Thema: Hafencity

Hafencity Melkus Villa 2703

Hafencity: Erste Mieter im Juni in der Melkus-Villa – Baustart für Kreativzentrum im Mai

Das Gerüst ist gefallen. Nach dem neugedeckten Dach sieht man nun auch die frisch sanierte Fassade der Melkus Villa in der Leipziger Straße. Die heruntergekommene Außenwand mit vernagelten Fenstern gehört endgültig zur Geschichte. Der Innenausbau der zehn Eigentumswohnungen mit einer Größe von 29 bis 126 Quadratmetern läuft auf Hochtouren. Schon im Juni sollen die ersten Mieter in die von USD Immobilien sanierte Villa einziehen, kündigte Unternehmenssprecher Ulf Mehner an. Die Wohnungen waren gefragt und frühzeitig verkauft. Ein Teil der Käufer werde selbst einziehen, so Mehner. Die anderen Wohnungen würden vermietet.

Auf dem Areal zwischen Leipziger Straße und Elbe sowie dem Pharmaunternehmen Menarini auf der einen und dem Malteser-Grundstück auf der anderen Seite will USD Immobilien das Projekt Hafencity realisieren.Vor einigen Tagen konnte man hier Motorsägen hören und Räumarbeiten beobachten. Das hatte allerdings nichts mit den USD-Plänen zu tun. Die Drewag bereitet hier die Verlegung einer neuen Fernwärmetrasse vor. Diese wird unterhalb der Marienbrücke, entlang des Elberadweges, über das Gelände der Hafencity und die Erfurter Straße bis zum neuen Schulstandort in der Gehestraße führen. Von dort soll die Trasse später bis in die Wurzener Straße weitergebaut werden.

Der Baustart für das nächste Projekt auf dem künftigen Hafencity-Areal ist im Mai geplant. Dann sollen die Arbeiten für ein Kreativzentrum beginnen. Als vierstöckiges Gebäude wird es an der Grenze zum Grundstücksnachbarn Menarini angeordnet und Platz für Büros und Ateliers bieten.

Für die weiteren Bauvorhaben in der Hafencity hatte USD Immobilien ein Werkstattverfahren mit Architekturbüros durchgeführt und die Ergebnisse im Oktober 2016 präsentiert. Danach ist das 13.000 Quadratmeter großen Gelände in drei Quartiere eingeteilt. Oberhalb der Hafenpromenade soll ein zentraler Platz mit Geschäften und Gastronomie entstehen. Zum Hafen hin schließen sich langgezogenene Sitzstufen und der Elberadweg an. Im Hafenbecken ist neben der Marina eine Badeinsel geplant.

 

Eine Meinung zu “Hafencity: Erste Mieter im Juni in der Melkus-Villa – Baustart für Kreativzentrum im Mai

  1. Die sogenannte Melkus-Villa ist ein ehemaliges Verwaltungsgebäude der vom Schiffsarchitekten und Dampfkesselbauer Ernst Otto Schlick (1840-1913) im Jahre 1863 gegründeten ‚Maschinen- und Schiffsbauanstalt‘. Nach dem Ausstieg des Gründers 1869/70, wurde sie „in die ‚Sächsische Dampfschiffs- und Maschinenbauanstalt‘ umgewandelt“, die wiederum 1884 in das Eigentum der ‚Österreichischen Nordwest-Dampfschiffahrt-Gesellschaft Dresden‘ überging.