Neue Café-Bar „&Rausch“ macht an der Bürgerstraße in Pieschen auf

Als Café, Bistro und Bar eröffnet das “&Rausch” am Freitag, 8. April, an der Bürgerstraße 36 in Pieschen. Täglich, außer montags, kann hier ab 15 Uhr Kaffee getrunken und hausgebackener Kuchen gegessen werden. Zum Abend hin wechselt dann das Publikum und es beginnt der Kneipenbetrieb bis in die Nacht um 1 Uhr hinein. So sieht das Konzept der Betreiber Lorenz Köhler und Christoph Radtke aus. Sie haben nach dem Auszug des Frankreichladens “Savoir vivre” ihre Chance ergriffen. Ihre Idee ist es, Café und Kneipe miteinander zu kombinieren. Und die freigewordenen Räume an der Bürgerstraße/Ecke Oschatzer Straße mit rund hundert Plätzen im Erdgeschoss, der ersten Etage sowie im Weinkeller boten sich dafür an.

Christoph Radtke (li), mit Lorenz`Tochter Asta im Arm, und Lorenz Köhler sind die Betreiber der neuen Café-Bar in Pieschen.

Christoph Radtke (li), mit Lorenz`Tochter Asta im Arm, und Lorenz Köhler sind die Betreiber der neuen Café-Bar in Pieschen.

“Wir haben uns vor vielen Jahren schon mal hier umgeschaut, aber damals war noch nicht der richtige Zeitpunkt. Jetzt hat das Stadtviertel einen guten Sprung gemacht”, sagt Christoph Radtke. Der 29-Jährige meint damit den Bauboom, der zum Zuzug junger und teils gutsituierter Singles und Familien geführt hat. Orte, an denen man sich nachmittags zum Milchkaffee verabreden und abends gemütlich sitzen und was trinken kann, sind in Pieschen noch rar. “&Rausch ist für alle, die endlich mal ein Café hier wollen. Denn eigentlich gibt es hier nur Bäckereien, wo man mal hingehen kann”, meint Radtke, der selbst Pieschener ist. Auch eine moderne Bar für den Abend vermisst er. Der gelernte Gastronom sieht hier eine Nische. Neben verschiedenen Bieren und alkoholfreien Getränken bietet die Karte von &Rausch Weine des Dresdner Feinkost- und Weinhandels “Vinello” an. Und zu später Stunde darf in der oberen Etage in einem separatem Raum auch geraucht werden.

Anzeige

Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


Lorenz Köhler und Christoph Radtke sind keine blutigen Anfänger. “Wir haben schon Erfahrung in der Gastronomie gesammelt und mit Freunden die Rösslstube in der Friedrichstadt aufgebaut”, erklärt der 30-jährige Lorenz Köhler. Über den Namen ihrer Café-Bar haben die Betreiber lange diskutiert. Schnell haben sie sich auf den Rausch geeinigt, dem intensiven Glücksgefühl, dass sie den Gästen ihrer Bar wünschen. Nur das passende Wort vor dem “und” wollte sich nicht so recht finden lassen. “Da kann man davor setzen, was man möchte”, erklärt Lorenz Köhler nun.

Am heutigen Freitagabend um 18 Uhr öffnet die umgebaute Café-Bar ihre Türen. Ab 20 Uhr sorgt der Singer/Songwriter Martin Seidel für musikalische Unterhaltung zum Bier. Später, gegen 23 Uhr geht es mit Klezmer von den Bagels weiter. Der Eintritt ist frei.

  • Anzeige

    Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


Eine Meinung zu “Neue Café-Bar „&Rausch“ macht an der Bürgerstraße in Pieschen auf

  1. […] before a concert by Fleetwood Mac. http://www.robertlanemusic.co.uk/ weiter Infos &Rausch: http://www.menschen-in-dresden.de/2016/neue-cafe-bar-rausch-macht-an-der-buergerstrasse-in-pieschen-… Denkt dran: wir leben noch. Wir versuchen alles uns mögliche. stay […]

Das könnte Sie auch interessieren …

Mit geklauter Karte auf Shoppingtour

Unbekannte haben in Dresden-Mickte eine Geldkarte gestohlen und damit Einkäufe im Wert von über 120 Euro bezahlt.

Die Täter verschafften >>>

Pieschner Kinotipps ab 18. Juli

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Radfahrer bei Unfall in Dresden-Trachau verletzt

Am Mittwochmorgen, den 17. Juli 2024, kam es in Dresden-Trachau zu einem Unfall, bei dem ein 54-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde. >>>

Diebe und Einbrecher

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in Räume eines Bürohauses an der Straße An der Flutrinne eingebrochen. Die Täter gelangten auf >>>

Alter Leipziger Bahnhof: Ständige Vertretung in Betrieb

Es ist ein verwunschener Platz mitten in der Stadt. Das Gelände rund um den Alten Leipziger Bahnhof liegt seit Jahren brach. Bäume und Tiere >>>