Hahn Schaumstoffe Paul Robert

Hahn Schaumstoffe sucht neue Gewerberäume in Pieschen

Staubfrei und leise. Der Geräuschpegel liegt bei 40 Dezibel (dB). Das ist etwas lauter als ein Zimmerventilator mit 35 dB und deutlich leiser als ein Fön, der es auf 70 dB bringt. Die Dezibel-Angabe betrifft eine große Bandsäge. Sie ist das wichtigste Werkzeug in der Werkstatt von Paul-Robert Hahn. Damit schneidet er große Schaumstoff-Platten in die benötigten Maße für die Wünsche seiner Kundschaft. Paul-Robert Hahn ist Inhaber der Hahn Schaumstoffe in der Bürgerstraße.

Braucht 3 Meter Raumhöhe: Die Bandsäge mit dem großen Arbeitstisch. Foto: W. Schenk

Bis zum Jahresende muss er seinen Standort in dem Nachwende-Neubau mit den Nummern 4 bis 8 räumen. Dort befinden sich auch ein Friseurgeschäft und die DRK-Begegnungsstätte. „Für meine Werkstatt und das kleine Büro hat der neue Besitzer Eigenbedarf angemeldet“, erzählt der Firmenchef. Er möchte gern in Pieschen bleiben. Sein Vater hat das Unternehmen im Jahr 2000 gegründet, er selbst ist seit 2006 mit im Boot und inzwischen längst der Chef.

Eigentümer hat die Gewerberäume wegen Eigenbedarf gekündigt. Foto: W. Schenk

Jetzt muss er sich um neue Räume kümmern. Diese können sich, wie auch jetzt, in Gebäuden mit Wohnungen befinden. Bisher, so sagt Paul-Robert Hahn, habe es keine Beschwerden der Mieter über seinem Geschäft gegeben. Ein wichtiges Kriterium müssen die neuen Räume allerdings erfüllen. Die große Bandsäge ist 4 Meter breit, 6 Meter lang und 3 Meter hoch. Vor allem die Höhe sei wichtig. Gerade in Altbauten sei das aber oft kein Problem.

Sauber ausgeschnitten und aufgehoben: Schaumstoffeinlagen für Aufbewahrungskoffer – vom Werkzeug bis zum Sektkelch. Foto: W. Schenk

Schaumstoffe werden sehr vielfältig eingesetzt – in der Polsterei, als Verpackung oder im technischen Großhandel. Hier sind es zum Beispiel Materialien, mit denen die Akustik in Räumen verbessert oder auch gedämmt werden kann. Dafür gibt es spezielle Oberflächen auf dem Material. Oft gefragt sind auch Schaumstoffeinlagen für die Aufbewahrung und Transport verschiedener Gegenstände – vom Akkuschrauber über Walkie-Talkie bis zum Sektkelch.

Mit der Polsterei hat der Firmenchef ein neues Geschäftsfeld erschlossen. Alte Möbel kann man wieder „aufgepolstern“, auch kleinere Tischlerarbeiten würden mit erledigt. Für den Campingfreund gibt es Maßanfertigungen für die Polster im Wohnwagen, Wohnmobil oder auch im Boot oder einer Yacht. Die etwas lärmintensiveren Polsterarbeiten mit Druckluftnagler oder Nähmaschinen werden in einer anderen Werkstatt realisiert.

Derzeit geht Paul-Robert Hahn – wann immer es die Zeit erlaubt – mit einem speziellen Blick durch seinen Stadtteil. Er hofft darauf, passende leerstehende Geschäftsräume, oder ein Büro mit Werkstatt im Hof und einer entsprechenden Zufahrt zu entdecken.

Service:

Hahn Schaumstoffe
Bürgerstraße 8
Mobil: 0160 4460763

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschner Kinotipps ab 29. Februar

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen.

Bundesstart:

>>>
Doppelstreik bei Bus, Bahn und Fähre

Von Donnerstag bis Sonnabend werden erst Busse und Fähren, dann auch die Straßenbahnen bestreikt. Die Gewerkschaft Verdi will damit ihren >>>

Ab 1. März Deutschland-Semesterticket – für TU-Studenten wird noch verhandelt

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen am dem kommenden Sommersemster >>>

Drei Frauen bei Unfall verletzt – 16.000 Euro Sachschaden

Bei einem Unfall in Trachenberge sind am Montagmorgen kurz nach 8 Uhr drei Frauen leicht verletzt worden. Die 59-jährige Fahrerin eines >>>

Pieschen-Seife selbst gemacht

Seife – die hat man, ob nun flüssig oder fest, eigentlich jeden Tag in den Händen. Wie wird sie aber hergestellt? Den Pieschener Wissenschaftler >>>