Pieschener Kinotipps ab 9. Mai

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen.

Bundesstart: Garfield: Eine extra Portion Abenteuer

»Garfield – Eine Extra Portion Abenteuer« gibt Einblick in die Vergangenheit des berühmten Katers. Die Geschichte beginnt damit, dass Garfield, gesprochen von Hape Kerkeling, von seinem Vater verlassen wird, woraufhin er seinen neuen „Besitzer“ Jon trifft. Das Zusammenleben mit Jon und dem Hund Odie, gesprochen von Harvey Guillén, ist für Garfield ein wahrer Genuss, insbesondere dank der regelmäßigen Lasagne-Mahlzeiten. Doch die Ruhe wird gestört, als Garfields Vater, der Straßenkater Vic, gesprochen von Samuel L. Jackson, und seine alte Freundin Jinx, gesprochen von Hannah Waddingham und Anke Engelke, plötzlich wieder auftauchen. Ihr chaotischer und aktiver Lebensstil steht im starken Kontrast zu Garfields gewohntem Dasein. Widerwillig schließen sich Garfield und Odie dem abenteuerlichen Treiben von Vater Vic an, in der Hoffnung, dass am Ende vielleicht doch eine Lasagne auf sie wartet.

Bundesstart: Beautiful Wedding

Beautiful Wedding

Anzeige



Travis Maddox (Dylan Sprouse) und Abby Abernathy (Virginia Gardner) setzten ihre ungewöhnliche Liebesgeschichte aus „Beautiful Disaster“ fort, in der sie nach einem Monat als Mitbewohner zu einem Paar wurden. Nach einer spontanen Hochzeit beschließen sie, gleich die Flitterwochen anzutreten. Und warum nicht? Da sie bei der Hochzeit gespart haben, entscheiden sie, diese Ersparnisse zu nutzen, um Familie und Freunde mit nach Mexiko zu nehmen. Dort stehen nicht nur nachträglich gefeierte Junggesellenabschiede auf dem Programm, sondern auch leidenschaftliche Flirts am Strand und Auseinandersetzungen mit der lokalen Polizei. Diese Ereignisse zwingen das frisch verheiratete Paar dazu, ihre Kompatibilität zu hinterfragen oder vielleicht gerade durch diese Prüfungen enger zusammenzuwachsen.

Regisseur Roger Kumble drehte diesen zweiten Teil der „Beautiful“-Reihe direkt nach „Beautiful Disaster“, sogar bevor dieser in den Kinos anlief. Die Filmreihe basiert auf den Romanen von Jamie McGuire, wobei dieser Film speziell auf dem dritten Buch „A Beautiful Wedding“ aufbaut.

2. Woche: Planet der Affen: New Kingdom

Planet der Affen: New Kingdom

Planet der Affen: New Kingdom

Rund 300 Jahre nach der verlustreichen und blutigen Auseinandersetzung zwischen den von Caesar (Andy Serkis) geführten Affen und den von Colonel (Woody Harrelson) kommandierten Menschen, haben sich in der Oase, zu der Caesar seine Artgenossen führte, verschiedene Affengesellschaften parallel herausgebildet.

2. Woche: Knock Knock Knock

Knock Knock Knock

Ein Film, der die Sinne erregt wie prickelnder Sekt zu Silvester: Samuel Bodin, der Magier der Leinwand, präsentiert ein fesselndes Mysterium. Die Geschichte entfaltet sich mit einem geheimnisvollen Klopfen, das den achtjährigen Peter nachts heimsucht. Trotz der skeptischen Haltung seiner Eltern, Carol und Mark, die Peters Ängste auf lebhafte Träume zurückführen, ist er überzeugt, dass mehr dahintersteckt. Jedes Klopfen scheint ihm von vergessenen Welten und geheimen Türen zu erzählen. Mit der Dunkelheit als Verbündeten sucht Peter in seinem Haus nach dessen Ursprung und entdeckt verborgene Geheimnisse. „Knock Knock Knock“ ist ein Abenteuer für die Seele, das die Tür zu unbekannten Welten öffnet.

2. Woche: Max und die wilde 7: Die Geister-Oma

Max und die wilde 7: Die Geister-Oma

In der Seniorenresidenz Burg Geroldseck hat der 10-jährige Max endlich richtige, aber alles andere als stinknormale Freunde gefunden: Die abenteuerlustigen Rentner Vera, Horst und Kilian von Tisch 7 sind immer für ihn da. Nur mit den Gleichaltrigen klappt es nicht so richtig. In der neuen Klasse wird er gemobbt und zu allem Überfluss schließt ihn Sportlehrer Ströhle aus dem Fußballteam aus. Horst will helfen und fordert Ströhle zu einem Duell heraus: Max und die alten Knacker gegen die Schulmannschaft. Wie soll das gut gehen? Dann beginnt es in der alten Ritterburg auch noch zu spuken. Wird es Max und der Wilden 7 gelingen, das Fußballspiel für sich zu entscheiden und den Fall um die mysteriöse Geister-Oma zu lösen?

Im zweiten Kinoabenteuer von Winfried Oelsner, basierend auf der erfolgreichen gleichnamigen Kinderbuchreihe, wird’s nicht nur spannend, sondern auch gruselig! Erneut stürzt sich die ungewöhnlichste Detektivbande der Welt in einen Kriminalfall und lernt dabei, dass Mut und Zusammenhalt alle Herausforderungen überwinden können. Egal, wie alt man ist. Neben den Jungdarstellern begeistern Uschi Glas, Günther Maria Halmer und Thomas Thieme als kauzige Rentnertruppe mit viel Sportgeist und Witz!

Pieschener Kinotipps ab 9. Mai

  • Anzeige



Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Baumaschinen in Trachau beschädigt

In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte vier Baumaschinen auf dem Sternweg in der Nähe der Neuländer Straße beschädigt. Der Schaden wurde >>>

Städtischer Appell für mehr Sicherheit

Radfahrer, Inline-Skater und Fußgänger mit Kamera oder treuer Fellnase: Je besser das Wetter, desto mehr Leute genießen die Zeit auf dem >>>

Offene Türen in der Kindertagespflege

Wenn man am Vormittag mal eine Runde durch die Pieschen geht, sieht man sie. Tagesmütter und Tagesväter erkunden meist mit ihren Kinderwagen >>>

Neues Konzept für Altkleidersammlung in Dresden

Der Dresdner Stadtrat hat am Donnerstag, den 16. Mai 2024, eine Neuordnung der Altkleidersammlung beschlossen. Ziel ist es, die Umgebung >>>

Frauenpower in Übigau

Ende Mai beginnt am Schloss Übigau das Sommerspektaktel der Comödie Dresden. Bereits zum sechsten Mal bespielt Sachsens größtes Privattheater >>>