Poster, Bilder & Wanddeko zur Komplettierung der Wohnungseinrichtung

Egal, ob Wohn- oder Geschäftsbereich – ohne Wanddekoration kommt einfach keine Stimmung rüber. Von der mit Deko in Szene gesetzten Sitzbank mit Stauraum bis hin zum Gemeinschaftsbereich – die richtige Dekoration definiert das Ambiente maßgeblich mit.

In diesem Artikel möchten wir uns deshalb auf ein paar häufige Fehler konzentrieren, die viele beim Kauf von Bildern, Poster Wand und Wanddeko machen.

Die richtige Größe für die Wandkunst wählen

Haben Sie schon mal einen Kunstdruck gekauft, der Ihnen super gefallen hat, nur um festzustellen, dass er an Ihrer Wand doch nicht so wirkt, wie Sie es sich vorgestellt haben? Damit sind Sie nicht allein. Viele unterschätzen beim Kauf von Wandkunst, welche Größe das Kunstwerk haben muss, um einen echten Effekt an der Wand zu erzeugen. Unser Tipp: Wenn Sie glauben, Sie hätten die richtige Größe für Ihre leere Wandfläche gefunden, wählen Sie am besten die nächste Größe.

Ein harmonisches Farbkonzept erstellen

Um den Look Ihres gesamten Raums zu vereinen, sollten Sie zuerst ein Farbkonzept erstellen. Eine einfache Methode, Ihre Farbpalette zu finden, besteht darin, 2-3 Farben aus einem Kunstwerk zu wählen, die Sie in dem jeweiligen Raum hervorheben möchten. Sind Ihre Möbel z. B. farblich neutral, dann passen Braun, Grau und elfenbeinfarbene Töne super. Auch empfehlenswert ist, die Wandkunst auf die Farben einzelner bereits bestehender Deko-Elemente der Einrichtung anzupassen, etwa den farbigen Kissen auf der Couch. So lassen sich unkompliziert gezielt Akzente setzen.

Stil, Stimmung und Thema nicht vernachlässigen

Es ist ziemlich einfach, komplementäre Farben zu finden – das Schwierige, ist eher, den Stil und die gewünschte Stimmung klar zu definieren bzw. festzulegen. Stimmt man das Bild genau ab, lassen sich im Grunde auch gewisse Flairs erzeugen. Etwa ein Bild, welches Sie direkt mit gemütlichen Gedanken assoziieren – von einem Strand oder traumhafter Natur.

Den richtigen Bilderrahmen wählen

Ein weiterer häufiger Fehler, den viele bei der Auswahl ihrer Wandkunst machen, ist die Wahl eines zu breiten Rahmens. Dieser hat das Potenzial, die Aufmerksamkeit von Ihrem Kunstdruck wegzulenken und sogar das Aussehen Ihres Kunstwerks herabzuwerten. In den meisten Räumen sieht ein schmaler, unauffälliger schwarzer Rahmen am besten aus.

Wenn Sie jedoch von einem modernen Stil abweichen möchten, wählen Sie einen Rahmen mit rustikalem Finish oder gebeiztem Holz, um einen „Landhausstil“ oder sogar einen „Boho“-Look zu vermitteln.

Fazit

Poster, Bilder & Wanddeko sind für die Komplettierung jeder Wohnungseinrichtung entscheidend. Es gibt sie in unzähligen Variationen und sie können leicht ausgetauscht werden und haben dennoch einen besonderen Effekt auf das Gesamtkonzept.

  • Anzeige

    Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof