Thema: Sachsenbad

Sachsenbad

Stadtrat verabschiedet umfassenden Prüfauftrag für Sachsenbad

Der Stadtrat hat der Verwaltung einen umfassenden Prüfauftrag zur Zukunft des Sachsenbades erteilt. Er folgte damit den Empfehlungen des Ortsbeirates Pieschen, des Stadtratsausschusses für Stadtentwicklung und Bau und des Petitionsausschusses. Nachdem es lange überhaupt keine Bewegung zu dem Thema gegeben hat, sehen alle Beteiligten die Beschlüsse nun als Erfolg an.

Am Donnerstag stimmten die Stadträte für den überarbeiteten Antrag der CDU-Fraktion. Es blieb dabei: Ein Verkauf des Bades an einen Privatinvestor wird abgelehnt. Mit den im Doppelhaushalt 2017/18 bereitgestellten Mitteln in Höhe von 125.000 Euro kann nun die Machbarkeitsstudie für das Sachsenbad erstellt werden. Grundlage soll ein bereits 2009 von der Stesad vorgelegtes Papier sein. Auch die im Petitionsausschuss beschlossene Einrichtung einer Lenkungsgruppe, in der auch Stadträte mitarbeiten sollen, werde nun umgesetzt. Die Aufgabe der Lenkungsgruppe bestehe in der „Koordinierung und Beschleunigung“ des gesamten Prüfauftrages.

 

Eine Meinung zu “Stadtrat verabschiedet umfassenden Prüfauftrag für Sachsenbad

  1. Georg, der Landmann 1. Februar 2017 at 15:57 -

    Das die Hütte nicht mehr zu sanieren ist und nur abgerissen werden kann, sieht eigentlich jeder, der mit offenen Augen daran vorbeigeht. Die 125.000 € können im Viertel sicherlich besser angelegt werden …