Leipziger Straße Puschkinplatz

Verkehrseinschränkungen auf der Leipziger Straße

Ab Anfang nächster Woche (14. August) werden die Dresdner Stadtwerke (Drewag Netz) auf der Leipziger Straße mit vorbereitenden Maßnahmen für den späteren Bau der Fernwärmetrasse Pieschen beginnen.

Dabei werden Kampfmittelsondierungen in der Leipziger Straße im Bereich der geplanten Durchörterung zwischen der Hafencity (USD) und der Gothaer Straße, am Alexander-Puschkin-Platz, in der Gothaer Straße und auf dem Gelände der Hafencity für die späteren Baugruben sowie entlang der Leipziger Straße für die bauzeitlichen Fahrleitungsmasten durchgeführt. Bei einer Durchörterung handelt es sich um eine grabenlose Bauweise, es wird horizontal unter der Fahrbahn gebohrt.

Außerdem, so teilt das Unternehmen mit, müssen Abwasseranschlüsse im Bereich der geplanten Durchörterung umverlegt werden.

In der Leipziger Straße wird der Straßenverkehr durchgehend mindestens einspurig in beiden Richtungen zugesichert. Die Straße ist entsprechend eingeengt. Zeitweise müssen die Straßenbahngleise überfahren werden.

Während der Kampfmittelsondierung im Bereich der festen Fahrbahngleise sind Einschränkungen, d. h. zeitweise Außerbetriebnahmen bzw. Umleitungen (tageweise von 08:00 bis 20:00 Uhr) der Straßenbahn erforderlich. Hierzu erfolgen noch genauere Informationen durch die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB).

Die Arbeiten sollen bis voraussichtlich 15. September abgeschlossen sein und kosten rund 140.000 Euro.

2 Meinungen zu “Verkehrseinschränkungen auf der Leipziger Straße

  1. Helmut Liu sagt:

    Wäre die sechswöchige Ferienzeit nicht günstiger gewesen, diese, sicherlich erforderlichen Arbeiten durchzuführen?

  2. Steffen sagt:

    In Dresden werden ohnehin nicht beide bzw. alle 4 Fahrspuren benutzt, weil es den Anschein der auf der linken Spur fahndenden Fahrzeuge erwecken würde, dass diese sich vorbeidrängeln und nicht volksrepubliküblich vorgesehen zum Nachteil aller, hinten anstehen.
    Wenn alle einfach alle Fahrspuren ausnutzen würden, wären die Staus kürzer. Ja, auch wenn alle wissen, dass es in 200m wieder einspurig wird.
    Ich frage mich wie diese Leute in anderen Städten Auto fahren?
    Jedenfalls ist Fernwärme super. Bei der Komplettsanierung vor ca 8jahren wurde bestimmt auch schon auf Kampfmittel untersucht. Aber uns geht es ja gut also checken wirliebrnochmal das ganze Understatement haben wieder ein zwei Firmen etwas mehr Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren …

Weiteres Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohnungen in den Pieschener Melodien

In den Pieschener Melodien soll eine der letzten Baulücken geschlossen werden. Parallel zum Lidl-Parkplatz – zwischen dem Neubau >>>

Netzwerk „Markt der Möglichkeiten“ lädt zum Familienfest in die Industriestraße 17

Ein Familienfest veranstaltet das Netzwerkprojekt „Markt der Möglichkeiten“ am Sonnabend auf dem Gelände des Sozialkaufhauses >>>

Neunjährige prallt mit Fahrrad gegen plötzlich geöffnete Autotür

Am Mittwochmorgen gegen 7.35 Uhr ist eine 9-jährige Radfahrerin in der Kopernikusstraße in Trachau verletzt worden. Sie war mit  ihrem >>>

Concordia-Kinder veranstalten Flohmarkt und spenden Erlös an die MediClowns

Ausgelassene Stimmung herrschte heute Vormittag bei den Kindern der Kindertagesstätte Concordia in der Konkordienstraße. Zwei Clowns >>>

Grillen und Lagerfeuer wieder erlaubt – Einschränkungen im Wald aufgehoben

Auf dem Grillplatz im Grünzug Gehestraße und auf dem Lagerfeuerplatz an der Elbe in Höhe der Eisenberger Straße kann ab 1. Oktober wieder >>>