Schulcampus Gehestraße startet mit 1.600 Schüler und einigen Provisorien

Stesad-Geschäftsführer Axel Walther ist erleichtert. Erst seit vergangenem Donnerstag steht fest, dass der Unterricht auf dem neuen Schulcampus Pieschen wie geplant starten kann. Gemeint ist Sachsens größter Schulneubau – bestehend aus der fünfzügigen 145. Oberschule und dem fünfzügigen Gymnasium Pieschen. Die letzte Sachverständigenabnahme war erfolgreich. Aber es gibt noch einiges zu tun.

Die meisten Klassenzimmer sind schon komplett eingerichtet. Nur noch eine Endreinigung fehlt. Foto: M. Skurt

Noch mehrere Baustellen auf dem Schulcampus Pieschen

Fertig werden sei ein dehnbarer Begriff, kommentierte Walther den aktuellen Stand der Arbeiten. Noch ist das Schulgebäude eine Baustelle. Zum einen fehle die Endreinigung vieler Räume, zum anderen seien nicht alle Teile des Gebäudes fertig: die Aula und die Dreifeldsporthalle der Oberschule. „Sie wurden Anfang des Jahres zurückgestellt, denn wir können sie separat im laufenden Schulbetrieb fertigstellen“, erklärt Walther. Frühestens nach den Herbstferien seien sie nutzbar. Nur so konnte man absichern, dass die Bauarbeiten bis zum Schulbeginn weitestgehend beendet sind. Auch auf die geplante Nachhaltigkeitszertifizierung habe man verzichtet. „Das hätte zu viel Zeit gekostet und ändert nichts an den verbauten Materialien“, so Walther.

Anzeige



Die Aulo soll frühestens nach den Herbstferien nutzbar sein. Foto: M. Skurt

Planungsschwierigkeiten führten zu Mehrkosten

Der Neubau habe mittlerweile ein Maximalbudget, wie Walther betont, von circa 90 Millionen Euro. Das sind 12 Millionen Euro mehr als geplant. Schuld daran waren Planungsschwierigkeiten und Baumängel. Unter anderem befanden sich im Boden viele Altlasten, die problematisch beim Bau waren.

Außerdem lag das ehemalige Bahngelände längere Zeit brach. Deswegen siedelten sich viele schützenswerte Tiere und Pflanzen an. So entstand ein Zauneidechsenhabitat direkt neben dem Schulcampus. Mit der Übernahme der Bauoberleitung durch die Dresdner Stesad GmbH geht es nun pünktlich in den Schulbetrieb. „Wir kommen seitdem zügig voran“, sagt Walther.

Ein Leck in der Heizung hat einen Wasserschaden verursacht. Zwei Klassenzimmer sind betroffen und stehen nächste Woche noch nicht zur Verfügung. Foto: M. Skurt

Schulstart zusammen mit dem Gymnasium Klotzsche

Insgesamt besteht der Neubau aus drei Teilen: Gymnasium und Oberschule – die Mensa und Aula in der Mitte verbinden beide Schulen und werden gemeinsam genutzt. Insgesamt könne das Schulgebäude 2100 Schüler aufnehmen, informiert Projektleiterin Barbara Dittert. Ab nächster Woche sind es erst einmal 1600. Denn das Gymnasium Klotzsche zieht in die zweite Etage. In Klotzsche soll in den kommenden zwei Jahren ein Neubau errichtet werden. Die Oberschule ist hingegen komplett fertig und auch gereinigt. Allerdings läuft auch hier nicht alles reibungslos. So gibt es in zwei Klassenzimmern einen Wasserschaden – aufgrund eines Lecks in der Heizung. „Diese sind nächste Woche leider nicht fertig, da sie noch trocknen müssen“, so Dittert.

Die 100-Meter-Laufbahn neben dem Zauneidechsenhabitat. Foto: M. Skurt

  • Anzeige



Eine Meinung zu “Schulcampus Gehestraße startet mit 1.600 Schüler und einigen Provisorien

  1. Ritter sagt:

    Bezug nehmend auf die Bilder in der Drehscheibe Dresden (MDR) mache ich mir Sorgen . Die umlaufende Balustrade am Eingang des Gymnasiums im 1. Stock ist sehr gefährlich, genau vor dem Geländer stehen Tische und Stühle. Kinder necken und schubsen sich gen mal, wer da übers Geländer fällt schlägt auf den Fußboden oder den Treppen auf.
    Das spannen eines Fangnetzes wäre eine schnelle und kostengünstige Lösung. Für die Optik es könnte ja auch noch zum dekorieren genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschener Kinotipps ab 18. April

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Im Interview: Bronwyn Tweddle, seit acht Monaten Chefin im Theaterhaus Rudi

Die Kulturmanagerin und Theatermacherin Bronwyn Tweddle hat im August 2023 die Leitung des Theaterhauses Rudi in Pieschen übernommen. >>>

Kinder belästigt – Tatverdächtiger gestellt

Dresdner Polizisten haben am Montag, am Nachmittag einen 42-jährigen Tatverdächtigen gestellt, der zuvor Kinder vor einer Grundschule >>>

Dresden wählt am 9. Juni: Wer zu den Wahlen zugelassen ist

In knapp acht Wochen werden in Dresden der Stadtrat und der Stadtbezirksbeirat Pieschen gewählt. Zum gleichen Termin findet auch die Wahl >>>

Verbotene Musik und Zusammenstoß mit Polizeiauto

Der Staatsschutz ermittelt gegen einen 18-Jährigen, nachdem dieser an der Kötzschenbroder Straße verbotene Musik abgespielt hatte. >>>