieschen hat gewählt – Benjamin Kemper neuer Ortsverbandsvorsitzender

Der CDU-Ortsverband Pieschen hat im „Wirtshaus Lindenschänke“ in Altmickten einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Ortsvorsitzender wurde >>>

Orgelstunde in der Markuskirche: Wider die Beklommenheit – Orgelmusik im Mai

Am Donnerstag, dem 19. Mai, erklingen ab 17 Uhr wieder zahlreiche Beweise für die Zauberkraft der Musik. Kantor i.R. Dieter Westenhöfer >>>