Hecht Silvio

Ab 1. Dezember: Silvio Hecht – Klaviere, Flügel, Akkordeons in der Oschatzer Straße

Klaviere, Flügel und Akkordeons gibt es ab 1. Dezember in der Oschatzer Straße zu kaufen. Silvio Hecht zieht mit seinem weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Geschäft von der Königstraße in der Inneren Neustadt nach Pieschen. In der Oschatzer Straße 6, wo bis vor wenigen Wochen noch das Designbüro Paulsberg seinen Sitz hatte, sind die Umbauarbeiten bereits abgeschlossen.

Hecht oschatzer strasse

Ab 1. Dezember heißt es hier: Silvio Hecht – Klaviere, Flügel, Akkordeons. Foto: W. Schenk

„Ich brauche mehr Platz, besonders für die Reparaturwerkstatt“, sagt Geschäftsinhaber Silvio Hecht. Das Geschäft in der Königsstraße biete da wenig Spielraum. Am neuen Standort kann er sich eine acht Meter lange Arbeitsfläche für die Akkordeonreparaturen einrichten. „Im September musste ich 20 Instrumente von der Musikschule Weimar in kurzer Zeit überholen. Da waren viele Arbeitsgänge parallel zu erledigen und es ging sehr sehr eng zu“, beschreibt Hecht, warum er mehr Platz für seine Werkstatt benötigt. Auch die Musikschüler, die ihn im Januar besuchen kommen, werden davon profitieren. Dann hat er viel mehr Platz, um zu demonstrieren, wie man ein Akkordeon in seine Einzelteile zerlegt.

Hecht Klavier Flügel

Klaviere und Flügel wird es auch in Pieschen geben. Foto: W. Schenk

Aber zieht man darum von einer Toplage im Barockviertel gleich nach Pieschen? Er sei auch in Striesen, Blasewitz und anderen Stadtteilen auf der Suche nach Alternativen gewesen. Das Geschäft in der Oschatzer Straße habe ihm sofort zugesagt. „Viele Dresdner kennen die Oschatzer als Einkaufsstraße, sie ist absolut verkehrsgünstig gelegen, die Parkplätze vor dem Geschäft sind gebührenfrei, die Straße ist sauber und die Miete deutlich günstiger, als in der Königstraße“, zählt er auf. Was er ab Dezember bei der Miete spare, könne er als Rabatt an die Kunden weitergeben, nennt er einen weiteren Grund. Obwohl die Boomzeiten der Königstraße längst vorbei seien, entwickelten sich die Mietpreise immer nur in eine Richtung. „Es sind viele Faktoren, die meinen Entschluss bestärkt haben, nach zehn Jahren den Standort zu wechseln“, resümiert der Geschäftsmann und freut sich auf den in mehrerer Hinsicht größeren Spielraum. Vermissen werde er die Touristen. „Die Stadtrundfahrten kommen leider nicht bis nach Pieschen“, sagt er bedauernd. Touristen würden sich Zeit für eine ausführliche Beratung und Instrumententests nehmen. Er habe viele Kunden in Berlin und anderen Städten. Als wir miteinander reden, ruft ein Akkordeonbesitzer aus Forst an, um eine Reparatur zu vereinbaren.

Hecht Königstraße

Zehn Jahre führte Silvio Hecht sein Geschäft in der Königstraße. Foto: W. Schenk

Im Dezember wolle er sich voll auf das Weihnachtsgeschäft konzentrieren. Hecht lässt aber keinen Zweifel daran, dass er gemeinsam mit seiner Frau Daniela die Tradition der kleinen Konzerte im kommenden Jahr im neuen Geschäft fortsetzen werde.

Silvio Hecht hat in Klingenthal Akkordeonbau gelernt und in Zwickau eine Klavierbau-Ausbildung absolviert. Zu den Eigentümern der Weltmeister Akkordeon Manufaktur, die den insolventen Traditionsbetrieb aus Klingenthal im Oktober 2017 übernommen haben, pflege er schon länger sehr gute Kontakte. Man sei sich einig, dass er das Akkordeon-Angebot ausbauen und sein Geschäft zu einem Zentrum für Weltmeister-Akkordeons profilieren werde. Aber natürlich stünden auch Instrumente anderer Hersteller in den Regalen. Das gelte auch für Flügel und Klaviere. Die Bezeichnung Blüthner-Centrum wird er allerdings nicht mit nach Pieschen nehmen. „Manche Kunden lesen das und denken an teuren Luxus“, erläutert er seine Entscheidung und hat auch schon einen neuen Namen für das Geschäft in der Oschatzer Straße: Silvio Hecht – Flügel, Klaviere, Akkordeons.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

„Versuchst du’s mal mit Malen“ – Heinz Veit

Seit seiner Kindheit liebt Heinz Veit das Malen. Jetzt hat der Pieschener seine erste Ausstellung – im Alter von 94 Jahren. Heute wurde >>>

Zusammenstoß auf Kreuzung – Polizei sucht Zeugen

Am Montagabend gegen 21.10 Uhr ist es an der Kreuzung Leipziger Straße/ Lommatzscher Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrerin >>>

Mehr Autoverkehr in den Pieschener Melodien – Anwohner und Nutzer sehen Kinder und Fußgänger gefährdet

100 Euro Bußgeld sieht der aktuelle Katalog für Autofahrer vor, die in einer Spielstraße mit einer Geschwindigkeit zwischen 26 und 30 >>>

Einbruch in Büro – Kleintransporter gestohlen

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in ein Bürogebäude an der Leipziger Straße eingebrochen. Über eine Feuertreppe haben sie >>>

Brendler‘s Geschichten: Der Leisniger Platz in Pieschen

Als der stadtnahe Arbeitervorort Pieschen am 1. Juli 1897 in die Haupt- und Residenzstadt Dresden eingemeindet wurde, musste etwa die Hälfte >>>