forum-pieschen undine

FORUM:Pieschen – Theater der Nachbarschaft. Undine kommt

Seit fast zwei Monaten sind die beiden Theaterpädagogen Dirk Strobel und Walter Henckel nun schon auf der Suche nach Mitstreitenden für das Projekt „FORUM:Pieschen – Theater der Nachbarschaft“ in Pieschen unterwegs. Zahlreiche Vereine und Institutionen wurden aufgesucht. In der vergangenen Woche präsentierten sie ihr Projekt eines Mitmachtheater im Ortsbeirat Pieschen. „Ich hätte nicht gedacht, dass es so schwer ist, Pieschener zu gewinnen“, meint Dirk Strobel, „Pieschen ist ein dynamischer Stadtteil. Das ist an allen Ecken zu spüren. Zum
Beispiel das Stadtteilfest Sankt Pieschen ist ein wunderbares Fest, das vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger lebt.“

Was wollen die beiden? Die Grundidee des Theaters der Nachbarschaft ist, eine stabile, offene Gruppe mit Pieschener Bürgern aufzubauen, die sich über das Zusammenleben und die Entwicklung in Pieschen austauschen. Aus den Erfahrungen und erlebten Situationen der Teilnehmenden werden von den Theatermachern Spielszenen entwickelt, die am Ende im Jugendhaus EMMERS, einem Partner des Projektes, und an anderen ausgewählten Orten in Pieschen präsentiert werden. Dann kann auch das Publikum mitspielen und seine Verbesserungsvorschläge und Lösungen einbringen. Diese Form des Theaters heißt Forumtheater. „Da kann jeder mitmachen, denn die Spielszenen sind immer ganz lebensnah, so dass sich jeder angesprochen fühlt.“, erklärt Walter Henckel.

Jetzt haben sich die beiden etwas Besonderes ausgedacht. Unter dem Motto „Undine kommt“ bauen sie eine große Puppe in Anlehnung an die Skulptur „Undine kommt“, die an der Mole steht. Das Werk der Künstlerin Angela Hampel ist bereits ein Wahrzeichen in Pieschen geworden. Diese Undine verlässt ihr Wasserelement, steigt aus der Elbe, wo sie seit Jahrhunderten lebt, und kommt nach Pieschen. Hier auf der Erde sucht sie eine Seele.

Sie weiß nicht, was das ist, ihr Vater, der Wasserfürst Kühleborn, hat zu ihr gesagt: „Du musst nach Pieschen gehen, dort wirst du eine Seele finden!“ Jetzt hat sie sich auf den Weg gemacht. Wird sie hier eine Seele finden oder gar mehrere Seelen? Geht es denen gut oder nicht so gut? Was ist eine Seele? Vielleicht sind „Sandbewohner“ (so heißen die Pieschener in wörtlicher Übersetzung des Ortsnamens) auch bereit, der Wassernymphe Undine etwas zu erzählen.

Ab Ende August werden die Theatermacher im Stadtteil unterwegs sein und für Überraschungen sorgen. Wenn Sie mitmachen wollen, sind Sie herzlich eingeladen. Treffpunkt: jeden Mittwoch, 18.00 – 20.00 Uhr im Emmers, Bürgerstraße 68, Großer Saal. Sommerpause vom 4.7.–25.7.2018.

3 Meinungen zu “FORUM:Pieschen – Theater der Nachbarschaft. Undine kommt

  1. Ich möchte so gern mit machen. Wohne aber in der Neustadt. Allerdings habe ich meine ganze Kindheit und Jugend in Pieschen verbacht. Zählt das auch?
    Herzliche Grüsse

    • Wir freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Gruppe „FORUM:Pieschen – Theater der Nachbarschaft“ haben. Rufen Sie uns doch un ter 0351/320110281 an bzw. schicken Sie uns eine Mail an Mail@tpz-sachsen.de. Wir werden dann gemeinsam nach einer Lösung suchen. MFG W. Henckel/D. Strobel

  2. Koci GerdaKoci 17. Juni 2018 at 08:47 -

    ich habe vor längerer Zeit ein oder zwei Proben im Impuls erlebt, wollte gerne mitmachen. die Streitereien um das Thema unter den Anwesenden hat mich davon abgebracht. Lust am Projekt hätte ich immer noch.

Das könnte Sie auch interessieren …

„Versuchst du’s mal mit Malen“ – Heinz Veit

Seit seiner Kindheit liebt Heinz Veit das Malen. Jetzt hat der Pieschener seine erste Ausstellung – im Alter von 94 Jahren. Heute wurde >>>

Zusammenstoß auf Kreuzung – Polizei sucht Zeugen

Am Montagabend gegen 21.10 Uhr ist es an der Kreuzung Leipziger Straße/ Lommatzscher Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrerin >>>

Mehr Autoverkehr in den Pieschener Melodien – Anwohner und Nutzer sehen Kinder und Fußgänger gefährdet

100 Euro Bußgeld sieht der aktuelle Katalog für Autofahrer vor, die in einer Spielstraße mit einer Geschwindigkeit zwischen 26 und 30 >>>

Einbruch in Büro – Kleintransporter gestohlen

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in ein Bürogebäude an der Leipziger Straße eingebrochen. Über eine Feuertreppe haben sie >>>

Brendler‘s Geschichten: Der Leisniger Platz in Pieschen

Als der stadtnahe Arbeitervorort Pieschen am 1. Juli 1897 in die Haupt- und Residenzstadt Dresden eingemeindet wurde, musste etwa die Hälfte >>>