Das fliegende Klassenzimmer

Kinotipps für Pieschen ab 9. November 2023

Heute starten wir ein neues Angebot für unsere Leserinnen und Leser – die Kinotipps. Wöchentlich erscheinen hier Informationen über die Neustarts und ausgewählte andere Filme, die im einzigen großen Kino im Stadtbezirk Pieschen zu sehen sind, der UCI-Kinowelt im Elbepark. Dabei kooperieren wir mit dem Dresdner Kinokalender.

Darüber hinaus wird es hier auch Tipps zu anderen Kinoveranstaltungen im Stadtbezirk geben, zum Beispiel in der Kulturkirche Weinberg-Trachenberge, in der Geh8 Kunstraum und Ateliers oder im Zentralwerk.

Bundesstart: Sound of Freedom

Sound of Freedom

Anzeige



Als Spezialagent der Homeland Security führt Tim Ballard einen geradezu aussichtslosen Kampf gegen den internationalen Kinder- und Menschenhandel. Als er eines Tages den kleinen Miguel aus Honduras aus den Händen skrupelloser Kinderhändler befreit, erfährt er, dass sich dessen Schwester Rocío immer noch in der Gewalt der Verbrecher befindet. Ballard läuft die Zeit davon, um das kleine Mädchen zu befreien. Kurzerhand kündigt er seinen Job und reist tief in den kolumbianischen Dschungel, wo ihn ein lebensgefährlicher Einsatz erwartet: Denn Rocíos Entführer sind bis an die Zähne bewaffnet – und denken nicht daran, das Mädchen kampflos zu übergeben …
Der packende, hochemotionale Thriller avancierte im Sommer 2023 zum Überraschungshit in den US-Kinos.

Bundesstart: The Marvels

The Marvels

„The Marvels“ ist die Fortsetzung von „Captain Marvel“, welche aber diesmal nicht alleine das Universum retten muss, sondern ihr zwei weitere Marvels (Schätze) aus dem Marvel Cinematic Universe zur Seite gestellt werden: Die pakistanischstämmige Ms. Marvel und die Schwarze Captain Monica Rambeau – beide mit ihren eigenen Superkräften ausgestattet, beide in ihren jeweiligen Disney+ Serien oft allein aufgrund ihrer Existenz rassistisch und mysogon angefeindet. Dabei ist das doch großartig, egal wer im Kinosessel zuschaut: Dass Mädchen auf der ganzen Welt ein solch mächtiges Trio als Idole haben können.

Quasi das, was Thor, Captain America oder Iron Man schon ewig waren. Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten, denn die drei werden unerwartet zusammengeschweißt, als ein mysteriöses Wurmloch dafür sorgt, dass sich die Kräfte des Originals mit jenen ihres Superfans Ms. Marvel und jenen von Captain Rambeau verknüpfen. Das sorgt zu Beginn des Films für ein herrlich komisches Durcheinander. Die drei müssen lernen, mit vereinten Kräften zu kämpfen, denn es geht um nichts weniger als den Fortbestand des Universums. Als Vorbereitung kann man durchaus »WandaVision« und »Ms. Marvel« auf Disney+ empfehlen, die beide stilistisch grandios anders sind. Man darf also davon ausgehen, dass die Vereinigung der drei Frauen genauso bildgewaltig und lustig wird, wie ihre Einzelauftritte und in den kommenden Jahren den Weg zu einer neuen Version der Avengers-Filme ebnen wird.

Das fliegende Klassenzimmer

Das fliegende Klassenzimmer

Das fliegende Klassenzimmer

In der modernen Adaption von Erich Kästners „Das fliegende Klassenzimmer“ wird die Geschichte um die kluge 13-jährige Martina (Leni Deschner) erzählt. Sie erhält ein Stipendium für das Johann-Sigismund-Gymnasium in den Alpen und muss sich dort mit den Regeln des Internats auseinandersetzen. Eine Rivalität zwischen den Internats- und Externenschülern, angeführt von Martina, Jo (Lovena Börschmann Ziegler), Matze (Morten Völlger) und Uli (Wanja Valentin Kube), erschwert das Zusammenleben.

