(H)OFFEN(D)ES WERK 21: Zentralwerk feiert Fünfzehntes und öffnet die Tore

Nach mehrmaligem Lockdown wollen die Akteure im Zentralwerk in der Riesaer Straße die Veranstaltungssaison einläuten. Dafür werden am Sonntag die Tore für alle interessierten Gäste geöffnet. „Wir lassen die Vorsicht walten und dem Virus keine Chance – demzufolge findet die diesjährige Ausgabe der offenen Tore mit Performances, Ausstellungen, Konzerten und Kinderprogramm unter freiem Himmel statt und bietet dabei Gelegenheit zum Zuschauen, Mitmachen, Verweilen, zum Austausch und zum Feiern“, erklärte Zentralwerk-Sprecher André Hennig.

Der Zentralwerk-Chor wird sein Debüt geben, der farbwerk-Verein, das Ensemble für zeitgenössische Musik El Perro Andaluz, die Band Upstairs, Dieter Beckert und seine Kommune Woodstock und noch viele andere werden in dem großen Hof zu sehen und zu hören sein.
„Was uns außerdem ganz besonders freut: Unser kurz vor dem ersten Lockdown endlich für den regulären Veranstaltungsbetrieb freigegebene Ballsaal kann nun hoffentlich endlich richtig und regelmäßig bespielt werden. Demzufolge holen wir nach, was bereits 2020 gefeiert werden sollte, nämlich die offizielle Eröffnung des besagten Großen Saals“, kündigte Hennig an. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat sich angesagt.

Mit dem (H)Offen(d)en Werk verbindet der Zentralwerk-Verein auch sein 15-jähriges Jubiläum und gibt in der Ausstellung Zentralwerkkultur Einblicke in die Vereinsarbeit von den Anfängen bis in die Gegenwart.

Service:

WAS: (H)OFFEN(D)ES WERK 21
WANN: Sonntag, 18. Juli, 11 bis 18 Uhr
WO: Zentralwerk, Riesaer Str. 32

Eine Meinung zu “(H)OFFEN(D)ES WERK 21: Zentralwerk feiert Fünfzehntes und öffnet die Tore

  1. Angela Finsterbusch sagt:

    Es war ein toller Tag mit vielen Akteuren und Besuchern. Schön, dass es in der Stadt ein solches Areal für Kunst, Kultur, Natur und Leben gibt. Hoffentlich kümmern sich die anwesend gewesenen hohen Gäste auch in Zukunft um Unterstützung. Ich drück die Daumen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Inzidenzwert steigt: Dresden kehrt zu strengeren Corona-Schutz-Regeln zurück

Ab Sonnabend gelten in Dresden wieder strengere Corona-Schutz-Regeln. Grund ist die Überschreitung der 10-er Inzidenz an fünf Tagen hintereinander, >>>

Fernwärmeausbau abgeschlossen – Pro Jahr 3.500 Tonnen CO2 weniger

Der Fernwärmeausbau für die Leipziger Vorstadt, Pieschen, Mickten und Kaditz ist geschafft. Mit über elf Kilometern neuer Fernwärmeleitungen >>>

Kritik an Studie zur Elbquerung – genaue Betrachtung einer Fuß-Radbrücke fehlt

Eine genaue Prüfung der Fuß-Rad-Brücke als Elbquerung zwischen Pieschen und dem Ostragehege hat Martin Schulte-Wissermann, Stadtrat >>>

Radverkehr auf der Radeburger Straße: Stadtverwaltung soll Provisorien prüfen

Bis zum Jahresende soll eine bauliche Vorplanung für die Anordnung von Radwegen auf der Radeburger Straße vorliegen. Das erklärte Pieschens >>>

Elbquerung zwischen Pieschen und Ostragehege – Studie favorisiert Brücke in Mickten mit ÖPNV

Eine aktuelle Studie zur Querung der Elbe zwischen Pieschen und dem Ostragehege stößt auf ein eher geringes öffentliches Interesse. Zu >>>