Thema: Stadtbezirksbeirat

Die Linke im Stadtbezirksbeirat Pieschen: Jana Neveling rückt für Pia Barkow nach

Jana Neveling wird künftig für die Partei Die Linke im Stadtbezirksbeirat Pieschen sitzen. Sie rückt für Pia Barkow nach, die das Mandat nicht angenommen hat. Als Begründung führte Barkow an, dass die Ausübung der ehrenamtlichen Tätigkeit in zwei Gremien ihre Berufstätigkeit erheblich behindere. Barkow war am 26. Mai erneut in den Stadtrat gewählt worden und ist dort Mitglied der zwölfköpfigen Linke-Fraktion.

Für den Stadtbezirksbeirat hatte Barkow auf dem eigentlich chancenlosen Platz 20 der Liste ihrer Partei kandidiert. Eine Liste mit vielen Bewerbern ist bei allen Parteien ein übliches Verfahren, damit im Ernstfall ausreichend Nachrücker zur Verfügung stehen. Offenbar war sie aber durch ihre Arbeit im Stadtrat so bekannt, dass die Wähler sie bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 mit 1.090 Stimmen auf den dritten Platz katapultierten. Besser waren nur Heidrun Angermann (1975 Stimmen) und Maurice Devantier (1892 Stimmen), die auf Platz 1 und 2 der Liste standen. Joachim Adolphi wurde mit dem viertbesten Ergebnis (1069 Stimmen) ebenfalls in der Stadtbezirksbeirat gewählt. Die Linke hat vier Sitze im Stadtbezirksbeirat.

Entsprechend der Sächsischen Gemeindeordnung rückt nun die Kandidatin mit dem nächstbesten Wahlergebnis nach: Jana Neveling. Sie stand auf Platz 3 der Liste und erhielt 1024 Stimmen. Der Stadtrat hat den Antrag heute mit 49 Ja-Stimmen (bei 13 Nein-Stimmen) gebilligt.

0 Meinungen zu “Die Linke im Stadtbezirksbeirat Pieschen: Jana Neveling rückt für Pia Barkow nach