Selbst die Internatschef Justus Bökh (Tom Schilling) und Schuldirektorin Kreuzkamm (Hannah Herzsprung) können die Spannungen nicht lösen. Die Idee, am Ende des Schuljahres gemeinsam „Das fliegende Klassenzimmer“ aufzuführen, gerät außer Kontrolle. Ein mysteriöser Aussteiger namens „Nichtraucher“ (Trystan Pütter) bringt zusätzliche Unruhe. Trotz der alten Feindschaften bleibt die Frage, ob die Kinder zusammenarbeiten können und ihre Differenzen überwinden werden.

Pieschener Kinotipps ab 9. November

  • Anzeige



3 Meinungen zu “Kinotipps für Pieschen ab 9. November 2023

  1. Schweesdo Onie sagt:

    Das ist ein toller Service, vielen Dank dafür. Freue mic h sehr auf Einschätzungen und Erfahrungen aus dem Forum!

  2. Rainer Witz sagt:

    So eine kleine Filmübersicht ist doch als kleine Auflockerung ganz nett! Vor allem hier schön übersichtlich ohne all die Werbebanner und Werbevideos wie auf den einschlägigen Kino-Internetseiten.

    Bzgl. Sound of Freedom bin ich noch hin und her gerissen. Ist das etwas a’la „Taken / 96 hours“ wo das Kind/Jugendliche nur zur Rahmengestaltung für ein Actionspektakel dient oder ist das etwas, was auch emotional unter die Haut geht. Als Vater bin ich ganz froh, wenn beim entspannten Filmeschauen das Thema „Gewalt gegen Kinder“ ausgespart bleibt.

    Bzgl. The Marvels bin ich noch mehr zwiegespalten. Waren die ersten Marvel-Filme (Ironman, Spiderman, Thor, etc.) doch echte spannende Neuheiten, sind die letzten Filme doch wirklich nur noch Fließband-Abklatsch-Filme. Das unsägliche „Love and Thunder“ was wirklich nur noch dämlich und nicht mal mehr lustig oder komisch war; das letzte Ant-Man, was einfach nur noch belanglos und beliebig sowohl in den Charakteren als auch der Geschichte war. Einzig Guardians of the Galaxy war noch, aufgrund der zwei vorherigen Teile genießbar (wenn auch musikalisch aus meiner Sicht schwächer als die ersten zwei Teile, was immer ein toller Bestandteil der Filme war).
    Ergänzung: Ms. Marvel auf Disney+ ist sehenswert, nicht wegen dem Superhelden- und Teeniekram, den man schon hundertmal gesehen hat, sondern weil man auch was über die Indisch-Pakistanische Geschichte erfährt und warum es dort überhaupt Spannungen gibt. Ich wette, mindestens 90% in Deutschland haben davon noch nie was davon gehört. (Ja, man könnte dafür auch eine Terra-X-Folge oder ähnliches schauen).

  3. Oktopus sagt:

    Zu den beiden erstgenannten Filmen hat sich Wolfgang M Schmitt in „Die Filmanalyse“ ausführlich geäußert:
    https://www.youtube.com/watch?v=VdS4_3y45MA&t=3

    https://www.youtube.com/watch?v=SGjC1AXkApA

    Dann vielleicht doch lieber der neue Scorsese:
    https://kinokalender.com/film15548_killers-of-the-flower-moon.html

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschener Kinotipps ab 18. April

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Im Interview: Bronwyn Tweddle, seit acht Monaten Chefin im Theaterhaus Rudi

Die Kulturmanagerin und Theatermacherin Bronwyn Tweddle hat im August 2023 die Leitung des Theaterhauses Rudi in Pieschen übernommen. >>>

Kinder belästigt – Tatverdächtiger gestellt

Dresdner Polizisten haben am Montag, am Nachmittag einen 42-jährigen Tatverdächtigen gestellt, der zuvor Kinder vor einer Grundschule >>>

Dresden wählt am 9. Juni: Wer zu den Wahlen zugelassen ist

In knapp acht Wochen werden in Dresden der Stadtrat und der Stadtbezirksbeirat Pieschen gewählt. Zum gleichen Termin findet auch die Wahl >>>

Verbotene Musik und Zusammenstoß mit Polizeiauto

Der Staatsschutz ermittelt gegen einen 18-Jährigen, nachdem dieser an der Kötzschenbroder Straße verbotene Musik abgespielt hatte. >>>