Corona-Regeln: Glühwein und Co. stadtweit unter freiem Himmel verboten

Glühwein mit und ohne Schuss, Punsch, Jagertee, Feuerzangenbowle und andere alkoholische Heißgetränke dürfen seit heute im gesamten Stadtgebiet nicht unter freiem Himmel zum Verzehr abgegeben werden. Eine Ausnahme gilt nur für die Außenbereiche von Gastronomiebetrieben, wenn dort die 2G-Regel eingehalten wird. „Damit soll Verdrängungseffekten aufgrund geschlossener Weihnachtsmärkte und vergleichbarer Einrichtungen vorgebeugt werden“, erklärte ein Rathaussprecher.

Die jetzt veröffentlichte Allgemeinverfügung der Stadt Dresden vom 25. November 2021 schränkt auch den Konsum aller anderen Alkoholangebote ein. So ist der Alkoholkonsum im öffentlichen oder öffentlich zugänglichen Raum in den via Stadtkarte ausgewiesenen Innenstadtlagen in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages untersagt. Zu den dort aufgeführten Gebieten gehört der Stadtbezirk Pieschen nicht.

In der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr besteht darüber hinaus im gesamten Stadtgebiet das Verbot des Alkoholkonsums an folgenden Plätzen und Einrichtungen:

  • vor gastronomischen Einrichtungen einschließlich Bars, Imbissangeboten sowie Biergärten;
  • auf Sport- und Spielflächen;
  • an Haltestellen und vor Bahnhofsgebäuden;
  • auf Parkplätzen;
  • in Park-, Grün- und Freizeitanlagen;
  • im durch jedermann zugänglichen privaten Raum, wie insbesondere auf privatem Grund liegende Zugänge zu Einkaufszentren oder anderen Einrichtungen.

Die Allgemeinverfügung begründet diese Einschränkungen mit der „extrem hohen Dynamik bei der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-Cov-2. „Die Freiheit des Einzelnen muss im beschriebenen Umfang hinter dem Gesundheitsschutz der Bevölkerung zurücktreten“, heißt es dort weiter.

Die Allgemeinverfügung nennt auch die Strafen bei Verstößen. Demnach können sie mit einem Bußgeld von bis zu 25 000 Euro geahndet werden. Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit einer Geldstrafe wird bestraft, wer der Anordnung vorsätzlich zuwiderhandelt und dadurch eine der im Infektionsschutzgesetz aufgeführten 20 Krankheiten inklusive Covid-19 (§6) oder einen der 69 im Infektionsschutzgesetz genannten Krankheitserreger inklusive Sars-Cov-2 (§7) verbreitet.

  • ANZEIGE

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Sanierungsgebiet Pieschen: Dem Abriss entronnen – und jetzt bewohnt und beliebt

Heruntergewirtschaftet und unbewohnbar. Rund 1.100 Wohnungen konnten nicht genutzt werden oder befanden sich in Ruinen. So erging es >>>

Von der Messe in die Centrum Galerie: Neuer Standort für das DRK-Impfzentrum

Heute wird zum letzten Mal in der Messe Dresden gegen Corona geimpft. Über Himmelfahrt zieht das Impfzentrum von der Halle 1 der Messe in die >>>

Tatverdächtiger nach Diebstahl von Baumaterial gestellt

Nach dem Diebstahl von Baumaterial ist in der Nacht zu Dienstag gegen 1:45 Uhr ein Tatverdächtiger (39) gestellt worden. Ein Zeuge hatte >>>

Kennt jemand das Streichquartett von Verdi?

Die allgemeine Konzertpause haben Lenka Matejakova, Jörg Faßmann, Eva-Maria Knauer und Tobias Bäz – kurz: das Kronenquartett Dresden >>>

Roter Baum e.V. sucht Betreuerinnen und Betreuer für Ferienlager

Seit über 30 Jahren ist der Rote Baum e.V. Teil des Pieschener Soziallebens. Genauso lange organisiert der Verein, der seinen Sitz in der >>>