Thema: Globus

Globus Flächennutzungsplan

Globus-Gegner fordern zu Einsprüchen gegen Änderung der Flächennutzung auf

Nachdem der Bebauungsplan für den Globus SB Markt am Alten Leipziger Bahnhof bereits öffentlich ausgelegen hat, ist nun der Flächennutzungsplan an der Reihe. Es geht um ein 10 Hektar großes Areal zwischen der Leipziger Straße im Südwesten, der Eisenbahnstraße im Südosten, den Gleisanlagen der Bahn im Osten und Nordosten und gewerblichen Nutzungen und Brachflächen im Nordwesten. Da auf dieser Fläche bisher kein großflächiger Einzelhandel vorgesehen war, soll der Plan entsprechend geändert werden.

Die Allianz für Dresden, ein Bündis von Gegnern der Globus-Ansiedlung, hat heute darauf hingewiesen, dass die Frist für Einsprüche gegen die Umwidmung der Nutzung noch bis 30. Juni gehe. „Alles in allem sind die Verrenkungen der Amtsspitze des Stadtplanungsamtes beim Globus-Projekt sehr auffällig“, sagte Allianz-Sprecher Uwe Sochor. „Hier wird in unfairer Weise und völlig losgelöst eine Einzelfallentscheidung propagiert“, meinte er. Die Allianz für Dresden erwarte, dass der neue Stadtrat seiner stadtplanerischen Verantwortung besser gerecht wird als der alte und analog der ursprünglichen Planung einem kleinteiligen und durchgrünten Wohn- und Geschäftsquartier rund um den Alten Leipziger Bahnhof den Weg bereite. Nicht umsonst sei den Dresdnern das Thema bezahlbarer Wohnraum bei der Stadtratswahl so wichtig gewesen.

Kommentare sind geschlossen.