buechersommer 1806

Buchsommer 2018 gestartet – 16 Anmeldungen schon am ersten Tag in der Bibo Pieschen

Schon am ersten Tag der Aktion Buchsommer haben sich gestern in der Bibliothek Pieschen 16 Mädchen und Jungen angemeldet. Das geht beim Buchsommer ganz unkompliziert. Man müsse nicht Bibliotheksmitglied sein, auch eine Unterschrift der Eltern sei dafür nicht erforderlich, erläutert Bibliotheksassistentin Annett Karel. So kämen die Kinder schnell in den Genuss der knapp 200 Bücher, die speziell für den Buchsommer angeschafft wurden. Sie stehen in einem extra Regal und dürfen auch nur von den Buchsommer-Kindern ausgeliehen werden. „Heute kam schon ein junger Mann, der sich auch für die Bücher interessiert hat. Den musste ich erst einmal vertrösten“, sagte Annett Karel.

bibo pieschen karel 1806

In dieser Box werden die Stimmzettel für den Leserpreis 2018 gesammelt, erklärt Annett Karel. Foto: W. Schenk

Erstmals sind in diesem Jahr zehn Bücher dabei, die von einer speziellen Jugendjury ausgesucht worden sind. Die Empfehlungen stammen von jungen Leserinnen und Lesern der Leipziger Stadtbibliothek. Sie haben aus den im Herbst 2017 und Frühjahr 2018 in der Sparte Jugendbuch erschienenen Büchern deutscher Autoren zehn Titel ausgesucht. Die Büchersommerleser können nun abstimmen, welches dieser zehn Bücher den Buchsommer-Leserpreis 2018 gewinnen wird. Wer mitmacht, so Annett Karel, könne mit seinem Stimmzettel an einer Verlosung teilnehmen und das Buch gewinnen.

buchsommer fussball

Für alle jungen Fussball-Fans gibt es passend zur laufenden WM das Buch mit Fussball-Witzen. Foto: W. Schenk

Zum sechsten Mal gibt es jetzt die Aktion Buchsommer, an der mehr als 90 Bibliotheken in Dresden und ganz Sachsen teilnehmen. Unter dem Motto „Beim Lesen tauch ich ab“ können Jugendliche ab der 5. Klasse neue Bücher in ihren Ferien lesen. Wer erfolgreich am Buchsommer teilgenommen hat, erhält auf der großen Abschlussparty ein Zertifikat und kann einen Preis gewinnen. Der Buchsommer Sachsen habe sich als ein erfolgreiches Instrument der Leseförderung erwiesen: mehr als 4.000 Schülerinnen und Schüler hätten im letzten Jahr über 14.000 Bücher in den Ferien gelesen, erklärte Elke Ziegler, Sprecherin der Städtischen Bibliotheken Dresden.

Der Buchsommer Sachsen ist eine Sommerferienaktion, die noch bis zum 10. August unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus stattfindet. Er richtet sich an Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren. Alle Teilnehmer erhalten ein sogenanntes Logbuch, in dem die gelesenen Bücher bewertet werden können. Wer mindestens drei Bücher ausgeliehen hat, erhält zudem eine Einladung zur großen Abschlussparty in der Zentralbibliothek im Kulturpalast.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Seltener Besuch in den Pieschener Melodien: Gänse fordern mehr Sauberkeit

Seltener Besuch in den Pieschener Melodien am  Konkordienplatz. Zwei Graugänse inspizierten heute den wilden Parkplatz neben den Kleingärten. >>>

Gleisbauarbeiten: Änderungen für Linien 9 und 13 – Umleitungen für Autos am Elbepark

Wegen Gleisbauarbeiten auf der Kreuzung Washingtonstraße / Kötzschenbroder Straße / Lommatzscher Straße ändern sich von Freitagabend >>>

Motorradfahrer nach Unfallflucht ermittelt – Tankkarte aus Transporter gestohlen

Unfall gebaut, Autos beschädigt, geflohen und dann verletzt ins Krankenhaus. Dresdner Polizeibeamte haben den Mann ermittelt, der am >>>

Wochenmarkt auf der Kopernikusstraße – ein Stück Normalität ist wieder da

„Die Leute passen ganz genau auf“, hat Karin Opelt festgestellt. Seit 15 Jahren kommt sie mit ihrem hauseigenen Honig aus Brössnitz, >>>

Städtisches Klinikum Dresden: Marcus Polle übernimmt Kaufmännische Leitung

Heute hat Marcus Polle die Kaufmännische Leitung des Städtischen Klinikums Dresden übernommen. Der Betriebswirt bringe umfassende Kompetenzen >>>