Stressfrei in Minuten – kurze Übungen für eine schnelle Entspannung

In unserer schnelllebigen Gesellschaft ist Stress ein allgegenwärtiges Phänomen geworden. Die Kinder müssen in den Kindergarten, das Meeting steht in den Startlöchern, während das Frühstück noch nicht fertig ist und dann auch noch der Postbote klingelt?

In solchen und ähnlichen Situationen steht fest: Stress ist vorprogrammiert. Aber müssen wir uns damit abfinden? Nein! Wir zeigen Ihnen kurze und effektive Übungen, die dazu dienen, schnell Entspannung zu finden und dem Stress des Alltags entgegenzuwirken.

Stress ist heute ein ernstzunehmendes Problem

Eine repräsentative Umfrage des Unternehmens Swiss Life Deutschland und des Meinungsforschungsinstituts YouGov aus dem Jahr 2023 zeigt, dass 61 Prozent der Befragten sehr hohen und eher hohen Stress empfinden. Eine Zahl, die uns zu denken geben sollte, denn Stress bringt eine Vielzahl von Symptomen und Krankheiten mit sich.

Zwar lassen sich Stresssymptome wie Kopfschmerzen mit einer Tablette und Herpesbläschen mit Lysin Kapseln schnell in den Griff kriegen, aber muss es so weit kommen? Wenn Stress nicht aktiv abgebaut wird, kann es zu schwerwiegenden Folgen kommen. Immerhin machen psychische Erkrankungen mit 39 Prozent bereits den häufigsten Grund für Berufsunfähigkeit aus. Umso wichtiger ist es, dieses Thema nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, sondern aktiv dagegen vorzugehen.

Mit diesen Tipps sagen Sie alltäglichem Stress den Kampf an

Der beste Tipp lautet: Lassen Sie den Stress sich erst gar nicht aufstauen, sondern sorgen Sie im Alltag dafür, diesen zu reduzieren. Einige Tipps dafür stellen wir Ihnen nachfolgend vor.

Nahrungsergänzungsmittel als Unterstützung

Dies ist zwar keine Übung, kann Ihnen aber ohne großen Aufwand helfen, besser mit Stress umzugehen. Bei Anbietern wie https://www.nature-love.de/ finden Sie verschiedene Mittelchen, die Ihnen dabei helfen können. So ist Magnesium gut, um die Muskeln zu entspannen, während Vitamin B12 und Omega-3-Fettsäuren eine positive Wirkung auf das Nervensystem haben.
Ashwagandha ist hingegen ein Adaptogen, was bedeutet, dass die Pflanze dem Körper dabei hilft, sich besser an Stresssituationen anzupassen.

Die Macht der Atemtechniken

Eine gezielte Atmung kann den Körper beruhigen und den Geist entspannen. Auch wenn Sie in einem Meeting sitzen und merken, dass Sie sich aufregen, können Sie sich kurz auf den Atem fokussieren, ohne dass es jemand merkt. Konzentrieren Sie sich auf den Atemfluss, atmen Sie Entspannung ein und spüren Sie, wie negative Emotionen mit jedem Atemzug losgelassen werden.

Eine weitere Atemtechnik ist die 4-7-8-Methode, die für besseren Schlaf und gegen Stress eingesetzt wird: Atmen Sie langsam und tief ein und zählen Sie dabei bis vier, halten Sie den Atem an, zählen Sie bis sieben und atmen Sie langsam und tief aus und zählen Sie bis acht. Wiederholen Sie diese Übung einige Male und spüren Sie, wie sich Ihr Körper und Geist entspannen.

Mini-Meditationen für maximalen Stressabbau

Wir möchten Ihnen hier eine Mini-Meditation vorstellen, die Sie jederzeit und überall durchführen können – auch in der Bahn, in der Warteschleife, während eines Events oder im Büro. Setzen Sie sich bequem hin und schließen Sie die Augen. Atmen Sie tief durch und stellen Sie sich dabei vor, dass Sie an einem ruhigen und entspannten Ort sind. Wenn Ihre Gedanken abschweifen, kehren Sie einfach in Ihre Atmung zurück.

Ein Problem lässt Sie nicht los? Stellen Sie sich vor, es wäre ein Anker, der in der tiefen See verschwindet und immer mehr Abstand zu Ihnen bekommt. Oder setzen Sie es in ein Boot und sehen Sie, wie es sich immer weiter von Ihnen entfernt und die Entspannung die Oberhand gewinnt. Probieren Sie einfach aus, was für Sie am besten funktioniert.

  • Anzeige

    Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof