konkordienplatz trafohaus

Die Zukunft der Trafostation auf dem Konkordienplatz – eine Fake-Umfrage?

Der Schein trügt. Bei unserer kleinen Onlineumfrage zur Zukunft des Trafohäuschens auf dem Konkordienplatz haben sich bisher mehr Teilnehmer für eine Kombination aus Café/Kiosk/öffentlichem WC ausgesprochen. Nimmt man die hinzu, denen zwar das Café, aber nicht das öffentliche WC wichtig ist, gibt es eine klare Mehrheit der Café-Fraktion. Das ist so aber nicht ganz korrekt.

Onlineumfragen werden vor allem gemacht, weil sie einen schönen Unterhaltungswert haben. Und sie regen zum Mitmachen an. Sie sind aber auch Ansporn für so manchen Freak, das Ergebnis zu manipulieren. So auch hier. Bis heute Mittag waren 124 Stimmen für die Café-Variante gefakt. Sie kommen von nur drei IP-Adressen und wurden jeweils an einem Tag innerhalb kurzer Zeit abgeschickt. Bei einer IP-Adresse waren es 80, bei den anderen 20 und 24.

Was soll aus der Trafostation am Konkordienplatz werden?

Abstimmen Ergebnis

Loading ... Loading ...

Wir nutzen auf Pieschen Aktuell für Umfragen ein sogenanntes Plugin mit dem Namen WP Polls von Lester Chan. Es  bietet die Möglichkeit, bei jeder Umfrage nachzuschauen, ob bei den einzelnen angebotenen Antworten manipuliert wurde. Liebe Freaks. Die Verfallszeit für Cookies und IP-Adressen wurde jetzt auf 300 Sekunden festgesetzt. Nun muss man mit der nächsten Stimmabgabe fünf Minuten warten. Oder eben ein kleines Skript nutzen. Viel Spaß.

Ach ja. Zieht man die 124 Stimmen bei der Café-Fraktion ab, liegen die Befürworter der Variante „Abreißen und begrünen“ klar vorn. Jetzt schauen wir mal.

4 Meinungen zu “Die Zukunft der Trafostation auf dem Konkordienplatz – eine Fake-Umfrage?

  1. Ich bin dafür, an der Stelle eine sichere Abstellmöglichkeit für Fahrräder zu schaffen – in optischem Einklang mit dem Platz. Für Café und Co. bietet die Oschatzer Straße genügen Möglichkeiten.
    Vielleicht mit einem Platz für ein freies Lastenrad (www.friedafriedrich.de).

    Leider ist die Umfrage etwas beschränkt, was die Auswahlmöglichkeiten angeht. Für andere Ideen fehlt da ein Kreuzchen. Also mal Abreißen und begrünen anklicken…

  2. Ich kenn mich mit Computern und so Netz-IP-Dingsbummens nicht aus, aber wenn jemand an dieser Umfrage teilnimmt, da er von einer anderen Website darauf hingeleitet wird, ist das vielleicht der Grund für die IP-Adressen-Häufung?
    Oder muss das immer ein und derselbe Computer (damit auch Nutzer) sein, der da immer und immer wieder klickT?

  3. Parkplätze für Behinderte sowie Parkplätze für Eltern/Kind fehlen dort in der Gegend irgendwie völlig, die wäre es gut da hinzubauen.
    Ich muss dann immer nach Kaditz ins Elbcenter fahren, würde ja auch gern mal mit meinen Kindern auf der Oschatzer einen Einkaufsbummel machen, aber da findet man leider keinen Parkplatz!

  4. Sybille georgi 13. April 2017 at 13:06 -

    Ich fände die Kombination büchertauschhäuschen mit Sitzgelegenheit zum klönen schön und könnte die erste Befüllen mit Büchern absichern…

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Spendenlauf am Elbepark: Schüler rennen für guten Zweck – Sponsoren willkommen

    „Kilometer schrubben“ lautet das Motto für die Schüler der 9. Oberschule „Am ElbePark“ am kommenden Mittwoch. Rund 400 Jugendliche >>>

    Mahlzeit-Initiator Jürgen Reinhardt: Für viele ist das hier ihr Wohnzimmer

    Das Haus ist voll, die Teller auch. Ab 11 Uhr servierte das Team der Suppenküche Mahlzeit zum zehnjährigen Jubiläum Schnitzel zum Preis >>>

    1.000 Euro für Mülltrennungsprojekt in der Integrationskita Lommi-Kids

    Lenny ist sechs Jahre alt und auf gutem Wege, eine Recyclingexperte zu werden. Er baut sich gerade ein Restaurant. Alles soll in einen Karton >>>

    Weiß-blaue Suzuki in Leipziger Straße gestohlen

    In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte eine weiß-blaue Suzuki GSX-R 1000 von der Leipziger Straße in Mickten gestohlen. Der Diebstahl >>>

    Motorroller-Dieb gefasst und ins Gefängnis gesteckt

    Gestern Morgen gegen 4 Uhr fiel einer Polizeistreife in der Oschatzer Straße ein Pärchen auf einem Motorroller auf. Als die Beamten  >>>