tutto italiano brand

Brand im neu eröffneten italienischen Feinkostladen auf der Leipziger Straße

Heute Nachmittag gegen 16 Uhr ist in dem italienischen Feinkostladen „Tutto Italiano“ auf der Leipziger Straße ein Brand ausgebrochen. Das Geschäft in der Nummer 117 war erst Ende November vergangenen Jahres neu eröffnet worden. Als die Feuerwehr eintraf, hatte sich der Rauch über die Versorgungsschächte vom Parterre aus bereits im gesamten Wohnhaus verbreitet. Die Bewohner wurden von den Feuerwehrleuten ins Freie gebracht.

tutto italiano leipziger strasse

23 Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden in einem Bus der Verkehrsbetriebe betreut. Foto: R. Halkasch

Nach ersten Erkenntnissen sei der Brand an einer großen Tiefkühltruhe oder in deren Nähe ausgebrochen, erklärte ein Feuerwehrsprecher noch vor Ort. Obwohl das Feuer schnell gelöscht werden konnte, musste das verqualmte Gebäude intensiv belüftet werden. Ein Bewohner sei wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. 23 Bewohner des Hauses seien durch das Kriseninterventionsteam der Feuerwehr in einem Bus der Verkehrsbetriebe betreut worden. Erst nach mehr als zwei Stunden konnten sie in ihre Wohnungen zurückkehren. Weil die Einsatzleitung von einer hohen Anzahl an Verletzten ausgegangen war, hatte sich vor Ort ein großes Aufgebot an Rettungswagen eingefunden, die glücklicherweise nicht benötigt wurden.

Das Feinkostgeschäft ist völlig verrußt. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

3 Meinungen zu “Brand im neu eröffneten italienischen Feinkostladen auf der Leipziger Straße

  1. ich hoffe nur das dieses Unternähmen gut Versichert war und es bald wider öffnet

  2. Hoffentlich nicht das Aus für diesen kleinen aber feinen Laden, der einen Bummel entlang der Straße etwas unterhaltsamer machte.

  3. Italienischer Laden, der recht kurz nach der Eröffnung in Flammen aufgeht. Das regt die Fantasie an…

Das könnte Sie auch interessieren …

Pestalozzi-Gymnasium: Außenanlagen werden saniert – Wasserschaden in den Ferien

Die Schüler des Pestalozzi-Gymnasiums werden sich freuen. Denn die Stadt saniert die Außen- und Sportflächen ihrer Schule. Dafür gab es >>>

Aprikosengarten – Gemeinschaftliches Gärtnern als Demokratie-Projekt

Wer in der Stadt wohnt und Lust auf Gärtnern hat, muss sich meist mit dem Bepflanzen des Balkons zufriedengeben. Doch der „Aprikosengarten“ >>>

Förderzentrum „A. S. Makarenko“ jetzt an einem Standort in der Leisniger Straße

Fliegender Wechsel im Schulneubau in der Leisniger Straße 78. Nachdem das Gymnasium Pieschen nach einem Jahr an dem Interimsstandort wieder >>>

Schulcampus Gehestraße startet mit 1.600 Schüler und einigen Provisorien

Stesad-Geschäftsführer Axel Walther ist erleichtert. Erst seit vergangenem Donnerstag steht fest, dass der Unterricht auf dem neuen >>>

19-jähriger Autodieb und Verkehrsraudi muss in Untersuchungshaft

Der 19-Jährige, der am Montagabend auf der Flucht vor der Polizei erst in Pieschen gestoppt werden konnte, muss auf Antrag der Staatsanwaltschaft >>>