Stadtbezirk Pieschen: Kleine Wohnungen im Stadtvergleich – Familienwohnungen fehlen

Die Einwohner im Stadtbezirk Pieschen wohnen im dresdenweiten Vergleich in eher kleinen Wohnungen. Bei einer Betrachtung der durchschnittlichen Quadratmeterzahl pro Wohnung landet Pieschen mit 65,6 Quadratmetern auf dem vorletzten Platz. Diese verteilen sich auf 2,7 Zimmer pro Wohnung. Kleiner sind die Wohnungen nur noch in der Altstadt mit einem Durchschnittswert von 61,3 Quadratmetern pro Wohnung. Deutlich geräumiger geht es in Loschwitz oder Wachwitz zu. Dort liegt der Wert bei 100,4 Quadratmetern. Mit seinem Wert liegt der Stadtbezirk Pieschen auch unter dem Durchschnittwert von Dresden mit 69,5 Quadratmetern. Das geht aus der heute von der Kommunalen Statistikstelle veröffentlichten Broschüre „Bauen und Wohnen 2018“ hervor.

Vor allem in den Stadtteilen am Stadtrand wirkt sich der hohe Anteil von Eigenheimen auf die Wohnungsstruktur aus. So verfügt in Weixdorf, Langebrück/Schönborn, Gönnsdorf/Pappritz, Schönfeld/Schullwitz und Altfranken/Gompitz eine Wohnung durchschnittlich über 3,8 bis 4,0 Wohnräume mit einer Wohnfläche von mehr als 90 Quadratmetern, in Gönnsdorf/Pappritz sogar über 100 Quadratmetern.

Gebäude mit Wohnungen im Stadtbezirk Pieschen – Anzahl der Zimmer und Quadratmeter. Quelle: dresden.de

Obwohl es auch in Kaditz, Trachau und Pieschen Nord/Trachenberge viele Eigenheime gibt, wirkt sich dies nicht so stark aus, wie in anderen Stadtteilen. Grund dafür ist, dass von den 1.856 Häusern mit einer oder zwei Wohnungen fast 1.400 vor 1945 gebaut worden sind.

Aktuell sprechen Bauherren im Stadtbezirk oft davon, dass sie familienfreundliche Wohnungsgrößen planen. Das bestätige auch die Nachfrage von vielen jungen Familien. Ein Blick auf die Zahlen des letzten Jahres gibt den Bauherren Recht. Von den 2018 fertiggestellten 296 Wohnungen hatten nur 26 vier Zimmer und 12 Wohnungen fünf oder sechs Zimmer. Die 231 neuen Wohnungen mit zwei oder drei Zimmern sind für Familien mit zwei oder mehr Kindern einfach zu klein.

Insgesamt haben die Statistikexperten für den Stadtbezirk 29.351 Wohnungen gezählt. Das sind 3.653 Wohnungen mehr als Ende 1990.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Seniorenzentrum Impuls öffnet nach zehn Wochen Corona-Zwangspause

Seit heute hat das Seniorenzentrum „Impuls“ in der Bürgerstraße wieder geöffnet. Mit einem Hygienekonzept und einem reduzierten >>>

TSV Rotation Dresden: Sport mit Abstand – Nachwuchssuche geht weiter – Hoffen auf Wettkämpfe

Nun geht es Schlag auf Schlag. Nach der coronabedingten Pause kam Anfang Mai wieder Leben in den Vereinssport. Zunächst konnten Outdoor-Sportarten >>>

DVB: Ab 30. Mai Rückkehr zu Normalfahrplan – Desinfektion wird fortgesetzt

Ab Sonnabend kehren die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) auf fast allen Linien zum normalen Takt von Bussen und Straßenbahnen zurück. Damit >>>

Polizei stellt mutmaßlichen Einbrecher und Drogendealer in der Oschatzer Straße

In der Nacht zum Freitag, gegen 1.25 Uhr,  haben Polizeibeamte einen 28-jährigen Mann festgenommen. Er wird verdächtigt, mit Betäubungsmitteln >>>

Osterbergstraße zwischen Bürgerstraße und Torgauer Straße ab 2. Juni gesperrt

Am kommenden Dienstag, 2. Juni, beginnen die Bauarbeiten zur Verlegung der Fernwärmeleitungen in der Osterbergstraße. Betroffen sind >>>