polizeimeldung

Verletzter Senior von Polizeihubschrauber gefunden – Fußgängerin verletzt – Jugendliche überfallen

Am Montag hat die Besatzung eines Polizeihubschraubers einen 78-jährigen Mann gefunden, der vermisst wurde und sich in einer hilflosen Lage befand.

Der 78-Jährige hatte am Nachmittag gegen 14.30 Uhr seine Wohnung in Pieschen verlassen, war aber gesundheitsbedingt nicht in der Lage, zurück zu finden. Beamte suchten die Umgebung ab. Dabei kamen auch Suchhunde, die Wasserschutzpolizei und ein Hubschrauber zum Einsatz. Dessen Besatzung fand den Mann am Abend im Gleisbereich hinter dem Markusfriedhof. Der Senior war offensichtlich gestürzt.

Während mit dem Lichtmast eines Löschfahrzeuges die Zuwegung ausgeleuchtet wurde, trugen die Einsatzkräfte den Verletzten auf einem so genannten Spineboard von der Fundstelle zur Straße in den Rettungswagen, mit welchem er in ein Krankenhaus transportiert wurde. Im Einsatz waren 12 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Albertstadt und Übigau sowie der Rettungswache Pieschen. .

Fußgängerin leicht verletzt – Zeugen gesucht

Bei einem Unfall ist am Dienstagmorgen gegen 7.45 Uhr in der Washingtonstraße eine Fußgängerin leicht verletzt worden. Die 16-Jährige überquerte die Zufahrt zum Parkplatz eines Baumarktes an einer Ampel. Dabei wurde sie von einem unbekannten Fahrzeug touchiert, das von der Zufahrt nach rechts auf die Washingtonstraße bog. Der Autofahrer verließ die Unfallstelle, ohne der 16-Jährigen zu helfen. Gegen ihn wird wegen Unfallflucht ermittelt. Die Polizei sucht jetzt Zeugen zum Unfall.

Telefon Polizeidirektion Dresden 0351 483 22 33.

Jugendliche überfallen – Tabakwaren gestohlen

Unbekannte haben am Montagabend gegen 18.50 Uhr auf der Peschelstraße zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren überfallen. Die beiden Täter sprachen die Jugendlichen an und fragten nach Tabakwaren. Als diese sich entfernen wollten, hielten die Täter die beiden fest, schlugen den jüngeren und verletzten ihn leicht. Anschließend entwendeten sie Tabakwaren im Wert von rund 50 Euro aus dem Rucksack des 16-Jährigen und flohen.

15 Meinungen zu “Verletzter Senior von Polizeihubschrauber gefunden – Fußgängerin verletzt – Jugendliche überfallen

  1. Ich sagt:

    Einem 16-jährigen wurde etwas abgenommen, was er gar nicht besitzen darf… Das Schlagen und die 50€ waren nicht ok, das Abnehmen der „Tabakwaren“ sehr wohl!

    • Sebastian sagt:

      Der Besitz bzw. das Mitführen von Tabak ist auch bei Minderjährigen nicht verboten.

      § 10 Rauchen in der Öffentlichkeit, Tabakwaren
      (1) In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen Tabakwaren an Kinder oder Jugendliche weder abgegeben noch darf ihnen das Rauchen gestattet werden.
      (2) In der Öffentlichkeit dürfen Tabakwaren nicht in Automaten angeboten werden. Dies gilt nicht, wenn ein Automat
      1. an einem Kindern und Jugendlichen unzugänglichen Ort aufgestellt ist oder
      2. durch technische Vorrichtungen oder durch ständige Aufsicht sichergestellt ist, dass Kinder und Jugendliche Tabakwaren nicht entnehmen können.

      siehe: https://dejure.org/gesetze/JuSchG/10.html

  2. Graham mc Pherson sagt:

    Ossis halt.

