Napoleon

Pieschener Kinotipps ab 23. November 2023

Bundesstart: Napoleon

Effizient, hartnäckig und skrupellos – diese Eigenschaften machen den französischen Heerführer Napoleon Bonaparte (gespielt von Joaquin Phoenix) innerhalb kürzester Zeit zum Kaiser von Frankreich. Auf seinem steilen Weg nach oben begegnet er Joséphine de Beauharnais (dargestellt von Vanessa Kirby). Große Schlachten auf der einen Seite, große Liebe auf der anderen. Zunächst scheint der Krieg beständiger als das Liebesglück. Der Ausgang ist bekannt. Meisterregisseur Ridley Scott inszeniert sein Historiendrama als mitreißende Geschichte um Liebe und Macht, wobei er besonders die komplizierte Beziehung zwischen Bonaparte und de Beauharnais in den Fokus rückt.

Napoleon wird als erfolgreicher Krieger und brillanter Stratege gezeigt, der zugleich in einem aussichtslosen Kampf um die Anerkennung seiner Gefährtin kämpft – ein Kampf, der ihn an den Rand der Zerstörung führt. Nach Filmen wie „Gladiator“ (2000) und „Der Marsianer“ (2015) sind die Erwartungen an Scotts neuen Film entsprechend hoch. Der fast 86-jährige Brite bringt einmal mehr beeindruckende Bilder auf die Leinwand, die seinen malerischen Stil voll zur Geltung bringen. Joaquín Phoenix liefert nach „Joker“ (2019) erneut eine preisverdächtige Performance ab, besonders beeindruckend in der Darstellung der bekannten Posen Napoleons. Ein Höhepunkt ist seine Adaption des Gemäldes „Abdankung Napoleons in Fontainebleau“ (1840 oder 1845) von Paul Delaroche, das Bonaparte in einem desolaten Zustand zeigt. Die Brillanz der Malerei verstärkt die Gebrochenheit des Kaisers, eine Steilvorlage für Phoenix. Das Original von Delaroche ist übrigens im Museum der Bildenden Künste in Leipzig zu bewundern.

Außerdem weiterhin

Die Tribute von Panem – The Ballard of Songbirds & Snakes

Die Tribute von Panem - The Ballad Of Songbirds & Snakes

Die Tribute von Panem – The Ballad Of Songbirds & Snakes

Anzeige

Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


“Die Tribute von Panem – The Ballad of Songbirds and Snakes” ist ein dystopischer Science-Fiction-Film, der am 16. November 2023 in Deutschland und am darauffolgenden Tag in den USA veröffentlicht wurde. Der Film ist ein Prequel zu den vorausgegangenen vier Filmen der “Die Tribute von Panem”-Filmreihe und basiert auf dem Roman “Die Tribute von Panem X – Das Lied von Vogel und Schlange” von Suzanne Collins.

Die Handlung spielt zehn Jahre nach dem Ende des Bürgerkriegs in Panem und folgt dem 18-jährigen Coriolanus Snow, der unter der Leitung von Dekan Casca Highbottom seinen Abschluss an der Akademie des Kapitols absolviert. Da seine Eltern im Krieg ums Leben kamen und Coriolanus bei seiner Großmutter und seiner Cousine Tigris in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs, benötigt er das von der wohlhabenden Familie Plinth gesponserte Stipendium, um die fortführende Universität besuchen zu können.

The Marvels

The Marvels

„The Marvels“ ist die Fortsetzung von „Captain Marvel“, welche aber diesmal nicht alleine das Universum retten muss, sondern ihr zwei weitere Marvels (Schätze) aus dem Marvel Cinematic Universe zur Seite gestellt werden: Die pakistanischstämmige Ms. Marvel und die Schwarze Captain Monica Rambeau – beide mit ihren eigenen Superkräften ausgestattet, beide in ihren jeweiligen Disney+ Serien oft allein aufgrund ihrer Existenz rassistisch und mysogon angefeindet. Dabei ist das doch großartig, egal wer im Kinosessel zuschaut: Dass Mädchen auf der ganzen Welt ein solch mächtiges Trio als Idole haben können.

Quasi das, was Thor, Captain America oder Iron Man schon ewig waren. Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten, denn die drei werden unerwartet zusammengeschweißt, als ein mysteriöses Wurmloch dafür sorgt, dass sich die Kräfte des Originals mit jenen ihres Superfans Ms. Marvel und jenen von Captain Rambeau verknüpfen. Das sorgt zu Beginn des Films für ein herrlich komisches Durcheinander. Die drei müssen lernen, mit vereinten Kräften zu kämpfen, denn es geht um nichts weniger als den Fortbestand des Universums. Als Vorbereitung kann man durchaus »WandaVision« und »Ms. Marvel« auf Disney+ empfehlen, die beide stilistisch grandios anders sind. Man darf also davon ausgehen, dass die Vereinigung der drei Frauen genauso bildgewaltig und lustig wird, wie ihre Einzelauftritte und in den kommenden Jahren den Weg zu einer neuen Version der Avengers-Filme ebnen wird.

Trolls – Gemeinsam stark

Trolls - Gemeinsam stark

Trolls – Gemeinsam stark

Die farbenfrohen Trolle sind zurück! Nach zwei Filmen über echte Freundschaft und romantische Annäherungen sind Poppy und Branch nun offiziell ein Paar (#broppy). Poppy entdeckt jedoch, dass Branch eine geheime Vergangenheit hat: Er war Teil der Boyband BroZone mit seinen Brüdern Floyd, John Dory, Spruce und Clay. Die Band und die Familie lösten sich auf, und Branch hat seine Brüder seitdem nicht mehr gesehen. Als Branchs Bruder Floyd von den Popstar-Bösewichten Velvet und Veneer entführt wird, machen sich Branch und Poppy auf eine emotionale Reise, um die Familie zu vereinen und Floyd zu retten. Der Film enthält CGI- und verrückte 2D-Animationen, inspiriert von „Yellow Submarine“ und „Fantasia“. Die Besetzung umfasst Anna Kendrick, Justin Timberlake, Camila Cabello, Eric André, Kid Cudi, Amy Schumer und Zooey Deschanel.

Pieschener Kinotipps ab 23. November

  • Anzeige

    Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Gestohlener Audi kollidierte bei Verfolgung mit Polizeifahrzeug

Am Donnerstag, 11. Juli 2024 kam es gegen 8.25 Uhr auf der Autobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Dresden-Altstadt und Dresden-Neustadt >>>

Pieschner Kinotipps ab 11. Juli

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Probealarm am Mittwoch

Am Mittwoch, 10. Juli 2024, werden in Dresden um 15 Uhr für zwölf Sekunden die Sirenen stadtweit zum Probealarm ertönen. Zu hören ist ein Signal, >>>

Hat der Platz ohne Namen eine Zukunft?

Lassen oder zupacken, das ist hier die Frage! Seit Jahrzehnten steht der kleine Platz an der Kreuzung Thäterstraße und Mengsstraße in Übigau >>>

Hitze nicht unterschätzen

Am Sonnabend soll es bis 32 Grad warm werden. Für Freibad-Gänger ein Traum, für viele Menschen jedoch eine ziemliche Herausforderung, besonders >>>