144. Grundschule Bibliothek regale

Ehrenamtliche Leselotsen für Bibliotheken in Grundschulen gesucht

Die Städtischen Bibliotheken suchen ehrenamtliche Leselotsen für ihre Grundschulbibliotheken. Mehr als zehn Grundschulen profitieren bereits von dem vom Dresdner Stadtrat beschlossenen Programm, das im Doppelhaushalt 2017/18 einen Betrag von 200.000 Euro bereitstellt, um Bibliotheken in Grundschulen aufzubauen. Bis zum Jahresende, so die Projektkoordinatorin Katrin Forner, sollen es zwanzig Schulen werden.

Im Februar konnten sich die Schülerinnen und Schüler der 144. und 147. Grundschule über eigene Bibliotheken mit einer Startausstattung von mehr als 400 Büchern freuen. „Um den Schülern den Zugang zu ihrer Schulbibliothek den ganzen Tag über zu ermöglichen, benötigen wir ehrenamtliche Helfer, die das Lehrerkollegium bei der Absicherung der Öffnungszeiten unterstützen. Die Schulbibliothek soll am Vormittag als Unterrichtsraum genutzt werden und am Nachmittag zur Freizeitgestaltung geöffnet sein“, heißt es in einem jetzt veröffentlichen Aufruf der Städtischen Bibliotheken. Die Leselotsen würden vor allem für die Nachmittagsstunden gesucht. Sie sollten die Öffnung der Bibliothek inklusive der Ausleihe und Zurückgabe der Bücher ermöglichen, aber auch bei der Recherche und Auswahl der Literatur helfen.

144. Grundschule Bibliothek Leselotsen

Kirstin Pohle (l.) und Katrin Breschke werden als Leselotsinnen das Bibliotheksprojekt in der 144. Grundschule ehrenamtlich unterstützen. Foto: W. Schenk

In der 144. Grundschule in Mickten helfen Katrin Breschke und Kirstin Pohle als Leselotsen. Ein „Leselotsenlogbuch“ sorgt dafür, dass zwischen den Beteiligten keine Informationen verloren gehen. Während Katrin Breschke nach einer Möglichkeit für ein ehrenamtliches Engagement gesucht hat, lernt die Tochter von Kirstin Pohle in der 144. Grundschule. Sie will sich darum mindestens einmal pro Woche in der Bibliothek engagieren.

4 Meinungen zu “Ehrenamtliche Leselotsen für Bibliotheken in Grundschulen gesucht

  1. Karin Segura 31. Mai 2018 at 17:21 -

    Herr Schenke, hätten Sie bitte einen Namen für mich, für die Projektleiterin Bibliotheken in Schulen.
    Danke,
    Karin Segura

Das könnte Sie auch interessieren …

Marie und Markus: Für Bienenwachstücher ist jetzt die richtige Zeit

Ein Bienenwachstuch ist in Sachen Aufbewahrung und Schutz von Lebensmitteln fast ein Alleskönner. Die offene Weinflasche, ein angefangener >>>

Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie Dresden: mehr betroffene Frauen und große Konkurrenz um preiswerte Wohnungen

Die Zahl der Menschen in Dresden ohne Wohnung steigt. Der Anteil der Frauen und der Haushalte mit Kindern ohne eigene Wohnung hat zugenommen. >>>

Einbrüche in Pflegedienst und Kleintransporter

In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in einen Pflegedienst am Hubertusplatz eingebrochen. Die Täter haben dafür eine Zugangstür >>>

Schulcampus Gehestraße: Mehrkosten von 18 Millionen Euro – Stesad übernimmt Gesamtbauleitung

Mit drastischen Maßnahmen will die Stesad GmbH als Bauherr die termingerechte Fertigstellung der Schulneubauten im Campus Gehestraße >>>

Viele Containerstellplätze inzwischen aufgeräumt – Stratmann Entsorgung richtet Servicetelefon ein

Der Containerstellplatz an der Ecke Konkordienstraße / Torgauer Straße sieht heute sehr aufgeräumt aus. „Wir sind mit einem >>>