Einbruch ins Grünes Gewölbe: Großeinsatz in Berlin – Drei Verdächtige festgenommen

In der kommenden Woche, am 25. November, jährt sich der spektakuläre Einbruch ins Grüne Gewölbe zum ersten Mal. Heute ist den Ermittlern möglicherweise der große Durchbruch gelungen. Einsatzkräfte der Polizei haben drei Verdächtige in Berlin festgenommen. Nach Auskunft von Thomas Geithner, Sprecher der Polizeidirektion Dresden, seien diese dem Berliner Clan-Milieu zuzuordnen. Seit dem Morgen werden dort 18 Objekte durchsucht, darunter zehn Wohnungen sowie Garagen und Fahrzeuge, teilten die Dresdner Polizei und die Staatsanwaltschaft in einer Presseerklärung mit. Im Zentrum der heutigen Maßnahmen stünden die Suche nach den entwendeten Kunstschätzen und möglichen Beweismitteln, wie Speichermedien, Bekleidungsstücken und Werkzeugen.

Gruenes_Gewoelbe_Juwelenzimmer

Das Juwelenzimmer war Ziel des Einbruchs. Quelle: Grünes Gewölbe, Staatliche Kunstsammlungen Dresden; Foto: David Brandt

Den drei dringend tatverdächtigen deutschen Staatsbürgern wirft die Staatsanwaltschaft Dresden schweren Bandendiebstahl und Brandstiftung in zwei Fällen vor. Einer der Fälle betrifft den Brand in der Tiefgarage des Mehrfamilienhauses in der Kötzschenbroder Straße 8. Dort war ein Audi A6 vollständig ausgebrannt. Er hatte bei dem Einbruch eine wichtige Rolle gespielt und war möglicherweise das Fluchtfahrzeug vom Stadtzentrum bis nach Pieschen . Die Beschuldigten sollen noch im Verlauf des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Bei den laufenden Maßnahmen mit dem Schwerpunkt in Berlin-Neukölln seien 1.638 Polizeibeamte im Einsatz. Neben Einsatzkräften aus Sachsen sind auch Spezialeinsatzkräfte des Bundes und der Länder Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Thüringen an den Maßnahmen beteiligt.

 

Eine Meinung zu “Einbruch ins Grünes Gewölbe: Großeinsatz in Berlin – Drei Verdächtige festgenommen

  1. […] Einbruch ins Grünes Gewölbe: Großeinsatz in Berlin – drei Verdächtige festgenommen […]

Das könnte Sie auch interessieren …

3D-Stadtmodell zeigt Hochwasserstände zwischen 4 und 10,5 Metern

Ein neues 3D-Modell von Dresden zeigt jetzt verschiedene Hochwasserthemen an. So kann man sich alle potenziell überschwemmten Flächen >>>

Ehrenamt für Alle: Erste Helfer erfolgreich vom „Auftrieb“ vermittelt

Anfang dieses Jahres startete die Kontakt- und Begegnungsstätte für Arbeitslose „Auftrieb“ des DRK-Dresden mit dem Projekt „Ehrenamt >>>

Polizeibeamte bei Festnahme angegriffen – Zwei Einbruchverdächtige festgenommen

Am Freitagabend gegen 20.30 Uhr sind Polizisten an der Großenhainer Straße angegriffen worden. Sie waren zum Parkplatz eines Supermarktes >>>

Rettung für das August Theater – Verwaltung ändert Pläne für das Rathaus Pieschen

Die Ratsherrenstube im Rathaus Pieschen soll auch künftig Spielstätte für das August Theater bleiben. „Die Planung für die Sanierung >>>

Brendler’s Geschichten: Wie aus dem „Restaurant Bahnhof Trachau“ die „Kant-Apotheke“ wurde

Im Dresdner Adressbuch 1936, dessen Druck im Dezember 1935 abgeschlossen wurde, sind für die Stadtteile Pieschen und Trachau unter dem >>>