polizeimeldung

Polizei ermittelt wegen Widerstand gegen Kontrolle

Die Dresdner Verkehrspolizei ermittelt gegen einen 54-jährigen Deutschen unter anderem wegen Widerstands, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Urkundenfälschung. Beamte hatten gestern Morgen gegen 8 Uhr einen VW-Transporter auf der Grimmstraße gestoppt und wollten diesen kontrollieren. Der Fahrer öffnete jedoch zunächst weder Fenster noch Tür. Letztlich gelang die Kontrolle noch. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besaß und sich trotzdem wiederholt ans Steuer gesetzt hatte. Zudem waren am Transporter falsche Kennzeichen angebracht. Diese sowie der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und die entsprechenden Anzeigen gefertigt.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Stadtrat: Johannes Lichdi und Michael Schmelich verlassen Grünen-Fraktion

Die Grünen im Stadtrat stellen nicht mehr die stärkste Fraktion. Mit Johannes Lichdi und Michael Schmelich haben heute zwei prominente >>>

Polizeirevier beschmiert – Mülltonne vor „Mein Frankreichladen“ in Brand gesetzt

Das Bistro „Mein Frankreichladen“ und die Außenstelle des Polizeireviers Dresden-West in der Osterbergstraße sind in der >>>

Stadtrat: So lief die Debatte über den Verkauf des Sachsenbades

Der Stadtrat hat am Mittwoch den Verkauf des Sachsenbades an einen privaten Investor beschlossen. Darüber hinaus soll der Oberbürgermeister >>>

Küchenbrand in Mehrfamilienhaus am Pestalozziplatz

Heute Morgen rückte die Feuerwehr gegen 7.10 Uhr zu einem Einsatz am Pestalozziplatz aus. Als die Feuerwehrleute der Wachen Albertstadt >>>

Stadtrat: So lief die Abstimmung über die Verkaufsvorlage zum Sachsenbad

Nach einer zweistündigen Debatte über die Verkaufsvorlage zum Sachsenbad und die Änderungsanträge folgte am Mittwochabend, es war gegen >>>