dathe brand

Großbrand beim Abschleppdienst Dathe & Dathe in der Erfurter Straße

Ein schwerer Brand hat heute Morgen mehrere Fahrzeuge und eine Montagehalle auf dem Hof des Abschleppdienstes Dathe&Dathe in der Erfurter Straße zerstört. Dicke schwarze Rauchwolken stiegen in den Himmel und waren weithin zu sehen. Ein Zeuge hatte die Feuerwehr um 4.50 Uhr informiert. Kurz danach klingelte das Telefon bei Fuhrparkleiter Mirko Mammitzsch. „Einige unserer Fahrzeuge sind völlig zerstört. Das Bürogebäude steht zum Glück noch“, sagte Mammitzsch in einer Mischung aus Erleichterung und Betroffenheit über den Schaden.

Aktualisierung 15.45 Uhr: Wie die Feuerwehr inzwischen mitgeteilt hat, war es gelungen, noch mehrere Fahrzeuge von dem brennenden Gelände in Sicherheit zu bringen. Auf dem Betriebshof seien sieben Fahrzeuge, auf den Straßen davor neun abgestellte Fahrzeuge, unter anderem durch die Wärmestrahlung, beschädigt worden. In der Umgebung des Brandes seien Messungen durchgeführt worden. „Es konnten keine Schadstoffe nachgewiesen werden“, so eine Sprecher der Feuerwehr.

dathe brand1

Die brennenden Autos verursachten eine großte Hitzeentwicklung. Plasteteile an en Autos schmolzen einfach. Foto: Roland Halkasch

Anzeige

Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


Nach Angaben der Polizei hatte sich das Feuer beim Eintreffen der Löschfahrzeuge bereits über das gesamte Gelände ausgebreitet. Mehr als 50 Feuerwehrleute aus den Wachen Albertstadt, Übigau und Altstadt waren im Einsatz. Obwohl sofort mit den Löscharbeiten begonnen wurde, konnten die Feuerwehrleute ein Übergreifen auf Fahrzeuge, die an der Straße abgestellt waren, nicht verhindern. So brannte ein Wohnmobil vollständig aus. Die in Brand geratenen Tanks der Fahrzeuge auf dem Betriebshof hätten kleinere Explosionen verursacht, so ein Polizeisprecher. Während der Löscharbeiten mussten die umliegende Straßen abgesperrt werden.

Wir hoch der entstandene Schaden ist, konnte der Fuhrparkleiter noch nicht sagen. „Wir müssen jetzt erst einmal eine Bestandsaufnahme machen“, meinte Mammitzsch. Wodurch der Brand ausgelöst wurde, ist noch nicht geklärt. Die Polizei machte dazu heute keine Angaben und kündigte für Montag den Einsatz von Brandursachenermittlern an.

Dennoch gibt es bereits Spekulationen über eine mögliche Brandstiftung. Normalerweise, so hieß es, würden die Fahrzeuge auf dem Hof mit abgeklemmter Batterie abgestellt, um Gefahrenquellen, die mit der Elektrik zusammenhängen, auszuschließen. Außerdem hatte in dieser Woche die Sächsische Zeitung den Familienbetrieb von Gerhard und Tochter Manuela Dathe in einem ausführlichen Porträt vorgestellt. Möglich, dass das einem betroffenen Autofahrer besonders aufgestoßen ist. Sollten die Ermittler Brandstiftung als Ursache feststellen, werden sie ihre Ermittlungen wohl auch auf diesen Personenkreis ausweiten.

 

 

  • Anzeige

    Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


7 Meinungen zu “Großbrand beim Abschleppdienst Dathe & Dathe in der Erfurter Straße

  1. Urmel sagt:

    „Montagehalle“ in dem Bretterverschlag wurde schon 2013 nur untergestellt (der Besitzer bezeichnete es schon damals als „Scheune“ ich war froh wo ich nach einer Woche mein Auto dort wieder raus hatte.

  2. Stephan sagt:

    warm saniert?

  3. […] Am Sonntagmorgen ist auf dem Gelände einer Abschleppfirma an der Erfurter Straße aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen, bei dem sowohl ein Gebäude der Firma, als auch mehrere Fahrzeuge stark in Mitleidenschaft gezogen wurden (siehe Pieschen-Aktuell vom 22. Mai 2016). […]

  4. […] Großbrand beim Abschleppdienst Dathe & Dathe in der Erfurter Straße […]

  5. LPZ sagt:

    Die Erfurter Straße liegt nicht in Pieschen, sondern in der Leipziger Vorstadt…

    • Ja, darauf habe ich zum Start der Seite hingewiesen, dass wir auch aus der Leipziger Vorstadt berichten werden. Die Erfurter Straße ist sozusagen der Grenzstreifen.

  6. […] Großbrand beim Abschleppdienst Dathe & Dathe in der Erfurter Straße […]

Das könnte Sie auch interessieren …

Mit geklauter Karte auf Shoppingtour

Unbekannte haben in Dresden-Mickte eine Geldkarte gestohlen und damit Einkäufe im Wert von über 120 Euro bezahlt.

Die Täter verschafften >>>

Pieschner Kinotipps ab 18. Juli

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Radfahrer bei Unfall in Dresden-Trachau verletzt

Am Mittwochmorgen, den 17. Juli 2024, kam es in Dresden-Trachau zu einem Unfall, bei dem ein 54-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde. >>>

Diebe und Einbrecher

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in Räume eines Bürohauses an der Straße An der Flutrinne eingebrochen. Die Täter gelangten auf >>>

Alter Leipziger Bahnhof: Ständige Vertretung in Betrieb

Es ist ein verwunschener Platz mitten in der Stadt. Das Gelände rund um den Alten Leipziger Bahnhof liegt seit Jahren brach. Bäume und Tiere >>>