Nagelstudio brannte in Pieschen. Foto: Roland Halkasch

Brand im Nagelstudio

Am Montagnachmittag hat es in einem Nagelstudio an der Franz-Lehmann-Straße in unmittelbarer Nähe zur Leipziger Straße gebrannt.

Als die ersten Einsatzfahrzeuge die Einsatzstelle erreichten, war der Bereich Franz-Lehmann-Straße und Leipziger Straße in dichten Brandrauch eingehüllt. Innerhalb von wenigen Sekunden breitete sich der Brand, angefacht durch im Stadtgebiet seit mehreren Stunden herrschenden Sturmböen, weiter aus. Auf der Gebäuderückseite schlug den Einsatzkräften eine Flammenwand entgegen und aus der Eingangstür eines Ladengeschäftes im Erdgeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses drang beißender, teerschwarzer Qualm.

Während der Lageerkundung kam es im Gebäude zu einer Verpuffung. Durch die dabei entstandene plötzliche und massive Rauchausbreitung wurde ein Feuerwehrmann verletzt.

Er kam mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Die 46-jährige Inhaberin des Ladengeschäftes wurde mit Verbrennungen und dem Verdacht auf eine
Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus transportiert.

Mehrere Trupps unter Atemschutz nahmen von der Front- und Rückseite des Gebäudes gleichzeitig die Brandbekämpfung auf. Sie bargen mehrere Gasflaschen aus dem Gebäude. Parallel dazu wurde das Gebäude geräumt und die Mieter temporär in einer Straßenbahn der Dresdner Verkehrsbetriebe untergebracht. Der Brandrauch zog durch geöffnete Fenster in mehrere Wohnungen des Gebäudekomplexes und führte dort zu einer starken Verqualmung.

Die Feuerwehr kontrollierte mit Messgeräten alle umliegenden Wohnungen und rette zwei Personen mit Brandfluchthauben aus einer dieser Wohnungen. Darüber hinaus wurden mehrere Haustiere wie Katzen und Hunde ebenfalls von den Einsatzkräften ins Sicherheit gebracht. In Summe wurden zwölf Personen medizinisch gesichtet und vor Ort betreut.

Der Brand ist mittlerweile gelöscht. Die Belüftungs- und Kontrollmaßnahmen werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Polizei ist vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz sind 48 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Albertstadt, Übigau und Altstadt und der Rettungswache Neustadt.

  • ANZEIGE

2 Meinungen zu “Brand im Nagelstudio

  1. Franz sagt:

    Hier kann man der Familie, die (fast) alles verloren hat, finanziell helfen:

    https://www.paypal.com/pools/c/91H72K7PBT

  2. Jan Frintert sagt:

    Danke Franz, auch für den Kontakt. Der Bericht dazu findet sich hier.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschner Kinotipps ab 22. Februar

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen.

Bundesstart:

>>>
Jetzt gilt Tempo 30 in der Bürgerstraße

In der Bürgerstraße gilt ab sofort Tempo 30. Die entsprechenden neuen Verkehrsschilder sind in den vergangenen Tagen angebracht worden. >>>

Regionalverkehr-Streik mit Auswirkungen auf Pieschen

Am Mittwoch und Donnerstag sind die Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr aufgerufen, sich am Warnstreik zu beteiligen. Die Gewerkschaft >>>

Bewaffneter Raub blieb beim Versuch

In Kaditz ereignete sich gestern Mittag, zwischen 12.20 Uhr und 12.24 Uhr, ein versuchter Raubüberfall in einem Tabakwarenladen. Ein unbekannter,

>>>
Werkzeuge im Wert von 10.000 Euro gestohlen – Radfahrer verletzt

In Bereich Pieschen ereigneten sich kürzlich zwei Vorfälle, die polizeiliche Ermittlungen nach sich zogen. Am frühen Donnerstagmorgen >>>