Musikschule Goldenes Lamm: Spendenlauf für die Einrichtung von Neubau und Café

Mit einem Spendenlauf will das Team der Musikschule Goldenes Lamm am 3. Oktober Geld für die Einrichtung ihres Neubaus sammeln. Wenn das neue Gebäude im Februar 2023 in Betrieb genommen werden soll, müssen bis dahin noch eine Vielzahl an Einrichtungsgegenständen angeschafft werden, erklärt Musikschulleiter Daniel Scheufler im Gespräch. „Wir benötigen Schulbänke, Tische und Stühle für die Unterrichtsräume und die Aula, Möbel für den Wartebereich, Umkleidemöglichkeiten für die Tänzerinnen und Tänzer und zum Beispiel auch Tontechnik“, zählt er auf. Die Anmeldung für den Spendenlauf sei noch bis Sonntag, 12 Uhr, über das Onlineformular möglich. Am Montag könne man sich aber auch noch direkt auf der Sportanlage Wurzener Straße registrieren.

Teilnehmen können Einzelpersonen und Gruppen. Wichtig ist, dass sie sich einen Sponsor suchen. Der Sponsor unterstützt seinen Schützling für jede gelaufene 400-Meter-Runde mit einem bestimmten Betrag. Sponsoren können die Großeltern, Unternehmer aus dem Freundeskreis, der Arbeitgeber, eine Bäckerei oder Fleischerei nebenan, der Hausarzt, ein Autohaus, das Steuerbüro und viele anderen sein. Er sollte zum Start am 3. Oktober bekannt sein.

Spendenlauf auf der 400-Meter-Bahn der Sportanlage Wurzener Straße. Foto: W. Schenk

„Dann versuchst du, am 3. Oktober innerhalb von einer Stunde so viele Runden wie möglich zu laufen. Nach dem Lauf wird die erreichte Rundenzahl mit dem Sponsorenbetrag multipliziert und so ein Endbetrag errechnet“, beschreiben die Organisatoren den Ablauf. Einige Tage nach dem Lauf würden die Sponsoren darüber informiert, wie der erreichte Betrag als Spende überwiesen werden kann. Die Überweisung der Spende sei natürlich freiwillig. Die Sponsoren erhalten bei Beträgen über 300 Euro anschließend eine Spendenbescheinigung.

Für Teams, die am Spendenlauf teilnehmen, hat sich die Musikschule noch einen besonderen Anreiz ausgedacht. Je nach erreichtem Spendenbetrag gibt es zum Beispiel einen Percussionsworkshop, einen Gesangskurs, einen Tanzkurs oder sogar einen musikalischen Beitrag für eine Feier – zu Weihnachten, in der Familie oder in der Firma.

Der Neubau, für den im April 2022 ein zünftiges Richtfest gefeiert wurde, soll Ende  des Jahres fertiggestellt werden. Dann folgen alle technischen Abnahmen und der Einbau der Einrichtungen. In dem Neubau ist Platz für einen Tanzraum und neun weitere Unterrichtsräume. Zwischen dem denkmalgeschützten Hauptgebäude und dem Neubau entsteht eine neue Eingangshalle, von der aus alle Gebäudeteile und Ebenen, einschließlich Saal und Cafeteria, erschlossen werden.

Zum Thema:

WAS: Spendenlauf der Musikschule Goldenes Lamm
WANN: Montag, 3. Oktober, ab 11.15 Uhr „Aufwärmen“ mit den Tänzerinnen und Tänzern der MSGL, 11.30 bis 12.30 Uhr Spendenlauf, 12:30 Uhr – Mittagessen, 14:00 Uhr – Abschluss mit Siegerehrung
WO: Sportanlage Wurzener Straße (neben dem Sachsenbad)

>> mehr Informationen zum Spendenlauf der Musikschule Goldenes Lamm

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Großer Schaden bei Einbruch in Fitnessstudio

Unbekannte sind über das Wochenende in ein Fitnessstudio in Pieschen eingedrungen. Als Zeitraum wurde der 2. Dezember, 19.15 Uhr, bis 5. >>>

Rosa Melodie lädt in Gemeinschaftsraum ein: „Klavier für alle“ und „Stadtteilcafé“

Gleich mit zwei Aktionen laden die Bewohnerinnen und Bewohner der „Rosa Melodie“ zum Kennenlernen ein. An den kommenden beiden >>>

Überraschung für junge Patienten: Nikolaus schwebt aus der Luft ein

Eine besondere Überraschung bereiteten Dresdner Feuerwehrleute heute Kindern und Jugendlichen im Städtischen Klinikum in Trachau. >>>

Buon natale, god Jul und veselé vánoce – Pubquiz zu Weihnachten in Europa

Der Winter ist da. Es ist kalt, nass und man würde keinen Hund vor die Tür schicken. In Katar findet gerade die Fußball-Weltmeisterschaft >>>

Brendler’s Geschichten: Zwei Jahrzehnte Geschichtswerkstatt Dresden-Nordwest

Die aus einem Projekt des Bürgervereins „Hans-Richter-Siedlung Dresden-Trachau“ entstandene und 2002 vom Diplomhistoriker Horst R. >>>