Kita Rehefelder Straße Schatz

Volksbank Dresden-Bautzen übergibt Spende an Outlaw-Kita in der Rehefelder Straße

Stolz zeigt Felix die Schatzkiste. Sie ist gefüllt mit goldenen Schokoladentalern. Blitzschnell hatten die Kinder den Schatz in ihrer neuen Buddelecke geborgen. Im Juni konnten die 125 Mädchen und Jungen in der Outlaw gGmbH Kita Rehefelder Straße die neue Spielgelegenheit am Hügel im Garten in Besitz nehmen. „Das haben sie mit viel Fantasie getan“, erzählt Kita-Leiterin Katja Hillenbrand. Sie hätten Buden gebaut und sogar ein Spaßbad für Ameisen errichtet. „Hier werden immer wieder neue Abenteuergeschichten erfunden“, meint sie.

Weil das Buddeln am Hang sehr viel Spaß macht, musste eine Lösung her, beschreibt Jana Neumann vom Kita-Förderverein das Problem. Bisher hätten Kinder einfach drauflos geschippt. Das sei für die Stabilität des Hügels, an dem es auch noch eine Rutschbahn gibt, nicht so gut gewesen. Jetzt sichern Holzpfähle die halbrunde Buddelecke. Finanziert wurden die Kosten in Höhe von 2.500 Euro aus den Erlösen der Flohmärkte, den Beiträgen der etwa 40 Fördervereinsmitglieder sowie einer Spende der Volksbank in Höhe von 1.000 Euro, erklärt Jana Neumann.

Kita Rehefelder Straße scheck

Die Spende half, die Kosten für die neue Buddelecke zu finanzieren. Foto: W. Schenk

„Wir kennen die Kita bereits. Vor einigen Jahren haben wir eine Spende für eine Kletterwand übergeben“, sagt Sandra Hoffmann, Regionalmarktleiterin der Volksbank Dresden-Bautzen. Sie war heute gekommen, um der Kita und dem Förderverein ganz offiziell den Spendenscheck zu überreichen. In dem Sandhaufen, auf dem auch neues Buddelwerkzeug lag, wurde zuvor noch die mitgebrachte Schatztruhe versteckt.  Als sie den Kindern das Kommando zur Schatzsuche gab, waren diese nicht mehr zu bremsen. „Die Spenden stammen aus unserem VR-Gewinnsparen. Damit unterstützen wir Vereine und Initiativen in unserem Verbreitungsgebiet“, erklärte sie.

In der Gartenecke der Kita ist eine große Matschbahn. „Leider ist die Pumpe defekt. Die Kinder können derzeit nicht selbst das Wasser pumpen“, weist Katja Hillenbrand auf weitere Baustellen hin. Die Rutsche am Hügel musste wegen Verletzungsgefahr sogar abgesperrt werden, weil die Fundamente frei liegen. Demnächst feiern Eltern und Kinder ihr Kita-Sommerfest, dann folgt der beliebte Flohmarkt. Die Einnahmen werden dringend benötigt.

Das 15-köpfige Kita-Team, zu dem auch drei Erzieher gehören, lässt sich immer wieder neue Überraschungen für die Kinder einfallen. Seit zwei Wochen schmückt ein großer Dinosaurier den Eingangsbereich. Den haben die Kinder mit Papier und Maschendraht gebaut. Ein Holzgestell sorgt für den nötigen Halt.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Stadtbezirksbeirat: Letzte Sitzung am 30. Juli – Globus-Pläne endgültig stoppen

Die Pieschener Stadtbezirksbeiräte planen eine „besenreine“ Übergabe an ihre frisch gewählten Nachfolger. Weil noch wenigstens >>>

Neue Spielgeräte für Spielplatz am Pestalozziplatz – Förderung für vier Vereine beschlossen

Der Spielplatz am Pestalozziplatz bekommt neue Spielgeräte. Der Stadtbezirksbeirat Pieschen bewilligte gestern 10.000 Euro für die >>>

Sexueller Übergriff in Mickten – Polizei sucht Zeugen

Gestern Nachmittag gegen 16 Uhr ist es zu einem sexuellen Übergriff auf ein zwölfjähriges Mädchen in Mickten gekommen. Das Kind war mit dem >>>

Verein Pro Pieschen startet Modellprojekt: Stadtteilfonds und Beirat für Pieschen Süd und Mickten

Der Verein Pro Pieschen will die Förderung von kleinen Projekten der Einwohner vereinfachen. Aus einem Stadtteilfonds sollen Gelder fü >>>

Parkdauer auf dem Lidl-Parkplatz Leipziger Straße jetzt „sensorüberwacht“

Ab Donnerstag wird das Parken auf dem Lidl-Parkplatz in der Leipziger Straße mit Sensortechnik kontrolliert. Das Stuttgarter Unternehmen >>>