Thema: Bundestagswahl 2017

Kuehn Stephan

#BTW17: Fünf Fragen an den Direktkandidaten Stephan Kühn, Bündnis 90/Die Grünen

Stephan Kühn ist Direktkandidat von Bündnis90/Die Grünen im Wahlkreis Dresden II – Bautzen II, zu dem auch die sechs Ortsteile des Ortsamtsbereiches Pieschen gehören. Die Chance, über die Erststimme in den Bundestag einzuziehen, ist überschaubar. Vor vier Jahren errang er mit 9,8 Prozent das viertbeste Ergebnis im Wahlkreis. Ob sein zweiter Platz auf der Landesliste zieht, hängt vom  Zweitstimmenergebnis und der Zusammensetzung des Bundestages ab. Vor vier Jahren haben 9.5 Prozent gereicht. Kühn ist Jahrgang 1979 und seit 2009 Mitglied des Bundestages. In seiner Fraktion ist er verkehrspolitischer Sprecher.

Die Online-Journale Neustadt Geflüster und Pieschen Aktuell haben acht Bewerber um das Direktmandat zum Interview eingeladen. Sieben Antworten liegen vor.

Ein Teil Ihrer Wähler wohnt im Ortsamt Pieschen. Wenn Sie einem Ihrer künftigen Bundestagskollegen den Stadtteil kurz beschreiben sollten, wie würden Sie sich ausdrücken?

Pieschen ist ein lebendiger Stadtteil, in dem sich die Bürger in vielen kleinen Initiativen engagieren. In Pieschen stimmt noch die Mischung, unterschiedliche Bevölkerungsschichten wohnen hier. Der Stadtteil wächst durch den Zuzug junger Familien. Pieschens Plus ist die Lage an einer einzigartigen Flusslandschaft – der Elbe. Durch Investorenprojekte wie Marina Garden oder dem geplanten Globus-Markt droht der Stadtteil seinen Charakter zu verlieren.

In der vergangenen Legislaturperiode wurde die Mietpreisbremse eingeführt, in Dresden kam diese nicht zum Einsatz. Dennoch gibt es etliche Mieter, die auch hier über zu hohe Mieten klagen. Was wäre aus Ihrer Sicht ein angemessener Mietpreis und was sollte Ihrer Meinung politisch dafür getan werden?

Die Mietpreisbremse bei Neuvermietungen muss endlich auch in Dresden gelten. Damit sie auch eine Wirkung entfalten kann, wollen wir anders als bisher mit einer Auskunftspflicht der Vermieter sicherstellen, dass keine unzulässig überhöhten Mieten erhoben werden. Die Mietpreisbremse soll ohne die Ausnahmen für Neubau und umfassende Modernisierungen gelten. Wir wollen Haushalte mit kleinem Einkommen durch eine deutliche Erhöhung der Bundesmittel für das Wohngeld entlasten und sicherstellen, dass das Wohngeld erhöht wird, wenn energetisch saniert wird.

Was man sonst noch über Stephan Kühn erfahren kann:

  • geboren 1979 in Dresden
  • 1997-98 aktiv im Dresdner Stadtschülerrat
  • 1998 Abitur am Marie-Curie Gymnasium Dresden
  • seit 1998 Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen
  • 2004-2010 Stadtrat in Dresden, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion
  • 2008 Diplom in Soziologie an der Technischen Universität
  • seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestags, verkehrspolitischer Sprecher
  • seit 2013 Vater eines Sohns
  • zur Wahlkampf-Website von Stephan Kühn

Falls Sie in den Bundestag einziehen, was können Sie ganz konkret für die Bewohner oder Gewerbetreibenden hier vor Ort tun?

Wir möchte erreichen, dass mit Unterstützung des Bundes für den städtebaulichen Denkmalschutz das Barockschloss Übigau und der Alte Leipziger Bahnhof gerettet werden können. Die Revitalisierung des Areals um den Alten Leipziger Bahnhof, dem Endbahnhof der ersten deutschen Ferneisenbahn Leipzig – Dresden, ist ein zentrales Handlungsfeld für die Stadtentwicklung der nächsten Jahre. Der zunehmende Verfall kann zum Verlust des Denkmals führen. Das gilt ebenso für das Barockschloss Übigau. Das Kulturdenkmal war nicht nur ein kurfürstliches Lustschloss, sondern später auch Zentrum des deutschen Dampfmaschinen- und Binnenschiffbaus.

Bundestagswahl - wie siehts aus?

Abstimmen Ergebnis

Loading ... Loading ...

Warum sollte man Sie oder Ihre Partei wählen?

Wir sind der Garant für wirksamen Klimaschutz mit einem konsequenten Ausbau der erneuerbaren Energien. Wir kämpfen für umweltverträgliche und bezahlbare Mobilität und für eine Landwirtschaft, die ohne Gentechnik, Gifte und Tierquälerei auskommt. Wir streiten für Gerechtigkeit in der Bildungspolitik, damit Erfolg nicht von der Herkunft oder dem Geldbeutel der Eltern abhängt. Wir engagieren uns für ein demokratisches Sachsen und eine starke Zivilgesellschaft. Wir sagen rechten und rechtspopulistischen Kräften in unserer Gesellschaft den Kampf an. Wir kämpfen leidenschaftlich für ein starkes Europa,  das gemeinsam die großen Aufgaben der Zukunft bewältigt.

Und jetzt noch eine Detailfrage: Würden Sie gern mit der Fähre ins Ostragehege übersetzen?

Auf jeden Fall. Es würde die Entwicklung des Ostrageheges sehr unterstützen.

Vielen Dank für das Gespräch.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.