chenbroder Straße 1001

Kötzschenbroder Straße: Ersatzleitung bis Ende Januar verschweißt – Übergänge für Fußgänger geplant

Bis Ende Januar soll die überirdische Abwasser-Ersatzleitung in der Kötzschenbroder Straße fertig verschweißt sein. „Wenn das Wetter weiter mitspielt“, schränkt Heiko Nytsch ein. Er ist bei der Stadtentwässerung Dresden der verantwortliche Projektleiter für die Sanierung des Abwasserkanals. „Wir werden auch Übergänge für die Fußgänger schaffen“, sicherte er zu. Zwei bis drei entsprechende kleine Brücken würden errichtet. Standorte sollen gegenüber der Herbststraße und der Franz-Lehmann-Straße sein, ein weiterer gegenüber einer Gaststätte. Weil die Ersatzleitung auf dem Radweg liegt, müssten Radfahrer in dem Abschnitt zwischen Brauhaus Watzke und der Kreuzung Kötzschenbroder Straße / Böcklinstraße die für den Autoverkehr gesperrte Straße nutzen. Das sei auch so ausgeschildert, betont Nytsch. Für die Fußgänger ändere sich nichts. Rollstuhlfahrer könnten nur an den beiden Enden der Rohrtrasse von einem auf den anderen Weg wechseln. Zwischendurch gebe es für sie keine Übergänge.

Nytsch äußerte Verständnis für die Schwierigkeiten, mit denen Anwohner beim Parken und Gewerbetreibende mit ihren Kunden zu kämpfen hätten. Die Variante, auf dem Areal der Medienvilla übergangsweise Parkmöglichkeiten zu schaffen, sei geprüft worden. Weil der Grundstückseigentümer inzwischen selbst mit den Arbeiten für drei Wohnhäuser begonnen habe, sei dies leider nicht möglich. Auch den Vorschlag, die Straße nachts für das Anwohnerparken freizugeben, habe man verworfen. Es sei ein Baustellenbereich, in dem an ständig wechselnden Orten Material gelagert würde und Bewegungsfreiheit für die Baufirmen sichergestellt sein müsse. „Wir bemühen uns weiter darum, die Beeinträchtigungen erträglicher zu machen. Für die abendlichen Besucher der Gaststätten gebe es bereits eine Idee“, erklärte Nytsch. Mehr könne er erst nach Rücksprache mit den Baufirmen und den Gastwirten sagen.

Sobald die Ersatzleitung verschweißt ist, würde sie an beiden Enden mit Hilfe sogenannter Hebertöpfe an den Abwasserkanal angeschlossen. Dafür reiche das Ansaugen mit einer Vakuumpumpe. „Dann läuft es“, sagt der Projektleiter und erinnert an die Physikstunde zum Thema verbundene Gefäße.

4 Meinungen zu “Kötzschenbroder Straße: Ersatzleitung bis Ende Januar verschweißt – Übergänge für Fußgänger geplant

  1. > Weil die Ersatzleitung auf dem Radweg liegt, müssten Radfahrer in dem Abschnitt zwischen Brauhaus Watzke und der Kreuzung Kötzschenbroder Straße / Böcklinstraße die für den Autoverkehr gesperrte Straße nutzen. Das sei auch so ausgeschildert, betont Nütsch

    Das war zumindest vor Kurzem definitiv nicht so. Da war der Elberadweg über die Sternstraße umgeleitet – was so idiotisch ist dass es jegliche Skala sprengt.

    siehe: https://chaos.social/users/drazraeltod/statuses/101260819401491609

  2. Vielleicht gab es Gründe, dass es so war. Oder es wurde extra, für die Nörgler, so eingerichtet.

    Der Paul

  3. Die Gründe hätte ich dann gerne gehört… müssen ja offensichtlich so wichtig sein dass man dafür schonmal Leute gefärden und StVO ignorieren kann.

  4. Wenn Du vielleicht nicht nur eine Behauptung, bezüglich der Gefährdung und dem Ignorieren der StVO, sondern auch eine Erläuterung dazu abgeben würdest, könnte man vielleicht mal darüber nach denken.

    Der Paul

Das könnte Sie auch interessieren …

Seltener Besuch in den Pieschener Melodien: Gänse fordern mehr Sauberkeit

Seltener Besuch in den Pieschener Melodien am  Konkordienplatz. Zwei Graugänse inspizierten heute den wilden Parkplatz neben den Kleingärten. >>>

Gleisbauarbeiten: Änderungen für Linien 9 und 13 – Umleitungen für Autos am Elbepark

Wegen Gleisbauarbeiten auf der Kreuzung Washingtonstraße / Kötzschenbroder Straße / Lommatzscher Straße ändern sich von Freitagabend >>>

Motorradfahrer nach Unfallflucht ermittelt – Tankkarte aus Transporter gestohlen

Unfall gebaut, Autos beschädigt, geflohen und dann verletzt ins Krankenhaus. Dresdner Polizeibeamte haben den Mann ermittelt, der am >>>

Wochenmarkt auf der Kopernikusstraße – ein Stück Normalität ist wieder da

„Die Leute passen ganz genau auf“, hat Karin Opelt festgestellt. Seit 15 Jahren kommt sie mit ihrem hauseigenen Honig aus Brössnitz, >>>

Städtisches Klinikum Dresden: Marcus Polle übernimmt Kaufmännische Leitung

Heute hat Marcus Polle die Kaufmännische Leitung des Städtischen Klinikums Dresden übernommen. Der Betriebswirt bringe umfassende Kompetenzen >>>