Kulturwerkschule wächst weiter – Informationsabende für Schuljahr 2022/23

2017 hat sich das Gründerteam der Kulturwerkschule Dresden zum ersten Mal öffentlich präsentiert. 2024 wollen die inzwischen 150 Schülerinnen und Schüler in ihr eigenes Schulgebäude an der Leipziger Straße 240 einziehen. Die erste Schule in freier Trägerschaft im Stadtbezirk Pieschen will weiter wachsen und auch im kommenden Schuljahr 50 Kinder in der Grundschule und in der Oberschule begrüßen. In den nächsten Wochen lädt das Schulteam die Eltern zu Informationsabenden ein.

Für den Neubau sind Kosten von rund 12,5 Millionen Euro geplant. Der Stadtrat hatte in seiner Sitzung im Juli 2021 eine Förderung von 4,7 Millionen Euro beschlossen. Die Mittel stammen aus dem Sonderprogramm Kreisfreie Städte „Bildungsinfrastruktur 2019 – 2025“ des Freistaates, der Dresdner Anteil an dem 108-Millionen-Euro-Paket liegt bei insgesamt 32,4 Millionen Euro. „Die Freude über diese Entscheidung war riesig“, sagte Michael Hecht, Geschäftsführer und einer der vier Schulgründer, im Gespräch und fügte hinzu. „Das gibt uns nun Planungssicherheit. 2024 wollen wir in unsere neu gebaute Schule einziehen.“ Der Neubau des Schul- und Hortgebäudes sei für 12 Klassen der Grund- und Oberschule konzipiert. Hinzu komme eine Ein-Feld-Sporthalle.

Idyllisch gelegen: Das Schulquartier in der Luboldtstraße. Foto: W. Schenk

Bis dahin lernen die Schülerinnen und Schüler in einem ehemaligen städtischen Schulgebäude mit kleiner Turnhalle in der Luboldtstraße im Stadtteil Weißer Hirsch. Dort hatte die Kulturwerkschule 2019 ihren Schulbetrieb aufgenommen. Die Entfernung bis dorthin ist groß, der tägliche Schulweg kostet Zeit. „Dennoch“, so freut sich Michael Hecht, „war das bisher kein Grund für die Kinder und die Eltern, die Schule wieder zu verlassen“. Bis 2024 wird allerdings auch der Standort in der Luboldtstraße zu klein. Für einen Teil der Oberschule müsste ein Übergangsquartier angemietet werden. Wo genau, so Hecht, solle sich in den nächsten Wochen klären.

Das Interesse am Konzept der Kulturwerkschule ist bei Eltern und Kindern ungebrochen hoch. Zu den Elterninformationsabenden am 14. und 10. November liegen bereits viele Anmeldungen vor. „Alle Eltern, die ihr Kind im kommenden Schuljahr an der Kulturwerkschule (1. oder 5. Klasse) anmelden möchten sind herzlich eingeladen, zu einem dieser Abende zu kommen“, sagte Michael Hecht. Wie in den vorangegangenen Jahren werden je 25 Kinder in der Grundschule und in der Oberschule aufgenommen.

Service:

WAS: Elterninformationsabende der Kulturwerkschule für das Schuljahr 2022/23
WANN: 14. Oktober und 10. November, jeweils 19.30 Uhr
WO: Turnhalle der Kulturwerkschule, Luboldtstraße 15
Zutritt nur mit Mund-Nase-Bedeckung und „3G“

Anmeldung ist erforderlich: zum Formular

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Panoramaweg in Trachenberge gesperrt – auf der Suche nach Antworten

Aktualisierung 18:40 Uhr: Unser Fotoreporter hat Bilder vom gesperrten Panoramaweg geschickt. Auch die Ausschilderung des Wanderweges >>>

Seniorenzentrum Impuls: Schönes Wetter, gute Laune und Sekt zum 10. Geburtstag

Zum Glück hat das Wetter gestern mitgespielt. Am Grillplatz im Grünzug Gehestraße feierten Seniorinnen und Senioren gemeinsam mit dem >>>

Stadtbezirksbeiräte Pieschen und Klotzsche votieren für Thomas Grundmann als neuen Amtsleiter

Thomas Grundmann soll nach dem Willen der Stadtbezirksbeiräte Pieschen und Klotzsche neuer Leiter der beiden Stadtbezirksämter werden. >>>

Maria Meißner leitet jetzt das Polizeirevier Dresden-West – Stadtbezirk Pieschen gehört dazu

Polizeirätin Maria Meißner hat zum 1. Oktober die Führung des Polizeireviers Dresden-West übernommen. Zusammen mit den 186 Frauen und >>>

Herbstferien: Verein Farbwerk bietet inklusiven Kurs zum Maskenbau

Bis zur Geburt einer Maske ist es ein spannender Weg. Er führt vom Modellieren in Ton über das Kaschieren mit Papier bis hin zur Bemalung. Den >>>