Der Handwerker und die Nähmaschine: Claas Willmann in seiner Werkstatt

Pieschens Polstergeister

Der Polster-Spezialist Claas Willmann kam aus dem Norden Deutschlands in den Norden Dresdens. Seit nunmehr sechs Jahren verfeinert der gebürtige Stralsunder in seiner Werkstatt in Pieschen Innenausstattung vom Sessel bis zur Tapete. Er wirbt dabei für mehr Mut zur Farbe bei den Kunden. Er selber beweist ihn in seiner Wohnung – und in seinem Laden.

Goldene Tapete, edel gestreifte Kinosessel, ein schokobrauner Lederstuhl - in seinem Geschäft gibt Willman Beispiele für gestalterische Extravaganz

Goldene Tapete, edel gestreifte Kinosessel, ein schokobrauner Lederstuhl – in seinem Geschäft gibt Willmann Beispiele für gestalterische Extravaganz.

„Manche Stammkunden lassen mir bei der Gestaltung vollkommen freie Hand“, erzählt Claas Willmann. Da schlägt das Handwerkerherz höher. Etwa mit derselben Frequenz pocht es, wenn er alte Möbel im klassischen Stil gurten, mit Federn versehen und beziehen, kurz polstern, darf. Der gelernte Baumöbeltischler bekam die Lust am Raumausstatter-Beruf von seinem Onkel in die Wiege gelegt. Dort absolvierte er schon sein Schulpraktikum. Er arbeitete in seinem Erstberuf, leistete dann seinen Wehrdienst ab und kam für seine Meisterausbildung 2009 nach Dresden. Hier fand er Frau, berufliche Selbstständigkeit und Zukunft.

Raumausstatter, erklärt Willmann, kümmern sich um Fußbodengestaltung, Wände, Fensterdeko und Polsterung. Auf letzteres spezialisierte sich Willmann. Die Vielfalt der Stoffe heutzutage, sagt er, ist unüberschaubar. Manchmal bettelten die Kunden, er möge kein weiteres Muster zeigen. Wie soll man sich da entscheiden! Im Trend liegen Felle und Leder. „Es gibt kein richtig und kein falsch.“ Und so ziert so manchen antiken Stuhl ein modernes Polster. „Die meisten bleiben bei Naturfarben“, sagt Willmann. Nicht so der Chef selber. „Bei uns Zuhause hat jedes Zimmer seinen eigenen Stil.“ Wenn ein Vertreter mit neuen Mustern vorbeischaut, wird Willmann nicht selten schwach.

Claas Willmann kam 2009 nach Dresden und schloss 2010 hier seine Meisterausbildung ab

Claas Willmann kam 2009 nach Dresden und schloss 2010 hier seine Meisterausbildung ab

„Mehr Farbe wagen“, ist Willmanns Credo. „Wenn ich in einen weißen Raum komme, habe ich gleich tausend Ideen.“ Bisher war noch jeder Kunde zufrieden. „Jeder Stoff kann etwas“, sagt Willmann. Weiche Fasern, Stabilität, metallischer Glanz – Willmanns Fachkenntnis ist bei der Auswahl oft gefragt, auch wenn es um die Vorzüge von Gardinen und Tapeten geht.

Als Dozent gibt er in der Handwerkskammer sein Wissen weiter. Dort sitzt er auch im Meisterprüfungsausschuss. Seit kurzem rentiert sich sein Geschäft so, dass er die Gesellin Christina Gasch einstellen konnte. Eine große Hilfe, die ihm das ein oder andere verlängerte Kundengespräch ermöglicht. „Viele sehen den Besuch des Handwerkers als Gelegenheit zum Plausch. Ich nehme mir gerne Zeit zum Erklären und Zuhören.“

Service:

Claas Willmann, Raumausstatter und Polsterei
TrachenbergerStraße 35
http://www.wir-polstern-dresden.de/

3 Meinungen zu “Pieschens Polstergeister

  1. Jonathan Pfund 8. Februar 2017 at 20:54 -

    Respekt, Kollege. Guter Artikel und schöne Stoffe! Viele Grüße von der Stilpolsterei Pfund

  2. Rainer Fügmann 9. Februar 2017 at 09:08 -

    Schön von dir zu hören Herr Willmann. Ein toller Werdegang, ich drücke dir die Daumen das dir und deiner Familie das Glück immer holt bleibt. Mit besten Grüßen, Rainer Fügmann Rau51

Das könnte Sie auch interessieren …

Schüsse stoppen Flucht eines bewaffneten Autoräuber in Mickten

Polizeibeamte haben gestern Nachmittag in der Micktener Straße die Flucht eines bewaffneten Autoräubers mit Schüssen beendet. Vorangegangen >>>

Cindy Tamme und Micha Kissing sind das Team „augenscheinlich foto und grafik“

„Leute, macht mehr Fotos.“ Erstaunlich klingt dieser Appell aus dem Mund von Micha Kissing angesichts der wie wild fotografierenden Handybesitzer. >>>

Nach der Raumkonferenz 2019 – Crowdfunding für Aufbereitung der Ergebnisse

„Es hat funktioniert.“ Das Resümee zur Raumkonferenz, das Projektkoordinator Fridolin Pflüger zog, fällt fast schon euphorisch >>>

Une promenade photographie à travers Pieschen avec Kristall Dietz Große venue de France

Après quatre semaines mon stage à Dresde touche à sa fin. J’ai passé de bons moments à la rédaction du journal en ligne Pieschen Aktuell >>>

Aufgerappelt: Gregor hat mit Hilfe der Straßenschule die Hauptschulprüfung an der Oberschule Pieschen bestanden

Das Schuljahr 2018/19 ist schon seit ein paar Tagen Geschichte. Die meisten Schülerinnen und Schüler genießen zurzeit die Ferien. Bevor >>>