  3. Lachnase sagt:

    @Graham mc Pherson…
    was bist Du für ein Schlappdarm,

    • Graham mc Pherson sagt:

      Nicht schlappirgendwas
      Wessi,also ein guter. …. (gelöscht wegen Verstoß gegen unsere Netikette)

  4. Ostwind sagt:

    @Graham mc Pherson
    Du solltest aufpassen was Du hier für einen geistigen Dünn…. von Dir gibst.
    Lachnase betitelt Dich schon korrekt…

  5. Ostwind sagt:

    @Graham mc Pherson
    Typisch Wessi…groß in den Worten und klein in den Taten!
    Im Osten geht die Sonne auf…

    • Graham mc Pherson sagt:

      Ja im Osten geht die Sonne auf. Im übertragenen Sinn mit West – Steuergeldern. Wenn ihr uns nicht hättet würdet ihr immer noch im Konsum einkaufen und eure Nachbarn verraten

  6. Rainer Witz sagt:

    Don’t feed the troll 😀

    Als ob ein „Wessi“ in Pieschen aktuell solchen Quatsch schreiben würde…

  7. Graham mc Pherson sagt:

    Warum könnt ihr nicht mal ne normale Schneeballschlacht machen ohne das gleich die Polizei anrücken muss und der öffentliche Nahverkehr Umleitungen fahren muss. Vor 1989 war devinitiv alles besser!

  8. kd sagt:

    madness… warum stänkerst du eigentlich hier rum, hier gehts um einen Opa der verletzt war und um leute, die ihn gerettet haben. also was nettes vernünftiges gemacht haben. das ist doch hier gar nicht der richgtige platz für dich.

  9. Graham mc Pherson sagt:

    Doch das ist genau der richtige Platz für mich.

  10. Lupo sagt:

    Die Dummheit der Dialoge nimmt mit der Anonymität zu. Erst verliert man die Achtung vor seinem Mitmenschen und dann für sich unbemerkt seine Selbstachtung.

  11. Miss Honeybunny sagt:

    Rainer Witz: genau!
    Wessis (wie ich) würden auf pieschen-aktuell nicht „solchen Quatsch“ schreiben.
    Wir schämen uns höchstens für solche komischen Gestalten, die unserem Ruf schaden.
    In guten Momenten haben wir auch ein bißchen Mitleid und fragen uns,
    was man so einer bedauernswerte Kreatur wohl angetan hat, dass sie sich so verhält?
    („Und deine Eltern hatten niemals für dich Zeit…“ (Ohrwurm Ende))
    Aufgrund der stilsicheren Orthografie und der niveauvollen Argumentation besteht ja offensichtlich wenig Gefahr, dass er mit seinen geistigen Höchstleistungen viel zu den Steuergeldern beiträgt,
    die hier verprasst werden…

Das könnte Sie auch interessieren …

Verdächtiges Ansprechen von Kindern in der Bürgerstraße – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei geht dem Fall eines verdächtigen Ansprechens von Kindern im Stadtteil Pieschen nach. Ereignet hat sich der Vorfall am Donnerstag, >>>

Lommatzscher Straße: Heizdecke löst Brand aus

Am Freitagabend gegen 22.50 ging bei der Feuerwehr ein Notruf aus der Lommatzscher Straße in Mickten ein. In einer Wohnung im zweiten Obergeschoß >>>

Restaurant Rausch: Jetzt mit Mittagstisch am Sonntag und Dub-Brunch im Keller

Bis kurz vor der Öffnung soll es ein Geheimnis bleiben: Das Menü zum ersten Sonntags-Mittagstisch im Restaurant Rausch. Sicher ist nur, >>>

Nicole Rothländer führt jetzt die Geschicke der Watzke-Häuser

Eine tolle Sommersaison für alle Watzke-Häuser. Das ist der größte Wunsch von Nicole Rothländer. Sie trägt seit 1. Januar als Geschäftsführerin >>>

Jubiläum einer Freistätte: Der Rote Baum wird 30

Tilo Kießling war gerade 19 als die DDR starb. Er konnte sich damals zu keiner Partei bekennen. Vielleicht beobachtete er geneigt, dass die >>>