Fördermittel für Schulcampus – Gymnasium Pieschen jetzt mit eigenem Logo

Am Montag will Sachsens frisch ernannter Kultusminister Christian Piwarz (CDU) Dresdens derzeit größte Schulbaustelle in Pieschen besuchen. Er bringt einen gerade genehmigten Förderbescheid über 46 Millionen Euro aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“ mit und will ihn an Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) übergeben. In der Gehestraße sind die Bauarbeiten für den neuen Schulcampus mit der 145. Oberschule und dem Gymnasium Pieschen seit der Grundsteinlegung im September 2017 bereits deutlich fortgeschritten. Bis zur Einweihung im Sommer 2019 lernen die Kinder beider Schulen im Gebäude der 147. Grundschule in der Döbelner Straße.

Gymnasium Pieschen Schülerrat mit Logo

Dem Schülerrat gefällt das Logo. Foto: Gymnasium Pieschen

Das Gymnasium Pieschen ist im vergangenen Jahr mit drei fünften Klassen neu gegründet worden. „Im kommenden Jahr planen wir mit fünf 5. Klassen“, kündigte Schulleiterin Kerstin Ines Müller an. Über die Monate seit der Gründung und die weiteren Vorhaben wollen Schüler und Lehrer am 2. Februar bei einem Tag der offenen Tür informieren. „Das kleine Lehrerteam hat mit Unterstützung engagierter Eltern, Schüler und Partner bereits viel geschafft“, resümiert die Schulleiterin und kann einen weiteren Erfolg präsentieren. „Wir haben jetzt ein eigenes Logo“, freut sie sich. 

„In den vergangenen Monaten haben sich die Lehrkräfte mehrmals mit Herrn Hocher, Geschäftsführer der Ikonum Kommunikationsagentur und Vater einer Schülerin getroffen“, schildert sie die Entstehungsgeschichte. Als Diplomdesigner habe er den Prozess und die Gestaltung des Schullogos professionell geleitet. Elemente, die an Sprechblasen in sozialen Netzwerken erinnern, würden den Schwerpunkt der Schule – Medienbildung und Informatik – im Logo aufgreifen. Die Farben des Logos und die klare Linienführung würden sich am Konzept der Architekten für den zukünftigen Schulcampus orientieren. In einer Online-Abstimmung auf der Schulplattform Lernsax hatten Schüler und Eltern zuvor über verschiedene Logoentwürfe abgestimmt.

Service:

WAS: Tag der offenen Tür im Gymnasium Pieschen
WANN: 2. Februar, 15 bis 19 Uhr
WO: Döbelner Straße 6

0 Meinungen zu “Fördermittel für Schulcampus – Gymnasium Pieschen jetzt mit eigenem Logo

Das könnte Sie auch interessieren …

„Forbidden Voices“ im Zentralwerk – Dokumentarfilm über drei Frauen und ihren Widerstand

Der Film „Forbidden Voices“ ist bereits die fünfte Aufführung der im April dieses Jahres gestarteten Reihe „Voices >>>

Gestohlen und zurückgebracht – Plastik „Stehender Jüngling“ an neuem Standort im Städtischen Klinikum in Trachau

Die Plastik „Stehender Jüngling“ hat einen neuen Platz erhalten. Zwischen den Häusern Industriestraße 35 und 37 steht >>>

Hereinspaziert! Hinter den Kulissen des Circus Monaco

Der Zirkus ist in der Stadt! Immer noch löst der Ruf einen abenteuerlichen Schauer aus. Zirkus – das ist der Duft von Sägespänen, >>>

„Was haben Sie über Pieschen zu erzählen?“

Letzte Woche war es soweit. Nach der Premiere auf den Hufewiesen im August zog UNDINE nun erstmals durch Pieschen. Es begann auf dem Platz >>>

Oberschule Pieschen erstmals als „Digitale Schule“ ausgezeichnet

Am 1. Oktober wurde die Oberschule Pieschen im Rahmen der Initiative „MINT Zukunft schaffen“  im Sächsischen Kultusministerium neben >>>