Pieschner Kinotipps ab 13. Juni

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen.

Bundesstart: Alles Steht Kopf 2

In „Alles steht Kopf 2“ führt Kelsey Mann Regie und macht damit ihr Langspielfilm-Debüt. Riley erlebt die Pubertät und neue Emotionen wie Zweifel, Neid, Peinlich und Ennui ziehen ein. Die ursprünglichen Emotionen kämpfen um ihren Platz und versuchen, Rileys Leben in Balance zu halten. Nach dem großen Erfolg des ersten Teils 2015 übertraf der Trailer von Teil 2 mit 157 Millionen Views in den ersten 24 Stunden sogar den von „Frozen 2“. Es bleibt spannend, ob weitere Fortsetzungen folgen, die die Emotionen im Erwachsenenalter beleuchten.

2. Woche: Bad Boys: Ride or Die

Bad Boys: Ride or Die

Anzeige

Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


Vor fast 30 Jahren tobten die „Bad Boys“ erstmals über die Leinwand. Im neuesten Film verabschiedet sich Captain C. Howard (Joe Pantoliano) unfreiwillig aus dem Bad Boys-Universum und wird posthum mit der Mafia in Verbindung gebracht. Michael „Mike“ Lowrey (Will Smith) und Marcus Burnett (Martin Lawrence) können das nicht zulassen und machen sich auf den Weg, um die Wahrheit ans Licht zu bringen. Dabei bleibt es laut, schrill und explosiv, während sie sich durch die Kartellhölle von Miami kämpfen. Regie führen wieder Adil El Arbi und Bilall Fallah.

2. Woche: Watching You – Die Welt von Palantir und Alex Karp

Watching You – Die Welt von Palantir und Alex Karp

Alex Karp, US-Unternehmer und CEO von Palantir Technologies, hat mit der Datenanalyse-Software „Gotham“ eine sowohl erfolgreiche als auch umstrittene Technologie geschaffen. Diese befähigt Staaten zur umfassenden Überwachung und unterstützt Geheimdienste, Militär und Polizeibehörden, einschließlich in Deutschland, bei der Verbrechensaufklärung und gezielten Tötungen. Palantir ist derzeit ein wichtiger Partner der Ukraine im Krieg gegen Russland und hat einen Börsenwert von über 50 Mrd. US-Dollar. Mitgründer Peter Thiel, ein rechter Libertärer, unterstützte offen Trump, während Karp sich als Neomarxist bezeichnet. Der Film beleuchtet das Leben und Wirken von Karp, einem der geheimnisvollsten CEOs des Silicon Valley.

3. Woche: Late Night With the Devil

Der Horrorfilm der Regisseure Cameron und Colin Cairnes entführt die Zuschauer in die 1970er Jahre. Er folgt der Geschichte des Late-Night-Hosts Jack Delroy. Der Film beginnt mit einer kurzen Rückblende auf seine bisherige TV-Karriere. Anschließend zeigt er den Dreh der Halloween-Ausgabe seiner Show „Night Owls“ im Jahr 1977 in voller Länge.

Um endlich die Quoten seines Hauptkonkurrenten Johnny Carson zu übertreffen, hat sich der ehemalige Radiomoderator etwas Außergewöhnliches ausgedacht: Die Teenagerin Lilly, gespielt von Ingrid Torelli, das einzige überlebende Mitglied einer Selbstmord-Sekte, soll live in der Show Kontakt mit dem Teufel aufnehmen. Die Auswahl der Gäste ist durch klare Vorbilder geprägt. Die Figur des schnell entlarvten Mentalisten Christou, gespielt von Fayssal Bazzi, erinnert stark an den Bühnen-Scharlatan James Hydrick. Ian Bliss‘ Rolle als Berufsskeptiker Carmichael Haig ist offensichtlich von der fiktiven Darstellung des legendären James Randi inspiriert, der sein Leben der Aufklärung der Öffentlichkeit über paranormale Täuschungen widmete.

Die Cairnes-Brüder haben in ihrer Interpretation deutlich die Spuren der originalen Vorbilder beibehalten. Dies erkennt man leicht, wenn man sich Randis berühmteste TV-Auftritte auf YouTube ansieht, inklusive seiner Eine-Million-Dollar-Herausforderung für den Beweis eines tatsächlich paranormalen Phänomens. Das Setting einer historischen Late-Night-Show, die Echtzeit-Inszenierung und handgemachte Gore-Effekte machen den Film zu einem erstklassigen Horror-Erlebnis, das man unbedingt probieren sollte.

3. Woche: Late Night With the Devil

Bad Boys - Ride or Die

Bad Boys – Ride or Die

Die Detectives Mike Lowrey (Will Smith) und Marcus Burnett (Martin Lawrence) sind wieder im Einsatz. Sie entdecken einen Korruptionsskandal im Herzen der Polizei von Miami. Der verstorbene Captain Howard hinterlässt ihnen posthum einen Hinweis. Bald werden sie durch eine Intrige zu Ausgestoßenen und müssen auf der Flucht den Fall lösen. Dabei arbeiten sie außerhalb des Gesetzes nach eigenen Regeln.

Der erste „Bad Boys“-Film erschien 1995, gefolgt von „Bad Boys 2″ im Jahr 2003 und „Bad Boys For Life“ im Jahr 2020.

4. Woche: Furiosa: A Mad Max Saga

Furiosa: A Mad Max Saga

Je sommerlicher das Wetter, desto bombastischer die Filme! Wilde Menschen rasen durch die Wüste, Chris Hemsworth als Bösewicht Dementus. Anya Taylor-Joy als junge Furiosa zeigt ihr Können. Immortan Joe und Dementus kämpfen um die Vorherrschaft. Furiosa kämpft ums Überleben und gegen toxische Männlichkeit. Regisseur George Miller bietet wieder echte Stunts und Action. Die Produktion dauerte über ein Jahr. Wird der Film so furios wie 2015?

Pieschener Kinotipps ab 13. Juni

  • Anzeige

    Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Mit geklauter Karte auf Shoppingtour

Unbekannte haben in Dresden-Mickte eine Geldkarte gestohlen und damit Einkäufe im Wert von über 120 Euro bezahlt.

Die Täter verschafften >>>

Pieschner Kinotipps ab 18. Juli

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Radfahrer bei Unfall in Dresden-Trachau verletzt

Am Mittwochmorgen, den 17. Juli 2024, kam es in Dresden-Trachau zu einem Unfall, bei dem ein 54-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde. >>>

Diebe und Einbrecher

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in Räume eines Bürohauses an der Straße An der Flutrinne eingebrochen. Die Täter gelangten auf >>>

Alter Leipziger Bahnhof: Ständige Vertretung in Betrieb

Es ist ein verwunschener Platz mitten in der Stadt. Das Gelände rund um den Alten Leipziger Bahnhof liegt seit Jahren brach. Bäume und Tiere >>>