wasserhahn

Mickten: Falsche Klempner bringen Seniorin um ihr Erspartes – Polizei sucht Zeugen

Eine 85-jährige Frau aus Mickten ist gestern Mittag von einem angeblichen Klempner um ihr Erspartes gebracht worden. Wie eine Polizeisprecherin heute mitteilte, hatte der Unbekannte gegen 12.15 Uhr an der Wohnung der Frau nahe der Lommatzscher Straße geklingelt und vorgegeben, dass er nach einem Wasserschaden alle Hausanschlüsse prüfen müsse. Auf diese Weise gelangte er in die Wohnung der Seniorin. Dort ließ er die Frau sämtliche Wasserhähne auf- und wieder zudrehen. Währenddessen habe der falsche Klempner telefoniert und dann die Frau gefragt, ob sie Geld wechseln könne. Nach einer weiteren Prüfungen der Wasserhähne habe der Unbekannte dann sehr schnell die Wohnung verlassen.

Als er verschwunden war, musste die 85-Jährige feststellen, dass ihr mehrere tausend Euro Bargeld gestohlen worden waren. Offensichtlich, so die Polizeisprecherin, habe der angebliche Handwerker die Frau abgelenkt, damit ein Komplize das Geld stehlen konnte.

Die Polizei hat einen Zeugenaufruf gestartet und dafür eine Personenbeschreibung zu dem Unbekannten zur Verfügung gestellt: „Er war etwa 50 Jahre alt und cirka 1,60 bis 1,70 Meter groß. Er hat dunkle Haare, wirkte gepflegt und sprach ortsüblichen Dialekt. Seine Jacke und seine Hose waren hellblau bzw. hellgrau.“

Jetzt bittet die Polizei mögliche Zeugen, sich zu melden. „Wer hat den beschriebenen Mann gestern im Bereich Mickten gesehen? Wer kann Angaben zu seinem Komplizen machen? Haben die Männer bei weiteren Wohnungen angebliche Wasseranschlussprüfungen vorgenommen?“

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 483 22 33 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren …

Geringe Chance für Wiederkehr der stadtweiten „Komplexreinigung“

Rund 725 des 1.400 Kilometer langen Straßennetzes in Dresden müssen von privaten Grundstücksbesitzern sauber gehalten werden. Für >>>

Explosion am Dreyßigplatz – zwei Männer beim Herstellen von Cannabisöl schwer verletzt

Zu einer Explosion ist es gestern Abend in einer Wohnung im vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhaus am Dreyßigplatz 3 gekommen. Wie >>>

Brendler’s Geschichten: Das Schulhaus an der Leisniger Straße steht seit 112 Jahren

Die Geschichte des Schulhauses Leisniger Straße Nr. 76 nahm ihren Anfang, als zu Beginn des 20. Jahrhunderts die 2. Katholische Bezirksschule >>>

Sachsenbad: Stadtverwaltung favorisiert Badnutzung und Gewinnung eines privaten Investors

Die Stadtverwaltung will bis zum Jahresende die Arbeit an der Vorlage zur Zukunft des Sachsenbades abschließen. Dabei soll die Nutzung >>>

Einbrüche in Theaterhaus und Büro

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in das Theaterhaus Rudi in der Fechnerstraße eingebrochen. Die Täter haben mehrere Türen >>>