Finissage im Kunstforum RadioLenck mit Werken der Künstlergruppe Batzdorf

Statt Vernissage eine Finissage. Statt kompakter Information über die Künstler ein vierstündiges Kommen und Gehen. Ausstellungen in Corona-Zeiten gebären ihre eigenen Regeln. Galerist Lutz Jacobasch und die Künstlergruppe Batzdorf wollen das am 6. September im Kunstforum RadioLenck am Konkordienplatz zelebrieren. Seit 13. Juli zeigt die Galerie die Bilder von Silvia Bach, Maria Mednikova, Pit Müller, André Uhlig und Bettina Zimmermann. Meist nur durch die Schaufenster. Das soll sich am 6. September ändern. „Die Besucher können sich in der Galerie die Bilder anschauen und sich überwiegend im Freien über ihre Eindrücke austauschen“, erläutert Jacobasch die Idee für die Finissage. Abstandsregeln und Mund-Nase-Schutz sollen auch hier gelten.

Es ist das erste Mal, dass sich die Künstlergruppe Batzdorf mit ihren Werken außerhalb des Schlosses präsentiert – als Gruppe. Natürlich hat jeder seine eigenen Präsentationen in verschiedenen Galerien. „Wir wollten einfach einmal das Ergebnis unserer produktiven Zusammenarbeit gemeinsam zeigen“, erläutert Maria Mednikova die Idee im Gespräch. „Gleichzeitig möchten wir Schloss Batzdorf noch etwas bekannter machen“, fügt sie hinzu.

Seit fünf Jahren lädt die Malerin Bettina Zimmermann Künstlerinnen und Künstler in der Zeit nach Pfingsten in das Schloss Batzdorf ein. Das sei immer eine besondere Atmosphäre, meinte Maria Mednikova. Man könne vor, während und nach der Arbeit kommunizieren und habe gleichzeitig immer auch die nötige Ruhe zum Malen.

Improvisieren bei der Finissage drinnen und draußen. Foto: W. Schenk

1983 schlug Bettina Zimmermann in den maroden Gemäuern ihr Künstlerdomizil auf und hat seit dem entscheidenden Anteil an der Rettung des gesamten Gebäudeensembles vor dem Verfall. Seit den Nachwendezeiten liegen die Geschicke des Schlosses Batzdorf in den Händen des „Vereins zur Erhaltung und zur kulturellen Wiederbelebung von Schloss Batzdorf“. Der Verein hat das Schloss der Gemeinde Scharfenberg abgekauft und saniert. Jetzt gibt es hier Ateliers, Werkstätten, Probenräume und Arbeitsräume. Andere Bereiche werden der Öffentlichkeit und einem abwechslungsreichen Kulturleben zur Verfügung gestellt. So gibt es hier vom 1. bis zum 6. September die Barockfestspiele – bereits zum 28. Mal. Zeitgleich eröffnet eine Ausstellung mit Werken der Künstlergruppe Batzdorf, die bis Ende Oktober zu sehen sein wird.

Zur Finissage am 6. September im Kunstforum RadioLenck wird Michael Wächter in bewährter Weise in die Ausstellung einführen und die Künstlerinnen und Künstler im Gespräch vorstellen. Vielleicht auch mehrfach innerhalb der vier Stunden. Das könnte auch für die lyrischen Beiträge von Heinz Weißflog und die Musik von Gitarrist Lars Kutschke gelten. Alle Bilder sollen zudem in einem Katalog vorgestellt werden.

„Der Abend wird ein Experiment. Wir sind gespannt“, meinten Maria Mednikova und Lutz Jacobasch und sind sicher: „Wir werden improvisieren.“

Service:

WAS: Finissage zur Ausstellung der Künstlergruppe Batzdorf
WANN: 6. September, 17 bis etwa 21 Uhr
WO: Kunstforum RadioLenck, Oschatzer Straße / Konkordienplatz

2 Meinungen zu “Finissage im Kunstforum RadioLenck mit Werken der Künstlergruppe Batzdorf

  1. Joachim Brückner sagt:

    Hallo Frau / Herr Jacobasch,

    mit Interesse haben ich diesen Artikel gelesen. Leider habe ich keinen Hinweis gefunden um welche Uhrzeit sich die Türen zur Finissage öffnen.

  2. Sorry, Herr Brückner, da hatte ich doch glatt die Servicehinweise unter dem Beitrag vergessen. Jetzt finden Sie dort die vermissten Angaben.

Das könnte Sie auch interessieren …

Inzidenzwert steigt: Dresden kehrt zu strengeren Corona-Schutz-Regeln zurück

Ab Sonnabend gelten in Dresden wieder strengere Corona-Schutz-Regeln. Grund ist die Überschreitung der 10-er Inzidenz an fünf Tagen hintereinander, >>>

Fernwärmeausbau abgeschlossen – Pro Jahr 3.500 Tonnen CO2 weniger

Der Fernwärmeausbau für die Leipziger Vorstadt, Pieschen, Mickten und Kaditz ist geschafft. Mit über elf Kilometern neuer Fernwärmeleitungen >>>

Kritik an Studie zur Elbquerung – genaue Betrachtung einer Fuß-Radbrücke fehlt

Eine genaue Prüfung der Fuß-Rad-Brücke als Elbquerung zwischen Pieschen und dem Ostragehege hat Martin Schulte-Wissermann, Stadtrat >>>

Radverkehr auf der Radeburger Straße: Stadtverwaltung soll Provisorien prüfen

Bis zum Jahresende soll eine bauliche Vorplanung für die Anordnung von Radwegen auf der Radeburger Straße vorliegen. Das erklärte Pieschens >>>

Elbquerung zwischen Pieschen und Ostragehege – Studie favorisiert Brücke in Mickten mit ÖPNV

Eine aktuelle Studie zur Querung der Elbe zwischen Pieschen und dem Ostragehege stößt auf ein eher geringes öffentliches Interesse. Zu >>>