Fairteiler Truhe

Neuer Foodsharing Standort: „Teil-Tandem Snacksolotl“ an der Halleschen Straße

In Pieschen gibt es jetzt einen dritten Foodsharing-Standort. Anfang November haben Anwohnerinnen und Anwohner auf dem Platz an Halleschen Straße / Erfurter Straße / Gehestraße eine neue Möglichkeit zum Teilen von Lebensmitteln eingeweiht. Wie an allen anderen Foodsharing-Orten geht es darum, ungewollte und überproduzierte Lebensmittel aus privaten Haushalten sowie von kleinen und großen Betrieben vor dem Weg in die Tonne zu retten und so der Lebensmittelverschwendung entgegen zu treten.

Hinweise der Initiatoren zu den Lebensmittelspenden. Foto: W. Schenk

„Teil-Tandem Snacksolotl“ haben die Initiatoren von „Pieschen bleibt solidarisch“ ihre Konstruktion genannt. Sie besteht aus einer ausrangierten Kühltruhe, die auf einem Gestell zwischen zwei Fahrrädern ruht. Dazu gibt es noch einen Korb für Angebote, die nicht unter Verschluss aufbewahrt werden müssen. „Das Ganze wurde durch eine tolle Künstlerin mit einem freundlich teilendem Axolotl verschönert“, so die Akteure.

Zwei weitere Foodsharing-Standorte befinden sich am Leisniger Platz – dort steht ein Fahrrad mit Lebensmittelbox am Zaun der Treberhife – und im „Mole Spätkauf und Bistro“. Auf der Online-Plattform des Foodsharing-Vereins wird regelmäßig über neue Lebensmittelspenden an den jeweiligen Standorten informiert. Außerdem gibt es beim Messenger-Dienst Telegramm eine Gruppe „Foodsharing Dresden“, in der regelmäßig Informationen ausgetauscht werden können.

Alle zwei Tage wird die Kühltruhe an der Halleschen Straße kontrolliert, erzählt einer der Initiatoren. Auf der Truhe gibt es Hinweise für die Lebensmittel-Spender. Was gehört nicht hinein? Alkohol, Fleisch und Wurstwaren, Frischmilch und Milchprodukte, zubereitete Speisen. „Unser Teil-Tandem ist eine Möglichkeit etwas zu verändern. ‚Snacksolotl‘ schafft einen Ort, zu dem alle Menschen Lebensmittel bringen und kostenlos von dort mitnehmen dürfen“.

Die Foodsharing-Initiative ist vor acht Jahren in Berlin entstanden. Die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich. Nach eigenen Angaben ist die Initiative inzwischen zu einer internationalen Bewegung mit über 200.000 registrierten Nutzern in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren europäischen Ländern herangewachsen.

      Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

      Das könnte Sie auch interessieren …

      polizeimeldung
      Jugendliche laufen über Autobahn – A4 am Sonnabend kurzfristig gesperrt

      Jugendliche sind am Sonnabendabend gegen 19.15 Uhr in Mickten mehrfach über die Autobahn 4 gelaufen. „Am Abend gingen mehrere Notrufe >>>

      An der Flutrinne: Behinderungen wegen Sanierung der Gebäudefassaden

      In der vergangenen Woche haben am Gebäude der Sparkassenversicherung in der Straße An der Flutrinne umfangreiche Bauarbeiten zur Sanierung >>>

      polizeimeldung
      Wechselsprechanlage der Polizei in der Osterbergstraße zerstört

      Am späten Freitagabend um 23.12 Uhr hat sich ein offensichtlich Betrunkener über die Wechselsprechanlage der Außenstelle Pieschen beim >>>

      Kennen Sie Pieschen? Begegnungsstätte „Auftrieb“ lädt zur Stadtrallye

      „Kennen Sie Pieschen“ heißt es am 20. und 27. April. Das Team vom DRK Projekt Auftrieb in der Rehefelder Straße lädt zu einer >>>

      Stesad-Studie: Neubau einer Schwimmhalle an der Wurzener Straße möglich

      Ein Schwimmbad-Neubau in Pieschen ist möglich. Das Areal rings um das Sachsenbad kann so geordnet werden, dass es hier Platz für eine Schwimmhalle >>>