Bibo Pieschen: Bestand an Tiptoi-Büchern ausgebaut

Die Bibliothek Pieschen hat im vergangenen Jahr ihren Bestand an Tiptoi-Büchern deutlich ausgebaut. Obwohl bereits fast 300 Tiptoi-Bücher, Stifte und Spiele zum Ausleihen zur Verfügung standen, habe im Regal meist gähnende Leere geherrscht, beschreibt Bibliothekarin Paula Latta die Lage. Mit Fördergeldern aus den Verfügungsmitteln des Stadtbezirkes Pieschen konnten nun über einhundert Stifte, Spiele und Bücher zum Lernen und Lesen angeschafft werden.

Um mehr als 100 Bücher, Stifte und Spiele wurde der Tiptoi-Bestand aufgestockt. Foto: Bibo Pieschen

„Seit vielen Jahren sind die Multimediabücher aus dem Hause Ravensburger ein Ausleihrenner. Mithilfe des Tiptoi-Stiftes können sich Kinder das Buch nicht nur anschauen oder lesen, sondern interaktiv agieren. Auch Spiele erreichen damit ein neues Spaßlevel. Der Stift liest vor, macht Geräusche, singt und spielt Lieder. Mit den neueren Versionen kann man sogar Töne aufnehmen“, erläutert Paula Latta, warum die Tiptoi-Angebote so begehrt sind. Entwickelt wurden sie für die Altersgruppe von 3 bis 10 Jahren.

Auch für neue Pappbücher haben die Fördergelder gereicht. Foto: Bibo Pieschen

Nicht nur Lesen, sondern auch Lernen könnten die Kinder mit den Tiptoi-Büchern. Englisch sprechen, Rechnen oder einfach nach Herzenslust singen, das alles gehe mit den neuen Medien. Die brandneuen Stifte und Bücher würden nun ungeduldig darauf warten, endlich ausgeliehen zu werden, ermuntert Paula Latta die Kinder.

2 Meinungen zu “Bibo Pieschen: Bestand an Tiptoi-Büchern ausgebaut

  1. Rainer Witz sagt:

    300 Tiptop Bücher??? Da bin ich baff, egal zu welcher Tageszeit wir in der Bibo waren, mehr als 10 Bücher sind da nie gestanden… wow… schön das Nachschub kommt, die kleinen lieben die Bücher.

    Schade, dass es keinen Abholservuce gibt. Man könnte doch auch Medien bestellen und gegen eine geringere Gebühr abholen. 6 Euro sind zwar sicher gerechtfertigt, mir aber zuviel.

    • DAT sagt:

      vor allem sind Tiptoy-Bücher (zusammen mit den vielen anderen Kinder-Produkten) halt auch einer der wenigen Aspekte die man nie (auch nicht in einer Pandemie) mit E-Books o.ä. ausgeglichen bekommen wird.

      Schon von daher eine gute Investition jetzt verstärkt auch solche Dinge einzukaufen, dafür beispielsweise etwas weniger Beletristik als Paperback.

Das könnte Sie auch interessieren …

Mann entblößte sich vor drei Mädchen – Zeugenaufruf

Am Dienstag, gegen Mittag, entblößte sich ein unbekannter Mann vor drei Mädchen an einer Grundschule an der Micktner Straße. Die zehn- bis >>>

Schatten für den Spielplatz Konkordienstraße

Die Sache mit dem Schatten am Sandkasten zieht sich schon eine Weile durch die Beratungen des Stadtbezirksbeirates. Im Oktober bewilligten >>>

Portemonnaie aus Rollator geklaut

Bislang Unbekannte haben am Montagvormittag gegen 10.30 Uhr einer 87-jährigen Frau das Portemonnaie gestohlen. In diesem befanden sich >>>

Stadtbezirksbeirat Pieschen tagt am Dienstag, 18. Juni, öffentlich

Am Dienstag tagt der Stadtbezirksbeirat Pieschen zum 54. Mal in dieser Legislaturperiode. Es ist vermutlich die letzten Sitzung der 19 >>>

Rund ums körperliche Wohlbefinden

Rückenschmerzen, Muskelverletzung oder einfach Lust, alltägliche Gewohnheiten im Umgang mit dem Körper zu überdenken? „Dass Gesundheit >>>