Weihnachtliche Geschichten auf dem Konkordienplatz – aktive Helfer gesucht

Mit einem einladenden Blick ans winterliche Jahresende wandte sich René Kaufmann, der sein Büro Text & Dialog am Konkordienplatz hat, heute an Freunde und Unterstützer. „Ich möchte euch wieder dazu einladen, den Konkordienplatz in der Adventszeit ein wenig zu verzaubern, indem wir diesen abends vom 1. bis zum 24. Dezember täglich ab 17 Uhr für eine viertel bis halbe Stunde ins magische Licht einer Leselampe versetzen. Den kleinen und großen Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Passanten möchten wir in dieser Zeit ein Märchen oder eine Geschichte zu Gehör und Herz bringen“, schreibt er in die Runde.

Für die Vorbereitung und Durchführung dieser täglichen Märchenzeit sucht René Kaufmann Mitstreiterinnen und Mitstreiter für Organisation und Logistik, als Ideengeberinnen und Ideengeber für passende Texte – die auch die eigenen sein können – und auch als tägliche Vorleserinnen und Vorleser.

Er selbst werde sich um die Bereitstellung des „allernötigsten Equipments“ – dazu gehören Stehlampe, Beistelltisch, Decke und Stuhl, Technik und Kerzen – kümmern. Die mit den Lesungen verbundene organisatorische wie logistische Arbeit „möchte ich aber dieses Jahr gern auf mehrere Schultern verteilen“, erklärte er. .

Bei einem Findungstreffen Ende September / Anfang Oktober sollen Ideen, Wünsche und Visionen ausgetauscht werden. Die Terminabstimmung werde mit einer Doodle-Umfrage organisiert. Man könnte aber auch einfach mal im Verlagsbüro vorbeischauen.

Im vergangenen Jahr hatten die vorweihnachtlichen Geschichten auf dem Konkordienplatz ihre Premiere. Zum Auftakt trug Eileen Körner von der Laurentiuskirchgemeinde die Geschichte „Ein wunderbarer Weihnachtswunsch“ von Lori Evert vor. Bei schlechtem Wetter wurde improvisiert und die Lesung in das Büro von „Text & Dialog“ verlegt. Es verlangte schon eine gehörige Portion Hartnäckigkeit und Disziplin, an 24 Tagen pünktlich die gesamte Ausstattung inklusive Stromkabel und Beleuchtung auf den Konkordienplatz zu räumen und danach auch wieder sorgfältig einzupacken. Mit der frühzeitigen Einladung zur Mitwirkung hofft René Kaufmann in diesem Jahr auf die besagten „breiteren Schultern“.

  • ANZEIGE

Eine Meinung zu “Weihnachtliche Geschichten auf dem Konkordienplatz – aktive Helfer gesucht

  1. Hans Marburg sagt:

    Liebe Leute
    bin Vorleser im Ehrenamt und kann bei Bedarf etwas für Kinder vorlesen

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschner Kinotipps ab 22. Februar

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen.

Bundesstart:

>>>
Jetzt gilt Tempo 30 in der Bürgerstraße

In der Bürgerstraße gilt ab  sofort Tempo 30. Die entsprechenden neuen Verkehrsschilder sind in den vergangenen Tagen angebracht worden. >>>

Regionalverkehr-Streik mit Auswirkungen auf Pieschen

Am Mittwoch und Donnerstag sind die Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr aufgerufen, sich am Warnstreik zu beteiligen. Die Gewerkschaft >>>

Bewaffneter Raub blieb beim Versuch

In Kaditz ereignete sich gestern Mittag, zwischen 12.20 Uhr und 12.24 Uhr, ein versuchter Raubüberfall in einem Tabakwarenladen. Ein unbekannter,

>>>
Werkzeuge im Wert von 10.000 Euro gestohlen – Radfahrer verletzt

In Bereich Pieschen ereigneten sich kürzlich zwei Vorfälle, die polizeiliche Ermittlungen nach sich zogen. Am frühen Donnerstagmorgen >>>