hedwigstrasse

Bauarbeiten im Karree Hedwigstraße – Ludwigstraße – Hafenstraße beendet

Nach umfangreichen Bauarbeiten ist die Hedwigstraße in der Leipziger Vorstadt für den Verkehr wieder freigegeben. Die Hafenstraße und die Ludwigstraße, die sich im gleichen Karree befinden, sind bereits seit September bzw. Ende November wieder befahrbar. Bis zum Frühjahr müssten jetzt noch die Granitplatten im Fußweg verfugt werden, erklärte heute ein Rathaussprecher.

In den drei Straßen hatte das Hochwasser 2013 erhebliche Schäden im Unterbau hinterlassen, die mit einfachen Reparaturarbeiten nicht zu beheben gewesen wären. Darum wurde nun die Straße auf der gesamten Breite von 5,20 Meter ausgebaut. Defekte Straßenabläufe seien ausgetauscht und 16 weitere neu gebaut worden. In der Uferstraße entstanden neue Fußgängerquerungen. Neu geordnet wurden auch die Parkflächen. Autos müssen jetzt auf der verbliebenen Wildpflasterdecke quer zur Fahrtrichtung abgestellt werden.

Auf Wunsch der Bürgerinitiative „Karree Ufer-/Hafen-/Ludwig-/Hedwigstraße“ habe das Straßen- und Tiefbauamt 15 Fahrradabstellbügel montiert. An der seit Mai laufenden Sanierung hat sich die Stadt mit einem Kostenanteil von 190.000 Euro beteiligt. Bei den Arbeiten war es zu Verzögerungen gekommen. Als Gründe nannte der Rathaussprecher eine Havarie an der  Drewag-Fernwärmeleitung in der Ludwigstraße, das Verlegen eines neuen Fernwärmeanschlusses in der Hafenstraße und die Erweiterung der Reparaturarbeiten auf dem Gehweg der Ludwig- und der Hedwigstraße.

An der Ecke Hafenstraße und Uferstraße will der Bauunternehmer Frank Wiessner im kommenden Jahr mit seinem Wohnungsbauprojekt Hafen 01 starten. In mehreren Schritten sollen hier Häuser mit etwa 40 Wohnungen in verschiedenen Größen entstehen.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pestalozzi-Gymnasium: Außenanlagen werden saniert – Wasserschaden in den Ferien

Die Schüler des Pestalozzi-Gymnasiums werden sich freuen. Denn die Stadt saniert die Außen- und Sportflächen ihrer Schule. Dafür gab es >>>

Aprikosengarten – Gemeinschaftliches Gärtnern als Demokratie-Projekt

Wer in der Stadt wohnt und Lust auf Gärtnern hat, muss sich meist mit dem Bepflanzen des Balkons zufriedengeben. Doch der „Aprikosengarten“ >>>

Förderzentrum „A. S. Makarenko“ jetzt an einem Standort in der Leisniger Straße

Fliegender Wechsel im Schulneubau in der Leisniger Straße 78. Nachdem das Gymnasium Pieschen nach einem Jahr an dem Interimsstandort wieder >>>

Schulcampus Gehestraße startet mit 1.600 Schüler und einigen Provisorien

Stesad-Geschäftsführer Axel Walther ist erleichtert. Erst seit vergangenem Donnerstag steht fest, dass der Unterricht auf dem neuen >>>

19-jähriger Autodieb und Verkehrsraudi muss in Untersuchungshaft

Der 19-Jährige, der am Montagabend auf der Flucht vor der Polizei erst in Pieschen gestoppt werden konnte, muss auf Antrag der Staatsanwaltschaft >>>