Felix Lange bei der Arbeit - Foto: Maren Kaster

Neu in der Oschatzer Straße: Rad Felix – ein Fahrradbauer mit Leidenschaft

Auch in die zweite Hälfte des ehemaligen Eisenwarengeschäfts auf der Oschatzer Straße ist neues Leben eingekehrt. Ende März berichteten wir bereits von Katharina Warmuth und ihrer „Katha Frisur“. Seit etwa sechs Wochen findet man nun „Rad Felix“, den Laden ihres Lebensgefährten Felix Lange direkt nebenan. Dieser hat hier sein Hobby zum Beruf gemacht.

Rad Felix auf der Oschatzer Straße 1 - Foto: Maren Kaster

Rad Felix auf der Oschatzer Straße 1 – Foto: Maren Kaster

Räder nach Maß

Die Werkstatt gibt einen Einblick in das Handwerk des Fahrradbauers. Neben Fräse, Drehbank und Zentrierständer, finden sich Rahmen und Speichen. Die Grundlagen für eine Maßanfertigung sind damit gegeben. Aber das ist noch lange nicht alles. Die Verhältnisse müssen stimmen, damit der Fahrer oder die Fahrerin sich auf seinem Rad wohlfühlt. Das heißt, ein Rad muss zu der individuellen Ergonomie des Menschen passen. „Das Wichtigste ist immer, erst einmal zu wissen, wozu das Rad genutzt wird. Denn es macht natürlich einen Unterschied, ob es nur für den Wochenendausflug oder den täglichen Arbeitsweg herhalten muss“, erklärt Felix. „Dann wird entscheidend, wie lange eine Person auf diesem Rad sitzt. Je länger die Strecke ist, die eine Person auf dem Rad verbringt, desto wichtiger wird es, das Rad etwas sportiver auszulegen. Denn über einen längeren Zeitraum kann sich der Körper, mit den Kontaktpunkten Hände und Gesäß, besser daran gewöhnen, auf dem Fahrrad zu sitzen.“

Blick in die Werkstatt - Foto: Maren Kaster

Blick in die Werkstatt – Foto: Maren Kaster

Die Begeisterung rund ums Fahrrad ist Felix Lange anzuhören und selbst ein Fahrradmuffel bekommt bei so viel Know-how Lust, sich mal wieder auf einen Drahtesel zu schwingen. „Ich möchte, dass das Rad am Ende wirklich passt, so wie ein Schuh vernünftig passen muss, um gemütlich darin zu laufen.“ Felix baut Räder auf Wunsch. In seinem Laden stehen keine Fahrräder zum Verkauf. Im Schaufenster kann man jedoch sein Meisterstück bewundern, dass sich vor allem dadurch auszeichnet, dass es beinahe ohne Carbon gebaut wurde.

Meisterstück von Felix Lang im Schaufenster - Foto: Maren Kaster

Meisterstück von Felix Lange im Schaufenster – Foto: Maren Kaster

Reparaturen und mehr

So sehr er das Fahrradbauen liebt, spricht sich Felix Lange aber auch ganz deutlich für Reparaturen und Verbesserungen an gebrauchten Rädern aus. „Ich höre zum Beispiel immer wieder, dass Menschen sich ein neues Fahrrad kaufen, weil die Zahnräder verschlissen sind. Das ist ähnlich, als würde man sich ein neues Auto kaufen, sobald der Aschenbecher voll ist.“ Darüber hinaus kann man ein bestehendes Rad oft abändern, sodass es sich neuen Ansprüchen besser anpasst. Das ist nicht nur nachhaltiger, sondern auch preiswerter als ein nagelneues Rad.

E-Mobilität beim Fahrrad sieht der Fahrradbauer kritisch. Zum einen lassen sich die Batterien nach wie vor nicht recyclen, zum anderen ist ein E-Bike deutlich schwerer als ein Rad ohne Akku. Dementsprechend lässt es sich unter Umständen nicht mehr schnell in den Keller oder das gewünschte Stockwerk tragen. „Natürlich ist auch hier die Frage, was man mit dem Rad macht. Wenn jemand jeden Tag die Südhöhe hoch muss, verstehe ich, dass man lieber auf ein E-Bike zurückgreift.“

Um gebrauchte Räder im Umlauf zu halten, bietet Felix Lange auch Beratungen an. Wer vor dem Kauf eines gebrauchten Fahrrads unsicher ist, kann sich hier helfen lassen.  Zudem wird es in Zukunft auch möglich sein, Räder bei „Rad Felix“ zu leasen.

Service: 

Rad Felix
Oschatzer Straße 1, 01127 Dresden
+49 162 3158923
hallo@rad-felix.de oder per Signal
geöffnet: Dienstag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr
weitere Termine nach Vereinbarung

Eine Meinung zu “Neu in der Oschatzer Straße: Rad Felix – ein Fahrradbauer mit Leidenschaft

  1. Oh, das ist gut. Ich wünsche mir das Felix es schafft sich sich da zu behaupten. Es wäre schade wenn er wie so oft wahnsinnig hohe Mieten zahlen muss, was zwangsläufig zum Platzen des Traumes eigenes Gewerbe führt. Ich habe da so ein Problem mit einem Lenkervorbau der sich nicht lösen lässt. Ich bin mir sicher ich werde Felix bald kennenlernen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Zwölf Entwürfe für Fuß- und Radwegbrücke zwischen Pieschen und Ostragehege

In der seit Jahren laufende Diskussion über eine Elbquerung zwischen Pieschen und dem Ostragehege haben sich jetzt 23 Studenten und 15 Studentinnen >>>

Stadtrat: Wahl von Beigeordneten scheitert an Konflikt zwischen Hilbert und Fraktionen

Die Wahl von fünf Beigeordneten ist heute im Stadtrat gescheitert. Nachdem Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) sein Einvernehmen für >>>

Simson-Mopeds erneut im Visier der Diebe – ein Täter gefasst

Zwei Männer haben am Dienstagmorgen um 7 Uhr eine Simson S50 von einem Grundstück an der Wilder-Mann-Straße gestohlen. Polizisten konnten >>>

Katja Tomzig zeigt im kreativen Werkraum Kö9 „Facetten der Schöpfung“

„Können Sie sich vorstellen, dass sich in einer Mischung aus Eitempera, Aquarellfarbe, Metallfarbe und hin und wieder auch Kaffee >>>

Simson S51 in Trachau gestohlen

Unbekannte haben am Wochenende ein Moped von einem Grundstück an der Wilder-Mann-Straße gestohlen. Als Zeitraum nannte ein Polizeisprecher >>>